Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Welterbe erleben: Rundweg zum "Hohen Forst"

· 1 Bewertung · Wanderung · Erzgebirge · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Erzgebirge e.V. Verifizierter Partner 
  • Schutzhütte am Hohen Forst
    / Schutzhütte am Hohen Forst
    Foto: Christfried Nicolaus, Hartmannsdorf, Tourismusverband Erzgebirge e.V.
  • / Ausblick vom Kleinen Hirschenstein
    Foto: Christfried Nicolaus, Hartmannsdorf, Tourismusverband Erzgebirge e.V.
  • / Startpunkt Roter Adler
    Foto: Christfried Nicolaus, Hartmannsdorf, Tourismusverband Erzgebirge e.V.
m 700 600 500 400 10 8 6 4 2 km Infotafel Wandergebiet … Hunt Bergbaulandschaft Hoher Forst: Silber Aussichtspunkt … Sitzgruppe Mundloch Martin-Römer Stolln

An der Turnhalle Hartmannsdorf  geht es zum "Roten Adler" und dann bergauf in Richtung Welterbebestandteil "Hoher Forst" und zum Kleinen Hirschenstein.

Achtung Tagestour - nehmen Sie sich extra Zeit für den Natur- und Bergbaulehrpfad "Zum Hohen Forst" und die vielen Infotafeln (ca. 1:30h zusätzlich).

Die Strecke ist mit dem Wanderzeichen Gelber Punkt markiert. Dauer ca. 3:30h

geöffnet
Strecke 11,3 km
3:04 h
210 hm
210 hm
Ausgangspunkt der Wanderung ist der Gerichtsweg, im Ort unter dem Namen "de Rumpelgass" bekannt. Die Wanderung beginnt an der Turnhalle Hartmannsdorf, Dorfstraße 8 in nordöstlicher Richtung. Von dort geht es zum Welterbebestandteil Hoher Forst mit dem Bergbaulehrpfad und Bodendenkmal. Ein Abstecher zum Kleinen Hirschenstein auf 561m mit einem tollen Ausblick lohnt bei trockenem Wetter.

Autorentipp

  • Bei trockenem Wetter lohnt ein Abstecher zum Kleinen Hirschenstein, der gut ausgeschildert ist.
  • Das Gebiet am Hohen Forst ist mit zahhlreichen Infotafeln ausgestattet.
  • Am Hohen Forst gibt es einen Schutzhütte
  • Am Huthaus Engländerstolln werden von den Kirchberger Bergbrüdern Führungen über das Bodendenkmal mit den ältesten Zeugnissen des Erzbergbaus angeboten.
  • Untertage geht es in den Engländerstolln und Martin-Römer-Stolln mit den Kirchberger Bergbrüdern.
  • Parken Sie an den Parkbuchten vor der Turnhalle Hartmannsdorf
Profilbild von Christfried Nicolaus, Hartmannsdorf
Autor
Christfried Nicolaus, Hartmannsdorf
Aktualisierung: 18.06.2020
Höchster Punkt
606 m
Tiefster Punkt
396 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Festes Schuhwerk wird empfohlen. Bei Regen und Feuchtigkeit wird von Ausflügen auf den Kleinen Hirschenstein abgeraten.

Weitere Infos und Links

www.hartmannsdorfer-forst.de - zentrale Informationsseite für das Wandergebiet

www.kirchberger-bergbrueder.de

Start

Hartmannsdorf, Turnhalle (397 m)
Koordinaten:
DG
50.600679, 12.546219
GMS
50°36'02.4"N 12°32'46.4"E
UTM
33U 326355 5608294
w3w 
///lückenlos.lippe.bildschirm

Ziel

Hartmannsdorf, Turnhalle

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Gerichtsweg, im Ort unter dem Namen "de Rumpelgass" bekannt. Die Wanderung beginnt an der Turnhalle, Dorfstraße 8, 08107 Hartmannsdorf in nordöstlicher Richtung. Mit dem Erreichen der Straße Saupersdorf-Schneeberg folgen wir dieser in östlicher Richtung. Nach der ersten Anhöhe am Forstbeginn gehen wir in nordöstlicher Richtung die Wiesenburger Straße entlang. An der Wegegabelung mit dem "Kleinen Flügel" führt links ein Waldweg zu den Hechtlöchern. An dieser Weggabelung befindet sich der Einstiegspunkt in den Bergbaulehrpfad "Hoher Forst". Nehmen Sie sich dafür zusätzlich 2h Zeit und erfahren Sie mehr über den Welterbebestandteil "Hoher Forst". Am Bergbaulehrpfad befindet sich die Schutzhütte. Am Bodenschutzdenkmal aus der Besiedlung (1316) sehen wir nochmals Halden und Pingen aus dieser Zeit. Auf der Anhöhe kann man sich mit dem Wallgrabensystem und der vorhandenen Zisterne vertraut machen.

Wenn wir dem Rundweg an der Wegegabelung mit dem "Kleinen Flügel" folgen kommen wir auf die Schneeberger Allee. Dort befindet sich linker Hand ein Wiesenweg zum "Kleinen Hirschenstein", der ein beliebter Aussichtspunkt mit Sitzgelegenheit ist. Beim Abstieg folgen wir der Markierung und kommen wieder auf die Schneeberger Allee wir folgen den Hinweistafeln zum "Großen Hirschenstein". Dort angekommen haben wir wieder einen ausgezeichenten Blick bis zum Völkerschlachtdenkmal, ins Vogltand und unser Erzgebirge. Wir tragen uns ins Gipfelbuch ein und könen an der Sitzgruppe rasten. Danach gehen wir über den Langen Flügel zum Fürstenweg zurück in die Ortslage. Wir überwinden dabei ca. 200 Höhenmeter. Im Ort hat man Verpflegungsmöglichkeiten am Landhof sowie am Gasthof Flechsig. Es lohnt ein Besuch der Kirche "Zu Sankt Johannis Enthauptung" mit dem Peter-Breuer-Altar. Durch die Sohle des Rödeltals gehen wir zum Startpunkt zurück. Von hier aus besteht die Möglichkeit an der Haltestelle "Roter Adler", mit dem PlusBus die Rückfahrt über Kirchberg durchzuführen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Plusbus kommen Sie stündlich aus Richtung Zwickau nach Hartmannsdorf. Einen Anschluss an die Vogtlandbahn haben Sie in Zwickau. An der Haltestelle Roter Adler in Hartmmannsdorf steigen Sie aus.

Anfahrt

Über die Autobahn A72, Abfahrt Zwickau West oder über die B93 aus richtung Aue: Kommen Sie über den Autbahnzubringer S282 und fahren Sie in Richtung 08107 Hartmannsdorf ab. Folgen Sie der Beschilderung in Richtung Landhof und Pension Flechsig.

Parken

In 08107 Hartmannsdorf: Sie können vor der Turnhalle, Dorfstraße 8, parken.

Koordinaten

DG
50.600679, 12.546219
GMS
50°36'02.4"N 12°32'46.4"E
UTM
33U 326355 5608294
w3w 
///lückenlos.lippe.bildschirm
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Profilbild von Lars Hanisch
Lars Hanisch
29.04.2020 · Community
Der Weg ist aktuell nicht ausgeschildert
mehr zeigen

Fotos von anderen


Status
geöffnet
Bewertung
Strecke
11,3 km
Dauer
3:04 h
Aufstieg
210 hm
Abstieg
210 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.