Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Radfahren

RR ERZ T07 Zu den Talsperren Rauschenbach und Fláje

· 1 Bewertung · Radfahren · Erzgebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Erzgebirge e.V. Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Ronny Schwarz, Tourismusverband Erzgebirge, Rene Gaens
  • /
    Foto: Tourismusverband Erzgebirge, Rene Gaens
m 1000 900 800 700 600 500 50 40 30 20 10 km Nove Mesto Talsperre Flaje Rehefeld-Zaunhaus Zinnwald Dlouha Louka Talsperre Rauschenbach Neuhermsdorf

Zinnwald – Holzhau – Cämmerswalde – Deutschgeorgenthal - Český Jiřetín - Fláje - Dlouhá Louka - Nové Město - Zinnwald

 

mittel
56,6 km
8:52 h
937 hm
937 hm

Autorentipp

In allen Ortschaften, die wir durchfahren, laden Gaststätten zur Einkehr ein.
Profilbild von Ronny Schwarz
Autor
Ronny Schwarz 
Aktualisierung: 03.08.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
890 m
Tiefster Punkt
601 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Achtung: Vor und nach Nove Mesto erschwert zur Zeit eine ca. 10 cm Feinsplittschicht das Fahren! 

Start

Zinnwald/Parkplatz am Georgenfelder Hochmoor (877 m)
Koordinaten:
DG
50.732056, 13.751235
GMS
50°43'55.4"N 13°45'04.4"E
UTM
33U 411872 5620772
w3w 
///kauf.abnehmen.abbaubar

Ziel

Zinnwald/Parkplatz am Georgenfelder Hochmoor

Wegbeschreibung

Wie bei Tour 6 beginnen wir am Lugstein, fahren auf der I-6 mit kleinem Abstecher zum Panorama-Aussichtspunkt Kahleberg (905 m), weiter bergein über Rehefeld-Zaunhaus, Neurehefeld, Neuhermsdorf und nach dem Teichhaus links die Torfhausstraße hoch, bis wir an der unscheinbaren Steinkuppe (806 m) vorbei am Wanderparkplatz Oberholzhau ankommen und der Blick auf das Muldental und Holzhau frei wird. Der I-6 folgen wir weiter auf der langen Geraden Ringel bis zum nächsten Wanderparkplatz. Hier die zweite Straße Richtung Cämmerswalde nach links abfahren, in Cämmerswalde folgen wir der I-6/23 wieder links nach Deutschgeorgenthal und erblicken unterwegs die Talsperre Rauschenbach mit Staumauer. In Deutschgeorgenthal überqueren wir die Grenze nach Český Jiřetín, halten uns links auf der I-6/23, dann auf der Straße rechts Richtung Litvinov bleiben bis zur Staumauer der Talsperre Fláje. Erst rechts haltend ein Stück die R23a am Stausee entlang, wechseln wir dann auf die R23 nach links und fahren weiter südlich um das Trinkwasserreservoir, bis uns die Route bergan den Loučná (956 m) streifend nach Dlouhá Louka führt. Weiter auf der R23 geht es nach Nové Město, dann weiter geradeaus bis halb links der Radweg auf den befestigten Weg abzweigt, um die Serpentinen bergab und dann wieder bergauf zu umgehen. Oberhalb queren wir die Bahntrasse mit kurzem Blick ins Böhmische Becken und erreichen nach einigen Waldpassagen den Grenzübergang in Cinovec am Georgenfelder Hochmoor und den Startpunkt in Zinnwald.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Zinnwald/am Lugstein, Holzhau/Wanderparkplatz Teichhaus, Holzhau/Wanderparkplatz Oberdorf/Fischerbaude, Cämmerswalde/Wanderparkplatz Ringel 

Koordinaten

DG
50.732056, 13.751235
GMS
50°43'55.4"N 13°45'04.4"E
UTM
33U 411872 5620772
w3w 
///kauf.abnehmen.abbaubar
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Profilbild
Enno H.
06.06.2018 · Community
Sehr schöne und abwechslungsreiche Tour, der Kies rund um die Talsperre Fláje ist allerdings unschön.
mehr zeigen
Gemacht am 06.06.2018

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
56,6 km
Dauer
8:52h
Aufstieg
937 hm
Abstieg
937 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.