Tour hierher planen Tour kopieren
Winterwandern Top

Weißbacher Pyramiden- und Krippenweg

· 2 Bewertungen · Winterwandern · Erzgebirge · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Zwönitztal-Greifensteinregion e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ortspyramide Weißbach
    / Ortspyramide Weißbach
    Foto: Corinna Bergelt, CC BY-ND, Zwönitztal-Greifensteinregion e.V.
  • / Krippe in Mini-Weißbach
    Foto: CC BY-ND, Gemeinde Amtsberg
  • / Mini-Weißbach in Amtsberg ist zur Weihnachtszeit beleuchtet
    Foto: Manuela Walter, CC BY-ND, Gemeinde Amtsberg
  • / Adventskranz
    Foto: CC BY-ND, Gemeinde Amtsberg
  • / Adventshaus Mini-Weißbach
    Foto: CC BY-ND, Gemeinde Amtsberg
m 480 460 440 420 400 380 360 8 7 6 5 4 3 2 1 km

Liebevoll gestaltete Weihnachtskrippen und Pyramiden, ein mechanisches Hammerwerk, Weihnachtsberg und Adventskalender können im 4. Jahr an inzwischen 39 Stationen durch Weißbach in der Advents- und Weihnachtszeit bis 7. Januar bestaunt werden. Mini-Weißbach, die Miniaturanlage mit verschiedenen historischen Gebäuden im Maßstab 1:10, bildet Start- und Ziel der Rundtour. 

 

geöffnet
leicht
8,8 km
2:30 h
94 hm
93 hm

Autorentipp

Einkehr im Landgasthof "Zur Linde" an Station 11

 

Profilbild von Corinna Bergelt
Autor
Corinna Bergelt 
Aktualisierung: 08.12.2020
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
482 m
Tiefster Punkt
388 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

www.heimatverein-weissbach.org

 

Start

09439 Amtsberg OT Weißbach, Hauptstraße/Abzweig Grießbacher Str. an der Miniaturanlage Mini-Weißbach (438 m)
Koordinaten:
DG
50.734426, 13.011239
GMS
50°44'03.9"N 13°00'40.5"E
UTM
33U 359659 5622178
w3w 
///klingen.anzüge.stich

Ziel

Mini-Weißbach

Wegbeschreibung

Pyramiden- und Krippenweg 2020

Nr. 1                      Mini-Weißbach

  • Flachfigurenkrippe des Heimatvereins, erbaut 2015
  • Ortpyramide Maßstab 1:10

Nr. 2                      Kreuzkapelle,  Hauptstraße 43

  • Krippe um 1990
  • Krippe um 1970

Nr. 3                      Fam. Seifert, Hauptstraße 43

  • Weihnachtskrippe im Wasserhaus

Nr. 4                      Fam. Müller, Hauptstraße 43 a

  • Weihnachtskrippe „Ehre sei Gott“ - Figuren aus Gips,
  • Keramikkrippe, Töpferei Zwickau 2004

Nr. 5                      Fam. Gläs, Hauptstraße 74

  • Weihnachtskrippe – Massefiguren, um 1960
  • Weihnachtskrippe – geschnitzte Figuren 2015
  • Weihnachtskrippe 2020

Nr. 6                      Bauhof der Gemeinde Amtsberg, Hauptstraße 35                       

  • Dreiteiliger Weihnachtsberg des HV Weißbach e.V., 2018

Nr. 7                      Landeskirchliche Gemeinschaft, Waldstraße 4, sonntags von 15:00 bis 18:00 Uhr

  • Weihnachtskrippe von Schwester Dorothea Steigerwald

Nr. 8                      Fam. Lehmann, Hauptstraße 46

  • mechanisches Fensterbrett, erbaut um 2000
  • Weihnachtskrippe im Erzgebirge, erbaut 2005

