Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Wanderung zum Rechenhaus - Stadt Aue (Glück Auf! Bergbaugeschichte erwandern)

Wanderung · Erzgebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Erzgebirge e.V. Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Tourismusverband Erzgebirge e.V.
m 600 500 400 300 14 12 10 8 6 4 2 km

mittel
15,8 km
4:00 h
367 hm
367 hm

Autorentipp

Sehenswürdigkeiten
• Gaststätte »Rechenhaus« www.rechenhaus.de
• »Hammerherrenhaus« in Aue-Hammerplatz (z. Z. im Aufbau) www.herrenhaus-auerhammer.de
• Auer Stadtmuseum und der »zooder minis«


Einkehrmöglichkeiten
• »Rechenhaus« Bockau/Albernau www.rechenhaus.de
• Hotel »Blauer Engel« www.hotel-blauerengel.de
• »Einkehr« am Tiergarten Aue www.einkehr-aue.de

 

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
551 m
Tiefster Punkt
356 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Stadtinformation Aue
Goethestraße 5
08280 Aue
Tel. 03771-281125
Fax 03771-281234
stadtinformation@aue.de
http://www.aue.de

Start

Vereinshaus der Auer Schützengesellschaft und des Bergbauvereins "Parkschlösschen" am Fuße des Heidelsberges (385 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.582772, 12.703887
UTM
33U 337450 5605946

Ziel

Vereinshaus der Auer Schützengesellschaft und des Bergbauvereins "Parkschlösschen" am Fuße des Heidelsberges

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt am Vereinshaus des Bergbauvereins und führt Sie über die Parkstraße und den Erzengelweg zum Rondell-Bockau. Nach rechts geht es über die Muldenbrücke zur historischen Gaststätte „Rechenhaus“. Zurück kommen Sie entlang des Floßgrabenweges und der Ricarda-Huch- Straße zum Hammerherrenhaus. Anschließend nehmen Sie die Muldenstraße, Brückenstraße, Bockauer Talstraße und
den Zwitterweg zurück bis zum Vereinshaus. Der Floßgraben und das Rechenhaus waren wichtige bergbautechnische Anlagen und sind heute beliebte Ausflugsziele. Am Rechenhaus stößt der 1559 erbaute und 15,3 km lange Floßgraben auf die Mulde.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus

Parken

„Unterer Festplatz“, Mozartstraße (oberhalb des Vereinshauses Parkweg 17), kostenfrei
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,8 km
Dauer
4:00h
Aufstieg
367 hm
Abstieg
367 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.