Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Von Flöha zum Hetzdorfer Viadukt

Wanderung · Erzgebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
Erlebnisheimat Erzgebirge Verifizierter Partner 
  • Hetzdorfer Viadukt
    Hetzdorfer Viadukt
    Foto: Hans Weiske
m 350 300 250 12 10 8 6 4 2 km Hetzdorfer Viadukt Bahnhof Falkenau Haltepunkt Falkenau Bahnhof Flöha Bahnhof Flöha
Strecke 12,6 km
3:14 h
150 hm
153 hm
365 hm
270 hm

Autorentipp

Sehenswürdigkeit

Hetzdorfer Viadukt

Profilbild von Birgit Knöbel
Autor
Birgit Knöbel
Aktualisierung: 12.08.2016
Höchster Punkt
365 m
Tiefster Punkt
270 m

Wegearten

Asphalt 26,45%Schotterweg 27,11%Naturweg 0,88%Pfad 23,63%Straße 18,31%Unbekannt 3,60%
Asphalt
3,3 km
Schotterweg
3,4 km
Naturweg
0,1 km
Pfad
3 km
Straße
2,3 km
Unbekannt
0,5 km
Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Stadtverwaltung Flöha - Öffentlichkeitsarbeit und Kultur

Augustusburger Straße 90

09557 Flöha

Telefon: +49 3726 791-110

presse@floeha.de

www.floeha.de

Start

Platz vor dem Bahnhof Flöha (Bahnknoten von drei Eisenbahnlinien nach Annaberg-Buchholz, Dresden bzw. Olbernhau-Grünthal) (271 m)
Koordinaten:
DD
50.855469, 13.075983
GMS
50°51'19.7"N 13°04'33.5"E
UTM
33U 364578 5635516
w3w 
///auswendig.entwicklung.deutet
Auf Karte anzeigen

Ziel

Platz vor dem Bahnhof Flöha

Wegbeschreibung

Vom Bahnhofsvorplatz läuft man zunächst auf der Kohlenstraße parallel zur Bahnlinie (Richtung Dresden). Nach Durchqueren einer Kleingartenanlage erreichen wir einen Fußgänger- und Radweg, der uns in den Ortsteil Falkenau führt. Dabei müssen wir zweimal die Eisenbahngleise der Strecke Chemnitz-Olbernhau der Erzgebirgsbahn überqueren und anschließend die hier noch relativ breite Flöha-Aue durchlaufen. Vorbei an einer weiteren Kleingartenanlage erreichen wir die Brücke der Straße der Einheit über die Bahnlinie. Nach deren Überquerung biegen wir noch vor der Kirche nach links ab und erreichen - vorbei am Sportkomplex „Edmund Lehmann“ und dem Haltepunkt Falkenau der Erzgebirgsbahn - die Ernst-Thälmann-Straße. Der Straße im Flöha-Tal folgen wir bis zur neuen Straßenbrücke mit herrlichem Blick auf den Viadukt. Der Aufstieg ist sowohl in Blickrichtung links (vorbei am Eingang zur Kleingartenanlage), als auch rechts (unter dem Viadukt über die Bahnlinie und dann rechts halten) möglich.

Der Rückweg führt, immer entlang der ehemaligen Bahntrasse, wieder in den Ortsteil Falkenau. Hier bleibt man links der Bahnlinie nach Dresden. Nach wenigen Metern wird der Haltepunkt Falkenau (Sachs) Süd erreicht. Wir laufen an ihm und am Domizil des Skiclubs Falkenau am Berghang vorbei. Nach Durchqueren des Waldgebietes am Kuhstein (hier bietet sich ein kurzer Abstecher zum so genannten „wandernden Berg“ mit Info-Tafel an) stößt man am Ende des Schweddey-Tälchens direkt auf den Haltepunkt Flöha-Plaue der Erzgebirgsbahn nach Annaberg-Buchholz. Von hier aus ist der Bahnhof Flöha und damit der Endpunkt unserer Wanderung nicht zu verfehlen.     

  

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
50.855469, 13.075983
GMS
50°51'19.7"N 13°04'33.5"E
UTM
33U 364578 5635516
w3w 
///auswendig.entwicklung.deutet
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
12,6 km
Dauer
3:14 h
Aufstieg
150 hm
Abstieg
153 hm
Höchster Punkt
365 hm
Tiefster Punkt
270 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 4 Wegpunkte
  • 4 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.