Nr. 9                      Fam. Müller, Hauptstraße 25

  • Weihnachtspyramide, um 1970

Nr. 10                    Fam. Gerlach, Hauptstraße 32

  • Weihnachtsberg mit Krippe

Nr. 11                    FFW Weißbach, Hauptstraße 19                 

  • Schwibbogen Theo Larenz Geburt
  • Weihnachtstransparent

Nr. 12                    Fam. Stöckel, Hauptstraße 12, Schaufenster am Jahnweg

  • Alpenländische Bauernkrippe Holz geschnitzt

Nr. 13                    Fam. Reichardt/Oertel, Gelenauer Straße 3                           

  • Pyramide
  • Krippe

Nr. 14                    „Gasthof zur Linde“, Chemnitzer Straße 1 - Gastraum

  • Pyramide von Paul Petzold, Leihgabe Familie Albert

Nr. 15                    Fam. Wächter, Chemnitzer Straße 10

  • Pyramide „Winter“, gebaut 1980 von Karl Wächter

Nr. 16                    Fam. Kemter, Hainstraße 24

  • Pyramide Erzgebirgsfiguren, gebaut 2002 von Johannes Kemter

Nr. 17                    Fam. Sieber, Chemnitzer Straße 22

  • mechanisches Hammerwerk, gebaut 2002 von Klaus Sieber

Nr. 18                    Fam. Reuter, Siedlerstraße 5

  • Weihnachtskrippe, Kunstgussbeton, gebaut um 2000

Nr. 19                    Fam. Lachmann, Am Eichelberg 8

  • Pyramide Erzgebirgsfiguren, gebaut 1985 von Manfred Lachmann

Nr. 20                    Fam. Nestler, Gartenstraße 4

  • Grulichkrippe

Nr. 21                    Fam. Uhlig, Filialweg 9    

  • Pyramide 2 m hoch, gebaut 2003 von Harry Uhlig,
  • Technik: Frank Uhlig

Nr. 22                    Ortspyramide an der Kirche

  • erbaut vom Männerwerk der ev.-luth. Kirche 1985, Figuren aus Seiffen

Nr. 23                    ev.-luth. Kirche

  • geschnitzte Weihnachtskrippe auf dem Altar,
  • ein Geschenk der Familie Schiller an die Kirchgemeinde;
  • Die Krippe kann vom 24.12.2017 - 06.01.2018 zu Zeiten der offenen Kirche besichtigt werden.

Nr. 24                    Fam. Beier, Gerichtsweg 5

  • moderne Weihnachtskrippe, gebaut 2019

Nr. 25                     Fam. Weißbach, Hauptstraße 94

  • Pyramide „Bergmänner“ komplett erbaut 1980 von Adolf Weißbach

Nr. 26                    Arztpraxis, Hauptstraße 96

  • Weihnachtskrippe historische Bauernkrippe Massefiguren um 1940

Nr. 27                    Fam. Richter, Bachgasse 5

  • Weihnachtskrippe aus Israel/Bethlehem aus Ölbaumholz

Nr. 28                    Fam. Gottschald/Reichel, Zschopauer Straße 2

  • Pyramide Erzgebirgsfiguren, naturbelassen, um 1985, erbaut von Heinz und Roy Gottschald

Nr. 29                    Fam. Oertel, Hauptstraße 110

  • Orientalische Weihnachtsberg mit Krippe historischer Massefiguren
  • Keramikkrippe, Protugal

Nr. 30                    Fam. Groß, Hauptstraße 128a

  • Weihnachtskrippe 2017

Nr. 31                    Fam. Seidel, Hauptstraße 138

  • gehäkelte Krippenfiguren von 1995

Nr. 32                    Fam. Hädler, Mühlenweg 6

  • Pyramide mit Erzgebirgsfiguren erbaut von Winfried Hädler

Nr. 33                     Fam. Drechsler, Mühlenweg 17

  • Pyramide „Bergmänner“ erbaut von Bernd und Angelo Drechsler

Nr. 34                    Fam. Walter/Senf, Mühlenweg 19b

  • Weihnachtskrippe, erbaut von Falk Walter und Maik Senf 2020

Nr. 35                     Fam. Schulz, Hauptstraße 148 a

  • Pyramide „Kurrende“ erbaut von Joachim und Michael Schulz 2006

Nr. 36                    Teich zwischen Hauptstraße 82 und 86

  • Schwimmender Adventskranz – HV Weißbach e.V. seit 2019

Nr. 37                    Fam. Dittrich, Hauptstraße 80

  • Krippenstall historische Massefiguren um 1950

Nr. 38                    Fam. Baudler, Grießbacher Straße 6

  • Pyramide „Rehe“ erbaut 2004 von Familie Baudler und Familie Seifert            

Nr. 39                    Mini-Weißbach - Adventskalender

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bus bis Weißbach Haltestelle Gasthof Linde

Parken

Weißbach, Chemnitzer Str. am Nettomarkt

Koordinaten

DG
50.734426, 13.011239
GMS
50°44'03.9"N 13°00'40.5"E
UTM
33U 359659 5622178
w3w 
///klingen.anzüge.stich
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(2)
Robert Resch
05.01.2020 · Community
Schöne Tour durch den Ort zur Weihnachtszeit. Es gibt doch einige tolle Krippen und Pyramiden zu bestaunen, die Fenster der Häuser sind schön geschmückt. Wir begannen unsere Tour an der kleinen, aber feinen, "Heimatecke". Dort wurden glücklicherweise Infozettel zur Tour bereitgehalten. Die Zielpunkte in der ERZ-App sind leider nicht mehr aktuell (mal ganz abgesehen vom Mobilfunknetz). Wir trafen auch einige Leute die sich darauf verlassen hatten und umher irrten. Sehr zu empfehlen ist der Gasthof "Zur Linde". Er liegt etwa in der Mitte der Tour und bietet hervorragende erzgebirgische Küche.
mehr zeigen
M F
28.12.2018 · Community
Das nette, kleine Örtchen bietet viele hübsche Details zur Weihnachtszeit. Der ganze Ort ist geschmückt, in jedem Fenster findet sich traditioneller Weihnachtsschmuck.
mehr zeigen
Miniaturwelt
Foto: M F, Community
Miniaturwelt
Foto: M F, Community
Miniaturwelt
Foto: M F, Community

Fotos von anderen

Miniaturwelt
Miniaturwelt
Miniaturwelt

Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,8 km
Dauer
2:30h
Aufstieg
94 hm
Abstieg
93 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch kinderwagengerecht

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.