Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Radfahren

Stollberger Talsperrenradrunde

Radfahren · Erzgebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Erzgebirge e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Talsperrenradrunde, Querenbachtalsperre
    / Talsperrenradrunde, Querenbachtalsperre
    Foto: Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Karte / Stollberger Talsperrenradrunde
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10

Eine kurze Runde auf vorwiegend asphaltierter Strecke führt aus der Innenstadt Stollbergs vorbei an der Querenbachtalsperre, durch den Bürgerwald und nach einem tollen Ausblick von der Goldenen Höhe zurück in die Stadt.

mittel
10,6 km
0:50 h
139 hm
139 hm

Die Radtour beginnt an der Rudolf-Virchow-Straße und führt von dort in den Bürgerwald. Der Blick über die Querenbachtalsperre belohnt für den kräftigen Anstieg auf dem Weg hierher und lädt zu einer kleinen Verschnaufpause ein.

Auf gut befestigten Waldwegen geht es weiter bergauf bis zur Hauwaldstraße. Diesem asphaltierten Forstweg folgt die Radrunde und führt dabei entlang des Naturlehrpfades, der viele spannende Informationen zur Landschaft und den vorkommenden Baumarten bietet.

Jenseits der Thalheimer Straße kann man auf dem Kohlweg durch die schattige Waldlandschaft des Zellerholzes fahren, bevor man von der Goldenen Höhe den Blick über die Stollberger Innenstadt schweifen lässt. Von hier folgt die Radtour der überregionalen Route 6 ins Tal zum Walkteich mit seinem wunderschönen baumbestandenen Spielplatz. Das Café "Walkbeach" bietet hier Kaffee und Snacks aber auch Cocktailabende und zahlreiche Veranstaltungen im Laufe des Jahres. Entlang des Gablenzbaches führt die Runde schließlich zurück durch die Innenstadt und über die Feldstraße, vorbei am ehemaligen Kreiskrankenhaus, wieder zum Ausgangspunkt.  

Autorentipp

Überquert man die Brücke über die B 180, befindet man sich am Rand des Stollberger Galgenholzes. Eine Schautafel informiert über die historischen Hintergründe dieser morbiden Bezeichnung.

Geht man von dort ein Stück in den Wald hinein, gelangt man zum Anton-Günther-Gedenkstein. Hier gibt es ein Brünnlein am Wegesrand und eine schöne Rastmöglichkeit, die auch größeren Gruppen einen schattigen Sitzplatz bietet.

outdooractive.com User
Autor
Stadtverwaltung Stollberg
Aktualisierung: 27.09.2019

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Goldene Höhe, 540 m
Tiefster Punkt
403 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz Rudolf-Virchow-Straße (413 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.716586, 12.791388
UTM
33U 344087 5620635

Ziel

Parkplatz Rudolf-Virchow-Straße

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Vom Stollberger Bahnhof aus, 600 Meter erst der Bahnhofstraße, dann der Schillerstraße in nördlicher Richtung folgen (Richtung Niederdorf) bis zur Schlachthofstraße. Biegen Sie rechts in die Schlachthofstraße und folgen Sie dieser bis zur Chemnitzer Straße. Biegen sie links in die Chemnitzer Straße und folgen Sie dieser 250 Meter bis zur Forststraße. Folgen Sie dieser bis zur Jahnsdorfer Straße und biegen Sie links ab. Nach etwa 350 Metern biegen Sie rechts in die Rudolf-Virchow-Straße und finden nach der Weggabelung den öffentlichen Parkplatz.

Anfahrt

Von der A 72: Verlassen Sie die Autobahn an der Abfahrt Stollberg-Nord und fahren Sie in Richtung Stollberg. Biegen Sie rechts ab in die Chemnitzer Straße. Folgen Sie der Chemnitzer Straße für 500 Meter bis zur Schichtstraße und biegen Sie links ab. Folgen Sie der Schichtstraße bis zur Dorfstraße und biegen Sie rechts ab. Folgen Sie der Straße für etwa 700 Meter bis Stollberg und biegen Sie am Kreiskrankenhaus links ab in die Rudolf-Virchow-Straße. Sie finden den Parkplatz nach der Weggabelung auf der linken Seite.

Aus dem Stadtzentrum (Hauptmarkt) mit dem Rad: Verlassen Sie den Marktplatz in östlicher Richtung (am Amtsgericht) und biegen Sie nach links in die Straße Am Mühlgraben. Fahren Sie geradeaus über die Ernst-Thälmann-Straße und vorbei am Postplatz bis in die Wiesenstraße. Biegen Sie an deren Ende halbrechts in die Feldstraße und folgen Sie dieser in nördlicher Richtung. Fahren Sie weiter geradeaus auf die Jahnsdorfer Straße und biegen Sie am Kreiskrankenhaus rechts in die Rudolf-Virchow-Straße. Sie finden den Parkplatz nach der Weggabelung auf der linken Seite.

Aus dem Stadtzentrum (Hauptmarkt) mit dem Auto: Verlassen Sie den Marktplatz an der Hohensteiner Straße und folgen Sie dieser bis zur Ampelkreuzung. Biegen Sie rechts ab in die Schillerstraße und folgen Sie dieser für etwa 450 Meter bis zur Schlachthofstraße. Diese fahren Sie bis zur Chemnitzer Straße. Biegen sie links in die Chemnitzer Straße und folgen Sie dieser 250 Meter bis zur Forststraße. Folgen Sie dieser bis zur Jahnsdorfer Straße und biegen Sie links ab. Nach etwa 350 Metern biegen Sie rechts in die Rudolf-Virchow-Straße und finden nach der Weggabelung den öffentlichen Parkplatz.

Parken

An der Rudolf-Virchow-Straße gibt es einen gebührenfreien öffentlichen Parkplatz. Das Parken ist nicht zeitlich begrenzt.

Koordinaten: 50.716542,12.791375

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Stadtverwaltung Stollberg:

Wander- und Freizeitkarte der Stadt Stollberg

 

Horst Rößler:

Stollberg, Die große Kreisstadt im Bundesland Sachsen, Das Tor zum silbernen Erzgebirge

 

Kartenempfehlungen des Autors

Dr. Barthel Verlag:

Radwander- und Wanderkarte Aue, Schneeberg, Lößnitz, Zwönitz und Umgebung: Ausflüge zwischen Zwickau, Stollberg, Hartenstein, Bad Schlema, Grünhain-Beierfeld und Schwarzenberg. 1:35000 (Schöne Heimat)

  

Wander- und Radwanderkarte Stollberg, Oelsnitz, Lichtenstein und Umgebung: Ausflüge zwischen Hohenstein-Ernsttahl, Chemnitz, Zwönitz, Zwickau und Glauchau. 1:35000 (Schöne Heimat)


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,6 km
Dauer
0:50 h
Aufstieg
139 hm
Abstieg
139 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.