Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Anwandern am Kammweg 2022 Tour 2: Auf dem alten Vereinssteig des Erzgebirgszweigvereins

Wanderung · Erzgebirge
LogoMitten im Erzgebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
Mitten im Erzgebirge Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Matthias Drechsel, Mitten im Erzgebirge
m 800 700 600 500 400 14 12 10 8 6 4 2 km Saigerhütte Grünthal - Lange Hütte Bruchberg (668m) Sophienstein (703m ) Saigerhütte Grünthal … Mauer Dörfelbachtal
Saigerhütte Olbernhau Grünthal (UNESCO-Welterbe-Bestandteil) - Heidenweg - Dörfelbachtal - Schaaldenkmal - Buchberg - Sophienstein - Stößerfelsen - Anfang Tölzschtal - Natzschungtal - Kolonie Brandow - Saigerhütte
mittel
Strecke 14,1 km
4:00 h
330 hm
330 hm
720 hm
467 hm

Der Rundwanderweg startet in der Saigerhütte Olbernhau Grünthal (UNESCO-Welterbe-Bestandteil) . Durch das Gewerbegebiet EB (rot) führt uns die Route auf den Heidenweg. nach der Verdichterstation biegen wir nach links auf den Königsweg ein. Kurz nach dem Waldrand verlassen wir die Forststraße nach rechts auf einen Waldweg. Diesem folgen wir ins Dörfelbachtal. Vorbei am Dörfelteich geht es bergauf zum Königsweg, vorbei am Schaaldenkmal zweigen wir vom Königsweg Richtung Bruchberg ab. Nach einem kurzen heftigen Anstieg erreichen wir den Wegweiser Abzweig Bruchberg. Dieser Abstecher führt uns nach links, nach ca. 150m erreichen wir den Felsen des Bruchbergs. Die frühere Aussicht ist durch den Baumbestand nicht mehr gegeben. Wir gehen die ca. 150m zurück und laufen weiter in Richtung Roter Hirschweg. Diesen queren wir in Richtung Sophienstein (703m). Über eine Schneise erreichen wir den Sophienstein mit herrlichem Ausblick in Richtung Brandow. Nach dem Sophienstein gehen wir nach links began und folgen der Ausschilderung Richtung Stößerfelsen. Bevor wir auf den KAMMweg stoßen, folgern wir dem Erikaweg ein kurzes Stück. Der Stößerfelsen ist ein Highlight der Tour mit dem weiten Blick ins Natzschungtal. Von dort führt uns der Reitsteig talwärts. Am Kreuzungspunkt gehen wir gerade. Der Steg führt und Richtung Tölztal. Dort queren wir die Straße und und die Natschung ins Böhmische. Wir folgen nach links dem Weg am Flußlauf Richtung Brandau. Über die Kolonie erreichen wir die Straße von Brandau der wir nach links bis zur Saigerhütte Olbernhau Grünthal folgen.

 

Autorentipp

Der Vereinsteig des Erzgebirgszweigvereins hat eine lange Tradition, und ist somit für viele Interessierte ein Höhepunkt in unserem Gebiet.
Profilbild von Matthias Drechsel
Autor
Matthias Drechsel
Aktualisierung: 31.03.2022
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
720 m
Tiefster Punkt
467 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

www.outdooractive.com

Tourist-Information Olbernhau, Grünthaler Straße 5, 09526 Olbernhau, Tel. +49 37360 689866,Fax. +49 37360 689865, tourinfo@olbernhau.de, www.olbernhau.de

Ferienwohnung Drechsel ***Olbernhau  http://www.fewo-drechsel.de

Start

Saigerhütte Olbernhau Grünthal (468 m)
Koordinaten:
DD
50.649557, 13.367974
GMS
50°38'58.4"N 13°22'04.7"E
UTM
33U 384623 5612126
w3w 
///monaten.motte.kopfkino

Ziel

Saigerhütte Olbernhau Grünthal

Wegbeschreibung

Der Rundwanderweg startet in der Saigerhütte Olbernhau Grünthal. Durch das Gewerbegebiet EB (rot) führt uns die Route auf den Heidenweg. nach der Verdichterstation biegen wir nach links auf den Königsweg ein. Kurz nach dem waldrand verlassen wir die Forststraße nach rechts auf einen Waldweg. Diesem folgen wir ins Dörfelbachtal. Vorbei am Dörfelteich geht es bergauf zum Königsweg, vorbei am Schaaldenkmal zweigen wir vom Königsweg Richtung Bruch berg ab. Nach einem kurzen heftigen Anstieg erreichen wir den Wegweiser Abzweig Bruchberg. Dieser Abstecher führt uns nach links, nach ca. 150m erreichen wir den Felsen des Bruchbergs. Die frühere Aussicht ist durch den Baumbestand nicht mehr gegeben. Wir gehen die ca. 150m zurück und laufen weiter in Richtung Roter Hirschweg. Diesen queren wir in Richtung Sophienstein (703m). Über eine Schneise erreichen wir den Sophienstein mit herrlichem Ausblick in Richtung Brandow. Nach dem  Sophienstein gehen wir nach links began und folgen der Ausschilderung Richtung Stößerfelsen. Bevor wir auf den Kammweg stoßen, folgern wir dem Erikaweg ein kurzes Stück. Der Stößerfelsen ist ein Highlight der Tour mit dem weiten Blick ins Natzschungtal. Von dort führt uns der Reitsteig talwärts. Am Kreuzungspunkt gehen wir gerade ind ser Steg führt und Richtung Tölztal. Dort queren wir Die Straße und und die Natschung ins Böhmische. Wir folgen nach links dem Weg am Flußlauf Richtung Brandau. Über die Kolonie erreichen wir die Straße von Brandau der wir nach links bis zur Saigerhütte Olbernhau Grünthal folgen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug , Auto zur Saigerhütte Olbernhau bzw. Bahnhof Olbernhau Grünthal

Anfahrt

Mit dem Zug , Auto zur Saigerhütte Olbernhau bzw. Bahnhof Olbernhau Grünthal

Parken

Saigerhüttenparkplatz

Koordinaten

DD
50.649557, 13.367974
GMS
50°38'58.4"N 13°22'04.7"E
UTM
33U 384623 5612126
w3w 
///monaten.motte.kopfkino
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte GeoSN Dresden Blatt 27 Mittleres Erzgebirge 1:25000


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,1 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
330 hm
Abstieg
330 hm
Höchster Punkt
720 hm
Tiefster Punkt
467 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich geologische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 13 Wegpunkte
  • 13 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.