Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Wanderung ins Suppenland

Wanderung · Erzgebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Erzgebirge e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Eingang "Zum Weihrichkarzel" Sehmatal-Neudorf
    / Eingang "Zum Weihrichkarzel" Sehmatal-Neudorf
    Foto: Zum Weihrichkarzel Neudorf
  • Suppenmuseum Neudorf
    / Suppenmuseum Neudorf
    Foto: Suppenmuseum Neudorf
  • /
    Foto: Theresa Seidler, Uwe Meinhold
  • Fichtelbergbahn
    / Fichtelbergbahn
    Foto: Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Karte / Wanderung ins Suppenland
600 750 900 1050 1200 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Leffelstub & Eisstub in der Schauwerkstatt zum Weihrichkarzl

Gut gestärkt mit einem deftigen erzgebirgischen Mittagessen in der Gaststube „De Schachtelbud“ in Oberwiesenthal startet die etwa 8 km lange Wandertour nach Neudorf – weit und breit als das Suppenland bekannt. Immer bergan durch die Stadt am Fichtelberg geht es bis zur Waldeckbaude. Von dort aus führt die Vierenstraße durch den Wald direkt hinab ins Sehmatal – ein Wanderweg, der sich übrigens im Winter ideal für eine 5 km lange Schlittenpartie eignet.

mittel
8,1 km
2:11 h
81 hm
311 hm

Am Bahnhof Vierenstraße angekommen, läuft man noch gut einen Kilometer in das Zentrum des Suppenlandes hinein bis ein geöffnetes großes hölzernes Tor den Blick in einen liebevoll restaurierten Dreiseitenhof freigibt: das Zuhause des Weihrichkarzls. Hier kann man nicht nur zuschauen, wie aus schwarzer Holzkohle und allerlei Zutaten die Räucherkerzchen entstehen sondern sie auch in eigener Handarbeit selbst herstellen und als Erinnerung an einen schönen Tag mit nach Hause nehmen. Wer die notwendige Geduld zum Formen der Kegel nicht mitbringt, schaut im Laden vorbei, in dem es neben der großen „Karzl-Kollektion“ aus dem Hause Huss noch viel mehr erzgebirgische Produkte zu kaufen gibt. Und, wie sollte es im Suppenland auch anders sein, entdeckt man dort neben Räucheröfen- und -töpfen auch den silbernen Karzl-Löffel, ein geniales Utensil, auf dem nicht nur zur Weihnachtszeit die Karzln in Ruhe und sicher vor sich hin qualmen.

 

Noch weitaus mehr Löffel, die zweckbestimmt schon anno dazumal eingesetzt wurden, gibt es in Deutschlands einzigem Suppenmuseum, gleich gegenüber zu sehen. Dort begibt man sich auf eine Zeitreise zurück in die Jahre unserer Vorfahren und entdeckt vier Küchen im Einrichtungsstil längst vergangener Jahre. Gezeigt werden weit über 10.000 Ausstellungsstücke, allein in der "Löffellei" sind mit Eislöffeln, Löffelspindel und mehr über 1.000 Stücke ausgestellt. Dort wird auch verraten, wie das Suppenland eigentlich zu seinem Namen kam...

Autorentipp

Aus Erzgebirgskräutern werden bis heute nicht nur schmackhafte Süppchen kreiert. Wer für die Rückreise nach Oberwiesenthal eine Fahrt mit der Fichtelbergbahn unter dem Motto „Kräuterzauber - hochprozentig“ gebucht hat, wird in die Kräuterwelt des Erzgebirges entführt. An zehn Terminen jährlich verwandelt sich ein Waggon der historischen Bimmelbahn in eine Schaudestillation der Manufaktur „Grenzwald Destillation“ in Crottendorf. Und während die Dampflok auf schmalen Schienen durch den Erzgebirgswald hinauf an den Fuß des Fichtelberges schnauft, genießt man die exklusiven Likörkostproben bei ofenfrischem Brot und Kräuteraufstrich – alles natürlich pure Erzgebirgsmedizin!

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
981 m
Tiefster Punkt
689 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Sportbaude Waldeck
Leffelstub & Eisstub in der Schauwerkstatt zum Weihrichkarzl

Weitere Infos und Links

Gasthaus und Pension Herberger: Tel.: 037348 8691

Schauwerkstatt zum Weihrichkarzl, Tel. 037342 149390

Suppenmuseum Neudorf: 037342 16045

Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft mbH: 037348 1510 

Start

Gasthaus Herberger, Kurort Oberwiesenthal (926 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.419167, 12.967060
UTM
33U 355581 5587212

Ziel

Bahnhof der Fichtelbergbahn, Kurort Oberwiesenthal

Parken

Am Gasthaus Herberger oder am Bahnhof der Fichtelbergbahn

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,1 km
Dauer
2:11 h
Aufstieg
81 hm
Abstieg
311 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.