Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Rund um die Steinkohle - Kul(T)our-Betrieb des Erzgebirgskreises (Glück Auf! Bergbaugeschichte erwandern)

Wanderung · Erzgebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
Erlebnisheimat Erzgebirge Verifizierter Partner 
  • Foto: Ute Florl, Erlebnisheimat Erzgebirge
m 500 450 400 350 300 16 14 12 10 8 6 4 2 km Parkplatz - Bergbaumuseum Oelnsitz Parkplatz - Bergbaumuseum Oelnsitz
Rundwanderung -markiert als "Steinkohlenweg"
leicht
Strecke 16,7 km
3:30 h
235 hm
235 hm
457 hm
319 hm

Autorentipp

Sehenswürdigkeiten
• Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgeb., Telefon: +49 37298 9394-0, www.bergbaumuseum-oelsnitz.de
• Alter Glockenturm, 09385 Lugau, www.lugau.de
• Stadtkern mit architektonischen Ensemble aus Rathaus, Kirche, Schule und Feuerwache, 09394 Hohndorf, www.hohndorf.com
• Glückauf-Brauerei Gersdorf (Besichtigungen sind möglich), Hauptstraße 176, 09355 Gersdorf, Telefon: +49 37203 910-0, www.glueckaufbiere.de

 

Profilbild von Ute Florl
Autor
Ute Florl 
Aktualisierung: 29.11.2016
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
457 m
Tiefster Punkt
319 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

kul(T)our-Betrieb des Erzgebirgskreises
Wettiner Str. 64
Tel. 03771 277-1600
Fax 03771 277-1609
kultur@kreis-erz.de
www.kultour-erz.de

Start

Koordinaten:
DD
50.725350, 12.730983
GMS
50°43'31.3"N 12°43'51.5"E
UTM
33U 339854 5621738
w3w 
///forellen.eingeteilt.anbruch

Wegbeschreibung

Der Steinkohlenweg ist ein beschilderter Rundwanderweg von 18 km Länge. Er verbindet die Orte Oelsnitz/Erzgeb., Lugau, Hohndorf und Gersdorf. Entlang dieser Route begegnen Sie überall den Spuren des ehemaligen Steinkohlenbergbaus. Als Höhepunkt der Tour sollten Sie die Besichtigung des Steinkohlenwaldes im Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgeb. nicht versäumen. Der anhand fossiler Funde nachgestaltete  Steinkohlenwald lässt eindrucksvoll die Pflanzenwelt im Zeitalter des Karbon, vor 300 Millionen Jahren, wieder auferstehen und erläutert Ihnen auf anschauliche Weise, wie im Laufe der Zeit daraus Steinkohle wurde.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus, Bahn

Koordinaten

DD
50.725350, 12.730983
GMS
50°43'31.3"N 12°43'51.5"E
UTM
33U 339854 5621738
w3w 
///forellen.eingeteilt.anbruch
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
16,7 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
235 hm
Abstieg
235 hm
Höchster Punkt
457 hm
Tiefster Punkt
319 hm
Rundtour familienfreundlich geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 4 Wegpunkte
  • 4 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.