Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Themenweg

Bergbaulehrpfad Olbernhau - Brandau

Themenweg · Olbernhau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stadt Olbernhau Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Matthias Drechsel, Stadt Olbernhau
  • / Am Gnade Gottes Erbstollen Olbernhau
    Foto: Matthias Drechsel, Stadt Olbernhau
  • / Am Gnade Gottes Erbstollen Olbernhau mit Huthaus
    Foto: Matthias Drechsel, Stadt Olbernhau
  • / Museum Olbernhau - Ein Museum für die ganze Familie
    Foto: Tourismusverband Erzgebirge e.V.
  • / Olbernhauer Markt mit Kirche
    Foto: Matthias Drechsel, Stadt Olbernhau
  • / Museum am Markt
    Foto: Matthias Drechsel, Stadt Olbernhau
  • / Kirche Oberneuschönberg
    Foto: Matthias Drechsel, Stadt Olbernhau
ft 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 10 8 6 4 2 mi Welterbe-Bestandteil … Saigerhütte Grenzübergang Olbernhau Hirschberg Kirche Brandow CS Schaubergwerk Gnade Gottes Erbstollen Königseiche am Markt

Wegführung:

Markt - Poppsches Gut - Gnade Gottes Erbstollen -Oberneuschönberg - Hirschberg - Brandau - Dörfel - Markt

leicht
18,2 km
5:07 h
470 hm
470 hm

Die Interessengemeinschaft Bergbau & Minerialien Olbernhau e.V. besteht seit 1996. Sie hat sich zur Aufgabe gestellt, die Spuren des Altbergbaus im Raum Olbernhau - Brandow zu bewahren und durch Forschung den ersten Schürfungen auf den Grund zu gehen. http://www.bergbau-live.de

Basis der Interessengemeinschaft ist der Gnade Gottes Erbstollen (1714) am Forstgartenweg in Olbernhau. (Gründelbach)

Der Bergbaulehrpfad verbindet die ortsnahen Spuren des Bergbaus im Raum Olbernhau - Brandov (CZ). Dies sind der Gnade Gottes Erbstollen, der Glück auf Schacht und die Gabriela Zeche mit Halde in Brandov, die Saigerhütte Olbernhau-Grünthal mit dem Kupferhammer sowie die Antrazithabraumhalde im Olbernhauer Stadtteil Dörfel. Entlang des Lehrpfades stehen Infotafeln zum ehemaligen Bergbaugebiet.

Weitere Spuren des Bergbaus sind in der Nähe des Lehrpfades zu finden. (z.B. Hauboldstollen, der sich im Rungstocktal befindet)

Markierung:

grün diagonal

Ferienwohnung Drechsel

Autorentipp

Diese Tour stellt einen Höhepunkt für alle an der Geschichte des Bergbaus Interessierten im Raum Olbernhau- Brandov (CZ) dar. Vielfältige Spuren des Altbergbaus gilt es zu entdecken.
outdooractive.com User
Autor
Matthias Drechsel
Aktualisierung: 01.02.2020

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
612 m
Tiefster Punkt
448 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Wanderkarte: GeoSN Dresden Blatt 27 Mittleres Erzgebirge - Marienberg, Olbernhau 1:25.000

Interaktive Karte des Tourismusverbandes Erzgebirge e.V.

www.outdooractive.com

Tourist-Information Olbernhau

Ferienwohnung Drechsel 

Start

Markt Olbernhau (468 m)
Koordinaten:
DG
50.649776, 13.368230
GMS
50°38'59.2"N 13°22'05.6"E
UTM
33U 384642 5612150
w3w 
///zapfen.schauen.günstig

Ziel

Markt Olbernhau

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt:

Parkplatz Rittergut / Postplatz


Wegeverlauf (Rundwanderweg):

Der Markt in Olbernhau wird überquert, danach biegen wir in die Grünthaler Straße ein. Am Rathaus geht es nach links über die Flöha. Direkt nach der Kegelbrücke wird scharf rechts auf den Tempelweg eingebogen. Nach dem Gymnasium halten wir uns rechts bergab und laufen den Fuß- und Radweg parallel zur Flöha. Nach dem passieren des Einkaufszentrum Obermühle wird in Richtung Poppsches Gut weitergelaufen. (Straße - Zum Poppschen Gut). Am Poppschen Gut (Tafelstandort des Lehrpfades) biegen wir nach links bergauf in Richtung Forstgartenweg ab. An der Schäferei vorbei geht es in den Wald hinein (Tafelstandort des Lehrpfades) und erreichen den Gnade Gottes Erbstollen mit Huthaus und Nebengebäuden, Lehrpfad- und Infotafeln. Führungen im Stolln sind nach telefonischer Anmeldung möglich - Tel. 0174 4402380.

