Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Wanderung

Bergbautour Oelsnitz/Erzgebirge

Wanderung • Erzgebirge
  • Bergbaurundweg Stele
    / Bergbaurundweg Stele
    Foto: Birgit Knöbel, Stadtverwaltung Oelsnitz
  • Bergbaumuseum am Bergbauweg
    / Bergbaumuseum am Bergbauweg
    Foto: Birgit Knöbel, Arndt Gaube über Stadtverwaltung Oelsnitz
Karte / Bergbautour Oelsnitz/Erzgebirge
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 12 Bergbaumuseum Oelsnitz Bürger- und Familienpark Aussichtsturm »Glückauf« Oelsnitz/Erzgeb.

Markierung: grün, 18 grau/grüne Stelen,
12,4 km
3:19 Std
183 m
183 m
alle Details
Der Weg führt auf gut befestigten Wegen annähernd barrierefrei zu bergbauhistorischen Sehenswürdigkeiten von Oelsnitz und dem Erholungsgebiet Haldenlandschaft. Start am Bergbaumuseum folgen Sie gut sichtbaren Markierungstafeln. (Grüner Wanderer mit Stab). An Stele Nr.8 Bohrung folgen Sie nicht sofort den Markierungen, sondern nehmen den Pfad rechts zum Gradierwerk im Gartenschaugelände, um den Weg an gleicher Stelle fortzusetzen.  An Tafel Nr. 10 und später auf dem Haldenzustieg haben Sie die Möglichkeit, die etwas beschwerlichere aber sehr attraktive Haldenüberquerung und die Turmbesteigung zu umgehen "kurzer Weg".  Später im Ort, an Tafel Nr. 16 Rittergut gehen Sie geradeaus, folgen kurz unmarkiert der Straße Zum Vereinsglückschacht, biegen nach Bahnbrücke links auf Wiesenweg ein, bis zur Straße, dort  links.

Autorentipp

Sehenswürdigkeiten

Bergbaumuseum (Tel. +49 37298 93940),  Mo Ruhetag

Bürger- und Familienpark (ehem. Landesgartenschaugelände mit Gradierwerk)

Aussichtsturm „Glückauf“

Christuskirche (Tel. +49 37298 12775)

Ausstellung „Saxosport“ im Haus der Zeit – Besichtigung nach Vereinbarung, auf Wunsch mit Führung, Anmeldung unter +49 37298 12776

Galerie Heinrich-Hartmann-Haus (Tel. +49 37298 17756). Mo-Mi Ruhetage

Skulptur „Zeitstrudel“

 

Einkehrmöglichkeiten

Jannys Eis (Tel. +49 73298 939442) 

Ristorante DaNino (Tel. +49 37298 419934) - Mo Ruhetag

Cafe Epperlein (Tel. +49 37298 2280) – Mo Ruhetag

Pizzeria Capri (Tel. +49 37298 469274) – Mo Ruhetag

Gaststätte „Zum Brunnen“ (Tel. +49 37298 2631) – Do Ruhetag

Gaststätte „Akropolis“, Pflockenstraße 31 (Tel. +49 37298 17693) 

outdooractive.com User
Autor
Birgit Knöbel
Aktualisierung: 11.01.2017

Höhenlage
470 m
345 m

Weitere Infos und Links

genaue Beschreibung unter:  

http://www.oelsnitz-erzgeb.de/Tourismus/Wander- und Radrouten/Bergbauweg

 

Stadtverwaltung Oelsnitz/Erzgeb.

Rathausplatz 1

09376 Oelsnitz/Erzgeb.

Tel. +49 37298 380

Fax: +49 37298 3833

info@oelsnitz-erzgeb.de

www.oelsnitz-erzgeb.de

Start

Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzg., 09376 Oelsnitz/Erzgeb., Pflockenstraße 28, (414 m)
Koordinaten:
Geogr. 50.724618 N 12.729667 E
UTM 33U 339758 5621660

Ziel

Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzg.

Wegbeschreibung

Der interessante Weg führt auf gut befestigten Untergrund annähernd barrierefrei zu bergbauhistorischen Sehenswürdigkeiten von Oelsnitz und dem Erholungsgebiet Haldenlandschaft. Start ist am Bergbaumuseum, wir folgen den gut sichtbaren Markierungstafeln (Grüner Wanderer mit Stab).

Hinweis: Während der Tour begegnen wir wiederholt dem "Steinkohlenweg", der in größerer Runde über Hohndorf, Gersdorf, Lugau und zurück nach Oelsnitz auf ca. 18 km durchs ehemalige Bergbaurevier führt.  

Am Wegesrand verweisen viele Informationsstelen auf bergbauliche, historische aber auch naturräumliche Besonderheiten unserer Tour. An der Stele Nr.8 "Bohrung" folgen wir nicht sofort den Markierungen, sondern nehmen den Pfad rechts aufwärts ins Gartenschaugelände. Hier finden wir vielfältige Angebote zum genießen, staunen und erholen. Spielplätze für jung und alt, Wellness- und Fitnessangebote, insbesondere mit Gradierwerk und Kneippanlagen und eine nach wie vor betörende Blütenfülle laden uns ein länger zu verweilen. Später setzen wir unseren Weg an gleicher Stelle (Stele Nr. 8) wieder fort.  An Stele Nr. 10 "Deutschlandschacht" und auch später auf dem Haldenzustieg haben wir die Möglichkeit die etwas beschwerlichere aber sehr attraktive Haldenüberquerung sowie Turmbesteigung (Treppen) zu umgehen "kurzer Weg".  Wir gehen den kompletten Aufstieg mit Panoramaaussicht vom "Glückaufturm" und wärmen uns auch zu kalter Jahreszeit im "Wunderhorn". Beim Abstieg werden wir von verschiedensten Pflanzen z.B. Kakteen überrascht und bestaunen einen scheinbar verzauberten Wald. Später im Stadtzentrum, an Tafel Nr. 16 "Rittergut" gehen wir geradeaus (Kurzer Weg) vorbei an der Stadthalle (Teil der UNESCO-Welterbebewerbung des Erzgebirges) und folgen kurz unmarkiert der Straße "Zum Vereinsglückschacht", biegen kurz nach Bahnbrücke links auf einen Wiesenweg und gehen mit schönem Landschaftsblick bergauf bis zur Straße. Hier folgen wir links dem Fußweg und stoßen nach wenigen Metern auf den imposanten "Zeitstrudel". Dieses mehr als 17 Meter hohe Kunstwerk von Paul Fuchs symbolisiert eindrucksvoll die Bodensenkungen in Folge des Kohleabbaus. Bald danach nähern wir uns wieder unserem Ausgangspunkt. Ein Besuch des Bergbaumuseums bietet sich an.  An schönen Sommertagen lädt nicht weit auch der Badesee "Waldbad" mit Freilichtkino zum verweilen ein.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Bus - Linien 199, 260, 261, 262 - Haltestelle: Oelsnitz/Bergbaumuseum

City-Bahn Chemnitz - Linie 523 - Haltestelle: Neuoelsnitz 

Anfahrt:

Parken:

Parkplatz Bergbaumuseum, 09376 Oelsnitz/Erzgeb., Pflockenstraße 28

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
Strecke 12,4 km
Dauer 3:19 Std
Aufstieg 183 m
Abstieg 183 m

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.