Wanderungempfohlene Tour

Runde um Marienberg zwischen Pferdegöpel und Drei Brüder Höhe

Wanderung · Erzgebirge
Profilbild von Hans-Jürgen Kühn
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hans-Jürgen Kühn
  • Pferdegöpel
    / Pferdegöpel
    Foto: Hans-Jürgen Kühn, Community
  • / Abrahamschacht
    Foto: Hans-Jürgen Kühn, Community
  • / Kriegerdenkmal
    Foto: Hans-Jürgen Kühn, Community
  • / Zschopauer Tor in Marienberg
    Foto: Hans-Jürgen Kühn, Community
  • / Blick von Drei Brüder Höhe nach Marienberg
    Foto: Hans-Jürgen Kühn, Community
  • / Drei Brüder Höha
    Foto: Hans-Jürgen Kühn, Community
m 680 660 640 620 600 580 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Die Tour ist am Beginn an von der Bergbaugeschichte geprägt, bevor man in die interesante Bergstadt Marienberg gelangt. Von dort führt der Weg zum Aussichtsturm auf der Drei Brüder Höhe von welchen wir weit in das Erzgebirge blicken.
leicht
Strecke 8,8 km
2:16 h
122 hm
123 hm
685 hm
594 hm
Auf einem über weite Strecken gut markierten Wanderweg geht es um und durch die Bergstadt Marienberg zu einem Aussichtsturm mit großartigen Weitblicken.

Autorentipp

Besichtigung des Pferdegöpels. Vorführung mit Pferden, Besichtigung unter Tage mit Gruppen von 15 Personen

Bergmagazin ;Museum sächsisch-böhmisches Erzgebirge

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Drei Brüder Höhe, 685 m
Tiefster Punkt
594 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

http://www.marienberg.de/tourism-culture/tourist-info/?L=1%2F%2F%2F

http://www.marienberg.de/tourismus/natur-sport/drei-brueder-hoehe/

http://www.marienberg.de/bergstadtkultur/museen/pferdegoepel/?L=0%2F%2F%2F.

http://www.marienberg.de/bergstadtkultur/museen/museum-saechsisch-boehmisches-erzgebirge/?L=1%2F%2F

Start

Am Pferdgöpel in Lauta, Koordinaten: 50.662612 N 13.145222 E (641 m)
Koordinaten:
DD
50.662603, 13.144646
GMS
50°39'45.4"N 13°08'40.7"E
UTM
33U 368873 5613948
w3w 
///vorzeitig.ragte.kamm

Ziel

Am Pferdgöpel in Lauta

Wegbeschreibung

25.03.2017

Unsere Wanderung beginnt am Marienberger Ortsteil Lauta am Pferdegöpel. Auf dem ersten Kilometer begegnet uns auf Schritt und Tritt Marienberger Bergbaugeschichte. So schon am Pferdegöpel, wo es Schauvorführungen mit Pferden gibt und Besichtigungen möglich sind. Vom Parkplatz begeben wir uns zur Straße nach Marienberg und folgen dieser auf dem Radweg bis zum Funkmast und dem Wasserwerk. Hier biegen wir nach links ab und folgen der Straße bis zum nächsten Abzweig nach rechts. Die Halde hier markiert die Herzog Carl Fundgrube. Wir folgen der Straße zur Vater Abraham Fundgrube auf dem grün und blau markierten Wanderweg. Wir erreichen den Vater Abraham Schacht, welcher zu Beginn des 19. Jahrhundert bis zu einer Tiefe von 312 m abgetauft wurde. Man kann einen Lichtschalter betätigen und in den Schacht blicken. Der Silbererzbergbau erfolgte hier von 1550 -1900, der Uranerzabbau von 1948 – 1950.Auf dem weiteren Weg befindet sich rechts die Halde der Drei Weiber Fundgrube. Wir verbleiben am Gewerbegebiet weiter auf der geradeaus führenden Straße am Toom Baumarkt vorbei in Richtung der Garagen. Der Weg mündet dann in die Zschopauer Straße, welcher wir an der Stadthalle vorbei Richtung Stadtmauer folgen. Durch das ZschopauerTor hindurch geht es jetzt in Richtung Markt. An zwei bemerkenswerten Häusern rechts und links der Straße kann man über die Geschichte dieser Bauten Interessantes erfahren. Am großen Marktplatz vorbei erreichen wir die Annaberger Straße und folgen ihr nach rechts. Auf dem Markt steht das Denkmal des Stadtgründers Herzog Heinrich. 100 m nach dem Markt folgen wir nach rechts in die Katherinenstraße und 50 m weiter links in die Scheffelstraße die wir an deren Ende nach rechts verlassen. Nun folgen wir dem gut ausgeschilderten Wanderweg zur Drei Brüder Höhe entlang der B171. Vor der Tankstelle wird die Straße gequert und in Richtung Bergmagazin gegangen welches das Museum sächsisch-böhmisches Erzgebirge beherbergt. Wir folgen jetzt der Straße am Bergmagazin und Kriegerdenkmal vorbei zum Kaiserteich. Nach dem Teich wird rechts abgebogen und dem Weg unterhalb des Wohngebietes am Bach entlang gefolgt. Am Kindergarten und rechts der Halde vorbei führt der Weg zu zwei weiteren Teichen. Nach der Eigenheimsiedlung verläuft der Weg nach rechts in den Wald. Durch den Wald des einstigen Torfabbaugebietes Moosheide folgen wir dem Weg weiter in Richtung Drei Brüder Höhe. Vom Waldrand aus haben wir dann schon einen schönen Blick nach Annaberg und zum Pöhlberg. Wir wenden uns nach rechts und setzen den Weg auf der anderen Seite der B171 fort zur Drei Brüder Höhe. Kurz darauf erreichen wir das gleichnamige Berghotel mit dem 25,4m hohen Aussichtsturm. Die 137 Stufen nach oben kann man nach der Entrichtung von 50 Cent erklimmen und von oben einen großartigen Ausblick bis zum Fichtelberg genießen. Der Name entstammt der Sage von den Drei Brüdern. (http://www.drei-brueder-hoehe.de/hotel/sage) Am Waldrand neben dem Berghotel weist uns das Wanderwegschild nach rechts Richtung Marienberg und Pferdegöpel. Der Waldweg mündet am Waldrand in einen Plattenweg, diesem folgen wir an den Windrädern vorbei bis zur nächsten Wegkreuzung. Hier folgen wir dem Weg nach rechts in Richtung Lauta. Nun bekommt man schon den Eindruck einer Landschaft im Erzgebirge. Vor Lauta sehen wir rechts des Weges die Halden des Elisabeth Flachen und des Schachtes 342 der SAG Wismut. In Lauta angekommen folgen wir der Zschopauer Straße nach rechts und gelangen wieder zum Pferdegöpel.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus

Anfahrt

Aus Richtung Zschopau B 174 bis nach Gaststätte Heinzebank, danach rechts in Zschopauer Straße bis Lauta.

Parken

am Pferdgöpel in Lauta, Koordinaten: 50.662612 N         13.145222 E

Koordinaten

DD
50.662603, 13.144646
GMS
50°39'45.4"N 13°08'40.7"E
UTM
33U 368873 5613948
w3w 
///vorzeitig.ragte.kamm
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Topographische Karte mit Wanderwegen Chemnitz 1:25000 GeoSN

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,8 km
Dauer
2:16 h
Aufstieg
122 hm
Abstieg
123 hm
Höchster Punkt
685 hm
Tiefster Punkt
594 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch kinderwagengerecht

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.