Der geteerte Forstgartenweg führt bergauf zum Kalten Kober (Kreuzung, höchster Punkt). Hier verlassen wir die Teerstraße nach rechts und gehen bis zum ehmaligen Schweizer Haus. Vor dem Grundstück links führt uns ein Feldweg bergab zum Preißlerberg. Hier gelangen wir in den Hüttengrund, wo wir dem EB (rot), dem E3 (blau) und der gelben Markierung bergauf folgen. Am Kirchweg angekommen halten wir uns rechts, passieren den Tiefen Graben und erreichen die Alte Straße der wir bis zum Zechenweg folgen. Am Zechenweg geht es links bergauf bis zum Waldrand. Dort biegen wir rechts auf den KAMMWEG (blau) ein, dem wir bis zum Sachsenweg folgen (Tafelstandort des Lehrpfades am Bahnübergang).

An der Kreuzung Sachsenweg - Wettinweg folgen wir nach rechts in Richtung Hirschberg. Nach einem kurzen Stück auf der Hauptstraße erreichen wir den Grenzübergang Hirschberg für Wanderer und Radfahrer. Nach der Grenzebrücke über die Schweinitz halten wir uns halblinks und passieren den Friedhof Brandov. An der Kirche Brandov geht es links auf die Hauptstraße. Dieser Straße folgen wir bis zum Ortsausgang Brandov.

Dort geht es nach rechts bergauf, vorbei an der Halde in Richtung Gabriela Zeche. Die abschüssige Wegführung führt uns zur Hauptstraße, welcher wir bis zur Tankstelle in ehemals Böhmisch Grünthal (Tankstelle) und weiter zum Grenzübergang folgen. Vorbei am Kupferhammer führt der Weg in den UNESCO-Welterbe-Bestandteil Denkmalkomplex Saigerhütte Olbernhau-Grünthal. Auf dem Kammweg verlassen wir die Saigerhütte durch die kleine Hüttenpforde vorbei am Hüttenteich, zum Parkplatz Saigerhütte. Die Rothenthaler Straße wird in Richtung Gewerbegebiet überquert. Ab hier folgen wir der Markierung EB (rot) bis zur Kreuzung Heidenweg - Königsweg. Geradeaus über den Heidenweg gelangen wir, vorbei an der Anthrazithalde, nach Dörfel und über den Heidenweg zum Rübenauer Weg. An der Eisenbahnbrücke folgen wir weiter der Markierung EB (rot) durch den Stadtpark zum Ausgangspunkt Markt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Anfahrt nach Olbernhau

Parken

Parkplatz Postplatz (Feuerwehr)
Parkplatz Rittergut (Museum Olbernhau)

Koordinaten

DG
50.649776, 13.368230
GMS
50°38'59.2"N 13°22'05.6"E
UTM
33U 384642 5612150
w3w 
///zapfen.schauen.günstig
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Einführende Literatur und Standardwerke: Geschichte des deutschen Bergbaus, Band 1: Der alteuropäische Bergbau. Von den Anfängen bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts, hg. von Christoph Bartels und Rainer Slotta, Münster 2012 Ludwig, Karl-Heinz / Schmidtchen, Volker: Metalle und Macht 1000 bis 1600 (Propyläen Technikgeschichte 2), Berlin 1992 (Sonderausgabe 1997) Bartels, Christoph: Montanwesen, in: Enzyklopädie der Neuzeit, hg. von Friedrich Jaeger, Band 8: Manufakur - Naturgeschichte, Stuttgart usw. 2008, Sp.746-764 Bergbau im Erzgebirge. Technische Denkmale und Geschichte, hg. von Otfried Wagenbreth und Eberhard Wächtler, Leipzig 1990 (Nachdruck Heidelberg 2013) Der silberne Boden. Kunst und Bergbau in Sachsen, hg. von Manfred Bachmann, Harald Marx und Eberhard Wächtler, Stuttgart / Leipzig 1990 Lahl, Bernd / Kugler, Jens: Alles kommt vom Bergwerk her - das große Buch vom Bergbau im Erzgebirge, Chemnitz 2005 Silberrausch und Berggeschrey. Archäologie des mittelalterlichen Bergbaus in Sachsen und Böhmen, hg. von Regina Smolnik, Langenweissbach 2014 Laube, Adolf: Studien über den erzgebirgischen Silberbergbau von 1470 bis 1546 (Forschungen zur mittelalterlichen Geschichte 22), Berlin 1974

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Olbernhau GeoSN Blatt 27 (1:25000)

Ausrüstung

eingelaufene Wanderschuhe

Wander-T-Shirt zum Wechseln.

Regenhose.

Isolationsjacke.

Kappe oder Stirnband.

Sonnenbrille

ggf. Mütze und Handschuhe.

verstellbare Wanderstöcke.

Wanderrucksack (ca. 20 Liter oder je nach Bedarf)


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
18,2 km
Dauer
5:07h
Aufstieg
470 hm
Abstieg
470 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.