Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Wanderung

Auf den Spuren des historischen Bergbaus

(1) Wanderung • Erzgebirge
  • Besucherbergwerk Altenberg
    / Besucherbergwerk Altenberg
    Foto: Ronny Schwarz, ATB - Jens Kugler
  • Altenberger Knappen
    / Altenberger Knappen
    Foto: Anke Eichler, Egbert Kamprath
Karte / Auf den Spuren des historischen Bergbaus
450 600 750 900 1050 m km 2 4 6 8 10

10,2km
3:30
246 m
246 m
alle Details

Autorentipp

Sehenswürdigkeiten

Bergbaumuseum Altenberg  (Tel.: +49 35056 31703)

Mittwoch - Sonntag 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr               

und Pingenwanderung

Mai -Oktober:  Mittwochs 13.30 Uhr Treffpunkt: Tourist Info Büro Altenberg

Besucherbergwerk Zinnwald (Tel. +49 35056 31344)

täglich, außer Montag 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Sommerrodelbahn (Tel.+49 35056 35385)      

täglich von 10:00 Uhr bis 17.00 Uhr      

 

Einkehrmöglichkeiten

Rodelklause (Tel. +49 35056  227 47)

täglich von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr         

Pension "Bergglöckle" (Tel. +49 35056 35302)

Cafe „Buntes Häusel“  ( Tel. +49 35056  22819)

täglich 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr            

outdooractive.com User
Autor
Anke Eichler
Aktualisierung: 09.01.2017

Höhenlage
807 m
701 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
familienfreundlich familienfreundlich

Weitere Infos und Links

Tourist-Info-Büro

Am Bahnhof 1

01773 Kurort Altenberg

Telefon: +49 (0) 3 50 56 – 2 39 93

Fax:  +49 (0)3 50 56  2 39 94

E-Mail: info@altenberg-urlaub.de

Website: www.altenberg.de

Start

Bahnhof Altenberg (753 m)
Koordinaten:
Geogr. 50.765744 N 13.754840 E
UTM 33U 412189 5624514

Ziel

Bahnhof Altenberg

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz „Am Skilift“ überqueren Sie die Dresdner Straße und gelangen zum Wanderstart:  Bahnhof Altenberg. Über die Dippoldiswalder Straße, Bosseplatz – links ab in die Hirschsprunger Straße, kurz vor der Einfahrt zum EDEKA-Markt geht die Wanderung rechts ab, entlang des Bergbaulehrpfades, vorbei an der Altenberger Pinge, Pulverhaus und Markscheidestein zum Arno Lippmann Bergbaumuseum. Über das Gelände des Europarkes, vorbei am AL-Schacht erreichen Sie den Aschergraben. Diesen wandern Sie  vorbei am Goethedenkmal bis zum Besucherbergwerk Zinnwald. Der Rückweg nach Altenberg führt Sie über den Lange Gassenweg, über die Zinnwalder Straße, die Bergstraße und über den Querweg zum Bahnhof Altenberg.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Müglitztalbahn, Bus

Anfahrt:

Müglitztalbahn, Bus, PKW

Parken:

Parkplatz am Skilift

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Ricardo-Raphael Robertoson ›
13.09.2015
Die Tour ist im Gebiet der Pinge nicht mehr so laufbar. Des weiteren ist der Weg sehr schlecht beschrieben und ist nur wanderbar mit Hilfe von GPS. Es fehlen auch Detailangaben, welche für nicht Ortskundige erforderlich sind. Die Wanderung bietet sonst etliche Ausblicke, hat jedoch stellenweise eine schlechte Wegführung mit Umwegen. Bitte dringend überarbeiten!
Bewertung
Gemacht am
13.09.2015

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
Strecke 10,2 km
Dauer 3:30 Std.
Aufstieg 246 m
Abstieg 246 m

Eigenschaften

Rundtour familienfreundlich

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.