Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Winterwandern

Winterwanderung von Freudenstadt über den Kienberg nach Kniebis

Winterwandern · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Genussregion Freudenstadt - Loßburg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Winterwandern auf dem Kniebis
    / Winterwandern auf dem Kniebis
    Foto: Heike Butschkus, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • gebahnter Winterwanderweg bei Kniebis
    / gebahnter Winterwanderweg bei Kniebis
    Foto: Heike Butschkus, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • Winterpanorama vom Kienberg Freudenstadt
    / Winterpanorama vom Kienberg Freudenstadt
    Foto: Freudenstadt Tourismus, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • Marktplatz mit Stadtkirche im Schnee
    / Marktplatz mit Stadtkirche im Schnee
    Foto: Freudenstadt Tourismus, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • Winterwandern auf dem Freudenstädter Kienberg
    / Winterwandern auf dem Freudenstädter Kienberg
    Foto: Heike Butschkus, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • Winterwandern auf dem Kienberg Freudenstadt
    / Winterwandern auf dem Kienberg Freudenstadt
    Foto: Heike Butschkus, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • / Wintervergnügen bei der Kniebis-Hütte
    Foto: Heike Butschkus, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
600 750 900 1050 1200 m km 2 4 6 8 10 12 Kienberg Lauferbrunnen Forstmeister-Preu-Hütte (Ausblick) Hotel Café Günter

Winterwanderung über den Kienberg zum Lauferbrunnen und von dort auf dem Salzleckerweg bis nach Kniebis. Rückfahrt von Kniebis mit dem Bus nach Freudenstadt.

mittel
13,5 km
3:28 h
207 hm
2 hm

Eine ausgedehnte Wanderung auf gebahnten Winterwanderwegen durch den verschneiten Winterwald zum höchstgelegenen Teilort von Freudenstadt, dem Kniebis. Auf dem Kienberg und bei der Forstmeister-Preu-Hütte genießt man einen traumhaften Blick auf Freudenstadt. Durch tiefe Wälder gelangt man zum Kniebis, wo man sich in verschiedenen Gastronomiebetrieben wieder aufwärmen kann.

Autorentipp

Am Ende der Tour lädt die Kniebis-Hütte zur Einkehr. Alternativ das Café Günter und die Avia Retro Tankstelle in Kniebis-Dorf, in der Nähe gibt es auch eine Bushaltestelle Richtung Freudenstadt.

outdooractive.com User
Autor
Freudenstadt Tourismus
Aktualisierung: 10.12.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
936 m
Tiefster Punkt
729 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Kniebishütte
Avia-Retro-Tankstelle
Friedrichs am Kienberg
Hotel Café Günter

Sicherheitshinweise

Der Weg wird ab 10 cm Schneedecke geräumt (jedoch erst wenn Straßen, Gehwege etc. geräumt sind). Aus Gründen des Naturschutzes wird der Weg weder mit Streusalz noch mit Splitt behandelt.

Je nach Witterung kann es auf dem Weg Glatteis geben.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk

Start

Tourist-Info Freudenstadt, Marktplatz 64 (730 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.463854, 8.411420
UTM
32U 456489 5368025

Ziel

Besucherzentrum Kniebis

Wegbeschreibung

Wir beginnen unsere Wanderung an der Tourist-Information mitten auf dem Marktplatz und folgen der Loßburger Straße zum Promenadenplatz. Von dort geht es weiter über die Lauterbadstraße, dann rechts in die Friedrich-Ebert-Straße und weiter über die Herzog-Friedrich-Straße hinauf auf den Kienberg (Friedrichshöhe).

Wir wandern geradeaus weiter in den Wald hinein auf dem Ostweg (rot-schwarze Raute), an der Wildhütte vorbei bis zur Kreuzung "Äußere Riviera". Hier halten wir uns rechts und gehen parallel zur Loipe zum Lauferbrunnen. Wir überqueren die Schömberger Straße, den Lauferbrunnen-Parkplatz und anschließend die Straße nach Bad Rippoldsau und folgen nun dem Salzleckerweg ca. 8 km Richtung Kniebis. Nach ca. 1 Kilometer öffnet sich rechts ein traumhafter Blick in Richtung Freudenstadt.

Weiter geht's auf dem Salzleckerweg in Richtung Kniebis. Nach etwa 7 km kommen wir an eine große Wiese, genannt Abendwiese, und halten uns links. Nach ca. 100 m treffen wir auf den Winterwanderweg W2 (rot), dem wir geradeaus (weiter auf dem Salzleckerweg) folgen. Am Parkplatz an der B 28 führt ein geräumter Weg geradeaus durch den Wald zur Rippoldsauer Straße, welche wir überqueren. Wir folgen der Rippoldsauer Straße rechts hoch bis zur B28 und biegen dort links ab zum Besucherzentrum.

An der Bushaltestelle beim Besucherzentrum fahren wir mit dem Bus zurück nach Freudenstadt (Fahrplanauskunft unter www.efa-bw.de).

Öffentliche Verkehrsmittel

Freudenstadt ist gut erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

* S-Bahn ab Karlsruhe bis Freudenstadt Stadtbahnhof im Stundentakt

* S-Bahn ab Offenburg und Stuttgart (am Hbf umsteigen zum Stadtbahnhof).

* verschiedene Buslinien aus den umliegenden Ortschaften bis zum Marktplatz oder zum ZOB neben dem Stadtbahnhof

Vom Stadtbahnhof/ZOB sind es ca. 500 m zum Startpunkt Tourist-Information (mitten auf dem Marktplatz).

 

Rückfahrt von Kniebis nach Freudenstadt:

Buslinien 12 und 7266 (Mo-Fr) bzw. F2 und F13 (Sa, So, Fei) von Kniebis Skistadion oder Kniebis-Dorf zurück nach Freudenstadt (ZOB). 

Fahrplanauskunft: www.efa-bw.de

Anfahrt

A81: Ausfahrt Horb + B32 + B28 nach Freudenstadt

A5 von Norden kommend: Ausfahrt Rastatt + B462 nach Freudenstadt

A5 von Süden kommend: Ausfahrt Baden-Baden + B500 oder Ausfahrt Appenweier + B28 nach Freudenstadt.

Die Tourist-Information befindet sich direkt in der Stadtmitte - mitten auf dem Marktplatz.

Parken

Tiefgarage Marktplatz, alternativ Lauferbrunnen-Parkplatz außerhalb von Freudenstadt

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,5 km
Dauer
3:28 h
Aufstieg
207 hm
Abstieg
2 hm
Streckentour Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.