Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Wanderung

Kleine Floßgrabentour

Wanderung • Erzgebirge
  • /
    Foto: Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Karte / Kleine Floßgrabentour
450 600 750 900 1050 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18

Start: Flair-und Berghotel Talblick Holzhau-Fischerbaude-Ringelstraße an der Baude vorbei in Richtung “Torfhaus”- nächsten Abzweig

Ausschilderung “Radfernroute” - rechts in den Grenzweg -bergab bis zur Tafel mit der Landschaftskarte “Skifernwanderung Vogtland-Osterzgebirge” (linke Seite)-“Floßgrabenweg” nach rechts- Floßgraben-"Floßgrabenweg”- Baumskelett mit Info-Tafel zum “Lebnsraum Totholz”- gelbe Markierung bis zur Gabelung, dann links und dann gleich wieder nach rechts  (gelber Strich) - Floßgraben-

Hauptstrasse. (schräg gegenüber ist ein Parkplatz)- Überqueren der Strasse nach rechts „Rodlandweg“ entlang bis zum Parkplatz auf dem Klötzerberg. (gelber Strich)-r Ringelstrasse - “Siebenweg” - Parkplatz am Klötzerberg- „Georgentaler Weg“-Buchenweg“ ins Naturschutzgebiet Trostgrund  (grüner und gelber Strich)- “Kälberhübel” vorbei bergab zum Rastplatz “Trostgrundhütte”- Kneippbecken- links wandern Sie weiter den “Trostgrundweg” bergauf (gelber Strich) bis zur “Ringelstraße”- links Richtung „Fischerbaude-Mehrfamilienhaus links ab und laufen dann schräg den Wiesenweg zum „Talblick“ zurück.

mittel
18,2 km
4:54 Std
330 m
319 m

Autorentipp

 Keine Einkehrmöglichkeit, lassen Sie sich ein Lunchpaket im Bergotel Talblick mitgeben oder packen Sie ein Picknick in den Rucksack.

Rundtour aussichtsreich botanische Highlights faunistische Highlights
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
781 m
624 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Flair- & Berghotel Talblick

Alte Straße 144, 09623 Holzhau

Telefon: (+49)37327 83 829-0 

Fax: (+49) 37327 7429

E-Mail: berghotel@talblick.de

Wegbeschreibung

Ihre Rundtour beginnt Richtung „Fischerbaude“. Laufen Sie auf der Ringelstraße an der Baude vorbei in Richtung “Torfhaus”. An nächsten Abzweig, an der Ausschilderung “Radfernroute” biegen Sie nach rechts in den Grenzweg ein. (grüner Strich)

Den Grenzweg wandern Sie bergab bis zur Tafel mit der Landschaftskarte “Skifernwanderung Vogtland-Osterzgebirge” (linke Seite). An der Weggabelung folgen wir den “Floßgrabenweg” nach rechts.

(gelber Strich) Nach ca. 300 m begegnen wir links den mit Wasser gefüllten Floßgraben. Laufen

Sie den Waldweg ca. 1km und genießen dabei die herrliche Aussicht durch den Lärchenbestand zu den gegenüberliegenden tschechischen Ort Horni Ves. Folgen Sie an der nächsten Weggabelung weiter dem “Floßgrabenweg”, der biegt hier fast rechtwinklig nach links ab. (gelber Strich)

Weiter geht es bergab am “Alten Floßgraben” entlang (hier ist er ausgetrocknet) bis zu einem

uralten Baumskelett mit einer Info-Tafel zum “Lebnsraum Totholz”. Wir folgen der gelben Markierung noch ca. 300 m weiter bis zur Gabelung und biegen nach links und dann gleich wieder nach rechts ein. (gelber Strich) Folgen Sie den Weg immer noch am alten Floßgraben entlang bis zur Hauptstrasse. (schräg gegenüber ist ein Parkplatz)

Überqueren Sie die Strasse und wanden nach rechts den „Rodlandweg“ entlang bis zum Parkplatz auf dem Klötzerberg. (gelber Strich)  Schräg über den Parkplatz gelangen Sie an die große Kreuzung. Sie biegen rechts ein und setzen Ihre Tour geradeaus auf der Ringelstrasse fort. An einem Rastplatz biegen Sie nach links in den “Siebenweg” ein. Dieser endet wieder auf einen Parkplatz am Klötzerberg weiter unten. Folgen Sie vom Parkplatz aus gleich den nächsten Weg (vom „Siebenweg“ fast im rechten Winkel nach rechts)  - dem „Röderweg“ (gelber Strich) wieder in den Wald hinein.

Genießen Sie stellenweise die Aussicht über Rechenberg. Überqueren Sie im weiteren Verlauf den „Georgentaler Weg“ und laufen dann weiter den „Buchenweg“ ins Naturschutzgebiet Trostgrund  (grüner und gelber Strich)

Hier schweift der Blick durch die Bäume hinüber zur Kirche, zur historischen sowie zur neuen Brauerei Rechenberg.

Der  Lehrpfad (Naturschutzgebiet) geht weiter am “Kälberhübel” vorbei bergab zum Rastplatz “Trostgrundhütte”. Hier ist ein guter Platz  für eine Rast und das Kneippbecken lädt zum Wassertreten ein. Nach links wandern Sie weiter den “Trostgrundweg” bergauf (gelber Strich) bis zur “Ringelstraße”. Hier biegen Sie wieder nach links ab Richtung „Fischerbaude. Nach dem Mehrfamilienhaus biegen Sie nach links ab und laufen dann schräg den Wiesenweg zum „Talblick“ hinüber.

 

Koordinaten

Geogr.:50.726584 N 13.590677 E
UTM:33U 400530 5620367
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Osterzgebirge- zwischen Dippoldiswalde und Teplice (Sachsen Kartographie) 1:33000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,2 km
Dauer
4:54 Std
Aufstieg
330 m
Abstieg
319 m
Rundtour aussichtsreich botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.