Community
Seleziona una lingua
Sentiero turistico Top

Morgenkopf-Umrundung

Sentiero turistico · Dolomiti Alta Pusteria
Responsabile del contenuto
Outdooractive Editors Partner verificato 
  • Blick auf den Morgenkopf
    / Blick auf den Morgenkopf
    Foto: Steffen 962, Wikimedia Commons
  • / Die Dreischusterhütte
    Foto: Steffen 962, Wikimedia Commons
m 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 14 12 10 8 6 4 2 km Wildgrabenjoch Dreischusterhütte
Anspruchsvolle Gipfelumrundung des Morgenkopfes in den Sextner Dolomiten
difficile
14,2 km
6:00 h.
1.067m
1.067m
Diese Höhenwanderung ist ein Muss für passionierte Bergsteiger, die neben ausreichend Kondition ein Stück alpiner Erfahrung mitbringen. Unser Weg führt von Antoniusstein hinauf durchs wunderschöne Innerfeldtal. Besonders die Lärchenwiesen und die artenreiche Pflanzenwelt begeistert Naturliebhaber immer wieder aufs Neue. Dann geht es hinauf zum Wildgrabenjoch und in einem Bogen wieder zurück durch das Innerfeldtal. Einkehren können wir auf der urigen Dreischusterhütte.
Immagine del profilo di Joern Perschbacher
Autore
Joern Perschbacher
Ultimo aggiornamento: 16.04.2018
Difficoltà
difficile
Tecnica
Impegno fisico
Emozione
Paesaggio
Punto più alto
2.513 m
Punto più basso
1.497 m
Periodo consigliato
gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic

Partenza

Parkplatz Antoniusstein (1.521 m) (1.497 m)
Coordinate:
DD
46.685303, 12.305539
DMS
46°41'07.1"N 12°18'19.9"E
UTM
33T 293956 5173720
w3w 
///amato.accolgo.scimmie

Arrivo

Parkplatz Antoniusstein (1.521 m)

Direzioni da seguire

Vom Parkplatz Antoniusstein (1.521 m) folgen wir dem Weg 105. Die ersten 300 m geht es über eine Asphalstraße, dann halten wir uns leicht rechts und wechseln auf einen Schotterweg. Nach 1,7 km erreichen wir die bewirtschaftete Dreischusterhütte (1.602 m). Einkehren können wir gleich, oder auf dem Rückweg. Abermals biegen wir leicht rechts ab und folgen der Beschilderung hinauf zum Talschluß des Innerfeldtals.

Hier gelangen wir an eine Weggabelung. Wir wählen den Steig 9 und gewinnen auf diesem schnell an Höhe. Nach etwa 1 km gabelt sich der Weg erneut, nun geht es linker Hand über den Steig 10 hinauf zum Wildgrabenjoch (2.289 m), kurze Stücke sind mit Drahtseilen gesichert. Weiter geht es auf dem Steig 11 in Richtung Gwengalpenjoch, das wir allerdings nicht ganz erreichen.

Etwas unterhalt des Jochs treffen wir auf den Dolomiten Höhenweg und folgen diesem nach links. Wir orientieren uns an der durchgängigen Beschilderung hinunter zum Innerfeldtal und schließlich zurück zum Parkplatz.

Nota


Vedi tutte le segnalazioni sulle aree protette

Mezzi pubblici

Mit der Bahn von Lienz nach Innichen, weiter mit dem Bus zur Haltestelle Innerfeldtal, dann mit dem Busshuttle (halbstündlich) zum Parkplatz Antoniusstein

Come arrivare

Von Innichen Richtung Sexten bis zur Abzweigung an der Haltestelle Innerfeldtal, dann mit dem Busshuttle (halbstündlich) zum Parkplatz Antoniusstein

Dove parcheggiare

Kostenloser Parkplatz an der Haltestelle Innerfeldtal

Coordinate

DD
46.685303, 12.305539
DMS
46°41'07.1"N 12°18'19.9"E
UTM
33T 293956 5173720
w3w 
///amato.accolgo.scimmie
Come arrivare in treno, in auto, a piedi o in bici.

Attrezzatura

Festes Schuhwerk, evtl. Stöcke, witterungsangepasste Kleidung, Sonnenschutz, Proviant, Wasser

Domande e risposte

Fai la prima domanda

Vuoi chiedere qualcosa?


Recensioni

Condividi la tua esperienza

Aggiungi il primo contributo della Community


Foto di altri utenti


Difficoltà
difficile
Lunghezza
14,2 km
Durata
6:00h.
Dislivello
1.067m
Discesa
1.067m
Percorso ad anello Panoramico Ristori lungo il percorso

Statistiche

  • Contenuti
  • Mostra immagini Nascondi foto
: ore
 km
 mt
 mt
 mt
 mt
Muovi le frecce per aumentare il dettaglio