Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

zum Frauenstein ~ oberhalb von Muggendorf

Wanderung • Fränkische Schweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Fränkische-Schweiz-Verein Muggendorf im Gebürg
  • Blick vom Frauenstein auf Muggendorf im Wiesenttal
    / Blick vom Frauenstein auf Muggendorf im Wiesenttal
    Foto: Robert Stein, Fränkische-Schweiz-Verein Muggendorf im Gebürg
  • Blick vom Frauenstein auf Muggendorf im Wiesenttal
    / Blick vom Frauenstein auf Muggendorf im Wiesenttal
    Foto: Robert Stein, Fränkische-Schweiz-Verein Muggendorf im Gebürg
  • Blick vom Frauenstein auf Muggendorf im Wiesenttal
    / Blick vom Frauenstein auf Muggendorf im Wiesenttal
    Foto: Robert Stein, Fränkische-Schweiz-Verein Muggendorf im Gebürg
  • Blick vom Frauenstein auf Muggendorf im Wiesenttal
    / Blick vom Frauenstein auf Muggendorf im Wiesenttal
    Foto: Robert Stein, Fränkische-Schweiz-Verein Muggendorf im Gebürg
Karte / zum Frauenstein ~ oberhalb von Muggendorf
150 300 450 600 750 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 Frauenstein

Kleine Runde auf die südliche Jurahöhe Muggendorfs - die drei Kilometer beinhalten allerdings 150 Höhenmeter und somit einige Anstrengung. Belohnt wird man aber mit einem weiten Panoramablick zur Neideck und einem grandiosen Tiefblick auf Muggendorf im Wiesenttal.
mittel
3,2 km
1:04 h
156 hm
156 hm

Muggendorf ist das traditionsreiche touristische Zentrum der Fränkischen Schweiz, direkt am Flüßchen Wiesent im gleichnamigen romantischen Tal gelegen.

Einen schnellen Überblick (Draufblick:) auf den idyllisch gelegenen Ort erhält man, wenn man sich nicht scheut, gleich vom Ortsrand 150 Meter bergauf zu steigen. Dazu gibt es mehrere Wegmöglichkeiten, die sich zu einer kleinen Rundtour kombinieren lassen.

„Im Vorbeigehen“ erhält man dazu noch einen wunderschönen Blick auf der Jurahochfläche Richtung Burgruine Neideck.

Autorentipp

Die Runde in dieser Richtung und am besten am Vormittag machen → dann hat man den besten Blick zum Schluss auf das (vielleicht:) sonnenbeschienene Muggendorf, wo man sich schon einen Tisch für Speis und Trank -von hier oben- aussuchen kann:)

outdooractive.com User
Autor
Robert Stein
Aktualisierung: 30.07.2016

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
454 m
306 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Hälfte der Runde besteht aus schmalen Pfaden, teils in wurzeligem Gelände, teils ziemlich steil an- bzw. absteigend. Trittsicherheit wird vorausgesetzt.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung, unbedingt Schuhe mit griffigen Sohlen, Stöcke als Hilfe in wurzeligem Gelände und bei Bergaufstrecken sehr empfehlenswert.

Weitere Infos und Links

www.fsv-muggendorf.de

(Fränkische-Schweiz-Verein in Muggendorf)

Start

Muggendorf (Naturpark-Infozentrum) (306 hm)
Koordinaten:
Geographisch
49.803177, 11.257927
UTM
32U 662471 5519193

Ziel

Muggendorf (Naturpark-Infozentrum)

Wegbeschreibung

Wir starten am alten Bahnhofsgebäude (=Infozentrum Naturpark) und suchen und folgen auf der Talroute dem Leo-Jobst-Weg (Markierung Rot-Kreuz) Richtung Behringersmühle – ziemlich versteckt am Waldrand, hinter (und parallel) der Bahnlinie. Nach 500 Metern folgen wir der Rechtsbiegung, hinein in den „Alten Graben“. Dies ist der seit 2015 neubezeichnete „Adolf-Wunder-Steig“ - zu Ehren des (bis 2015) langjährigen Vorsitzenden der Muggendorfer FSV-Ortsgruppe. Im Graben immer aufwärts, bis wir den Wald verlassen und auf einem Teersträßchen nach rechts biegen - bis zu einem Pfahl mit mehreren Wegschildern. Ab hier geht’s wieder zurück Richtung Muggendorf, auf dem Grün-Kreuz-Weg. Über der weiten Hochfläche kann man -bei normaler Sicht- die Burgruine Neideck im Westen erkennen, bevor der Pfad wieder im Wald verschwindet. Nach weiteren 200 Metern stehen wir -ziemlich plötzlich- an der Kante dieses Jurahöhenzugs – auf einem Felsvorsprung, durch ein Metallgeländer gut gesichert – unser Aussichtspunkt „Frauenstein“.

Von hier weiter dem Grün-Kreuz nach unten folgend – Muggendorf immer im Blick.

Öffentliche Verkehrsmittel

Deutsche Bahn bis Ebermannstadt, von dort mit Bus nach Muggendorf > www.vgn.de (an Sommerwochenenden auch historische Dampfbahn von Ebermannstadt nach Muggendorf > www.dfs.ebermannstadt.de )

Anfahrt

Muggendorf ist direkt an der B470 (= Querverbindung Forchheim A73 – Pegnitz A9) gelegen Für Navi: 91346 Wiesenttal (Ortsteil Muggendorf)

 

Parken

In Muggendorf am Naturpark-Infozentrum (= altes Bahnhofsgebäude) (wenige Meter von der Ortsmitte)

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

in Tourist-Info Muggendorf

Kartenempfehlungen des Autors

Was aktuell verfügbar ist → in Tourist-Info Muggendorf

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
3,2 km
Dauer
1:04 h
Aufstieg
156 hm
Abstieg
156 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.