Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Mit dem Radel die Silberstadt Freiberg umrunden

Radfahren · Erzgebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
Erlebnisheimat Erzgebirge Verifizierter Partner 
  • Donatsturm
    Donatsturm
    Foto: Silberstadt Freiberg_Paul Schmidt/599media, Erlebnisheimat Erzgebirge
m 500 400 300 25 20 15 10 5 km Historische Altstadt … Donatsturm Mundloch des … Graben Halde Drei Brüder Schacht Mundloch Alter/Tiefer … Graben Reste Altväterbrücke - Erzkanal

Diese abwechslungsreiche Rundtour auf historischen Pfaden führt Sie von der Silberstadt Freiberg aus in das wunderschön gelegene Muldental. 

mittel
Strecke 28,6 km
2:05 h
219 hm
240 hm
477 hm
289 hm

Diese abwechslungsreiche Rundtour auf historischen Pfaden führt Sie von der SilberstadtFreiberg aus in das Muldental, nach Kleinwaltersdorf und Kleinschirma bis ins Bergbaurevier Zug. Entdecken Sie die Schönheit der Welterbe-Region. Als Start empfehlen wir, vom Donatsturm aus, die Himmelfahrtsgasse stadtauswärts Richtung Abrahamschacht zu fahren. Folgen Sie danach dem Radweg Richtung Tuttendorf, dieser führt entlang der ehemaligen Bahntrasse Freiberg-Halsbrücke. Vorbei an der Bergmannskirche St. Anna  in Tuttendorf, radeln Sie weiter Richtung Halsbrücke. Genießen Sie dabei den Blick in das Muldental. Von weiten sehen Sie auch schon die Hohe Esse in Halsbrücke. Mit 140 m zählt sie zu den höchsten Ziegelbauwerken Europas. In Halsbrücke kommen Sie an einem Amalgamierwerk und einem Wäschemangelmuseum vorbei. Auf dem Weg nach Rothenfurth, entlang der Mulde, radeln Sie am Kahnhebehaus und dem ehemaligen Aquädukt der Altväterbrücke  vorbei. Von Rothenfurth fahren Sie ein kleines Stück Richtung Freiberg und biegen dann rechts, kurz vor einer Eigenheimsiedlung, in den Fürstenbusch ein und folgen dem Waltersbach bis zur B 101 nach Kleinwaltersdorf. Parallel der Dorfstraße führt linksseitig ein Wanderweg bis zur Hainichener Straße. An der Dorfkirche vorbei führt der Weg zum Waldcafé in den über 900 ha großen Freiberger Stadtwald. Hier fahren Sie an der Badestelle „Großer Teich” entlang, im Volksmund auch „Soldatenteich” genannt. Dann weiter zur Gaststätte „Letzter3er” und überqueren die Bundesstraße nach Zug. In Zug führt der Weg weiter über „Langenrinne” zurück nach Freiberg.

Autorentipp

- Altväterbrücke

- Zechenteich

- Einkehrmöglichkeit: Pension Fischer in Kleinwaltersdorf; Waldcafé

Profilbild von Carolin Zimmermann, Silberstadt® Freiberg
Autor
Carolin Zimmermann, Silberstadt® Freiberg
Aktualisierung: 11.08.2022
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
477 m
Tiefster Punkt
289 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 57,66%Schotterweg 18,59%Naturweg 5,80%Pfad 0,60%Straße 17,33%
Asphalt
16,5 km
Schotterweg
5,3 km
Naturweg
1,7 km
Pfad
0,2 km
Straße
5 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Landgasthof Fischer
Landhotel Kleinschirma
Brauhaus am Bahnhof

Start

Donatsturm an der Stadtmauer (397 m)
Koordinaten:
DD
50.917829, 13.349817
GMS
50°55'04.2"N 13°20'59.3"E
UTM
33U 384006 5641984
w3w 
///brücken.befahren.mitgefühl
Auf Karte anzeigen

Ziel

Donatsturm an der Stadtmauer

Wegbeschreibung

Als Start empfehlen wir, vom Donatsturm aus, die Himmelfahrtsgasse stadtauswärts Richtung Abrahamschacht zu fahren. Folgen Sie danach dem Radweg Richtung Tuttendorf, dieser führt entlang der ehemaligen Bahntrasse Freiberg-Halsbrücke. Vorbei an der Bergmannskirche St. Anna in Tuttendorf, radeln Sie weiter Richtung Halsbrücke. Genießen Sie dabei den Blick in das Muldental. Von weiten sehen Sie auch schon die Hohe Esse in Halsbrücke. Mit 140 m zählt es zu dem höchsten Ziegelbauwerk Europas.

 

In Halsbrücke kommt man an dem Amalgamierwerk und einem Wäschemangelmuseum vorbei. Auf dem Weg nach Rothenfurth,  entlang der Mulde, radelt man an besagtem Kahnhebehaus und dem ehemaligen Aquädukt der Altväterbrücke vorbei. Von Rothenfurth fährt man ein kleines Stück Richtung Freiberg und biegt dann rechts, kurz vor einer neueren Eigenheimsiedlung, in den Fürstenbusch ein und folgt dem Waltersbach (Abstecher am Zechenteich lohnt sich) bis zur B 101 nach Kleinwaltersdorf. Parallel der Dorfstraße führt linksseitig ein Wanderweg (der gut befahrbar ist) bis zur Hainichener Straße. An der Dorfkirche vorbei führt der Weg in den Hospitalwald zur Waldschänke, bis in den Freiberger Stadtwald. Hier fährt man am kleinen und großen Soldatenteich entlang zum „Letzten Dreier“ und überquert die Bundesstraße nach Zug. In Zug führt der Weg weiter über "Langenrinne" zurück nach Freiberg.

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
50.917829, 13.349817
GMS
50°55'04.2"N 13°20'59.3"E
UTM
33U 384006 5641984
w3w 
///brücken.befahren.mitgefühl
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
28,6 km
Dauer
2:05 h
Aufstieg
219 hm
Abstieg
240 hm
Höchster Punkt
477 hm
Tiefster Punkt
289 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 28 Wegpunkte
  • 28 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.