Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Waldlehrpfad Hundshübel

Wanderung · Erzgebirgskreis
Verantwortlich für diesen Inhalt
Erlebnisheimat Erzgebirge Verifizierter Partner 
  • Waldlehrpfad Hundshübel
    Waldlehrpfad Hundshübel
    Foto: Thomas Müller, Erlebnisheimat Erzgebirge
m 560 550 540 530 2,0 1,8 1,6 1,4 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 km
Der Waldlehrpfad befindet sich in Hundshübel direkt an der Talsperre Eibenstock. Er ist gut zu Fuß erreichbar. Mit Kinderwagen und Laufrad sind fast alle Punkte problemlos zu erreichen. Die Gesamtlänge beträgt 2,1km. Am Wegesrand stehen Infotafeln, die Informationen über den Waldumbau und die Tiere im Wald Auskunft geben.
leicht
Strecke 2,2 km
0:38 h
31 hm
31 hm
567 hm
536 hm
Der Weg geht zum Teil auf einem Waldpfad ohne Befestigung entlang. Es stehen Infotafeln am Wegesrand, die Auskunft über den Wald und Waldumbau, Flora und Fauna und die Tiere im Wald geben. Der Weg liegt direkt an der Talsperre Eibenstock im Naturpark Erzgebirge / Vogtland. Man kann neben den Infotafeln auch einige besondere Ausblicke auf die Talsperre bzw. die Umgebung und Natur werfen. Der Weg ist mit dem Fahrrad, Kinderkutsche und Laufrad befahrbar. Es gibt lediglich an dem Abzweig zum Ausblick einen steilen Anstieg, wo es etwas schwieriger wird, und man schieben müsste. Man lernt einiges über den Wald und den Waldumbau und die Strecke ist nur 2,1km lang. Viel Spaß wünsche ich beim Erkunden und Entdecken.

Autorentipp

Ein Besuch der Talsperre Eibenstock auf der Mauerkrone lohnt sich. Da gibt es den Marienweg, der an gleicher Stelle Startet. Die Stadt Eibenstock ist auch ein Besuch wert. In der Nähe liegen einige Punkte des UNESCO-Weltkulturerbes "Montanregion Erzgebirge / Krušnohoří"

*Bergbaugebiet Schneeberg dazu gehören:

  •  Bergbaulandschaft Hoher Forst
  •  Montanlandschaft Schneeberg
  •  Montanlandschaft Schneeberg–Neustädtel
  •  Historische Altstadt Schneeberg
  •  Weißer Hirsch Fundgrube
  •  Erzverarbeitungsanlagen Siebenschlehen
  •  Sauschwart Fundgrube
  •  Daniel Fundgrube
  •  Gesellschaft Fundgrube
  •  Filzteich
  •  Wolfgang Maßen Fundgrube
  •  Fundgrube St. Anna am Freudenstein
  •  Blaufarbenwerk Schindlers Werk

und

*Bergbaugebiet Schwarzenberg

  •  Bergbaulandschaft Eibenstock
  •  Bergbaulandschaft Roter Berg
Profilbild von Thomas Müller
Autor
Thomas Müller
Aktualisierung: 05.05.2020
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
567 m
Tiefster Punkt
536 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Naturweg 20,20%Pfad 47,51%Straße 29,29%Unbekannt 2,98%
Naturweg
0,4 km
Pfad
1 km
Straße
0,6 km
Unbekannt
0,1 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Bitte  Verlassen Sie die ausgeschilderten Wege nicht. Lassen Sie keinen Müll zurück. Vorsicht beim Begehen unbefestigter Wege. Folgen Sie den Wegweisern.

Weitere Infos und Links

Im Ort gibt es eine Gaststätte "Goldener Hirsch"

http://www.goldener-hirsch-hundshuebel.de

Öffnungszeiten:

Mo. - Die.:  Ruhetag

Mi. -  So.:  11:00 bis 20:00 Uhr

Oder auch die Gaststätte und Pension "Zum Torfstich" an der B169 Richtung Schneeberg

https://torfstich.de/

Öffnungszeiten:

Mo. - Die.: Ruhetag

Mi. - So.: 11.00 bis 21.00 Uhr

Start

Parkplatz beim Abzweig B169 nach Eibenstock (543 m)
Koordinaten:
DD
50.548633, 12.582808
GMS
50°32'55.1"N 12°34'58.1"E
UTM
33U 328755 5602423
w3w 
///pause.wörter.imker
Auf Karte anzeigen

Ziel

Parkplatz beim Abzweig B169 nach Eibenstock

Wegbeschreibung

Der Parkplatz ist am Abzweig nach Eibenstock, wenn man von der B169 aus Richtung Schneeberg kommt. Dort ist auch eine Halbmeilensäule und der Beginn des Marienweges. Eine Übersichtstafel informiert über die Stationen der Schilder am Wegesrand. Es geht über die Vorsperre Richtung Hundshübel, nach der Vorsperre geht es links in einen Waldpfad. Entland des Waldpfades stehen Infotafeln, auf denen Hinweise zum Waldumbau, Tierwelt und Fauna gegeben werden. Auf halber Strecke geht es einen steilen Anstieg nach oben zu einer besonderen Aussicht auf den Ort Hundshübel. Danach führt die Route wieder bergab und in den Ort hinein. Dann geht es auf direktem Weg wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
50.548633, 12.582808
GMS
50°32'55.1"N 12°34'58.1"E
UTM
33U 328755 5602423
w3w 
///pause.wörter.imker
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Der Wanderführer zum EB in Sachsen

1. Auflage 2014, 192 Seiten, 33 Karten, 45 farbige Abbildungen, 29 farbige Höhenprofile

von Martin Simon. ISBN: 978-3-86686-467-2

https://www.fernwege.de/d/eb/sachsen/005/index.html

Ausrüstung

Regenschirm, falls es regnet.

Befestigtes SchuhwerK wird empfohlen, da der Weg nicht oder nur teilweise asphaltiert ist.

Einen Müllbeutel damit kein Müll im Wald verschwindet.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
2,2 km
Dauer
0:38 h
Aufstieg
31 hm
Abstieg
31 hm
Höchster Punkt
567 hm
Tiefster Punkt
536 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.