Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergsteigen+Klettern Top

Über Stepbergalm zum Kramer-Gipfel (zurück über St.-Martin-Hütte)

· 2 Bewertungen · Bergsteigen+Klettern · Garmisch-Partenkirchen
Verantwortlich für diesen Inhalt
GaPa Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kramergipfel in der Morgensonne
    / Kramergipfel in der Morgensonne
    Foto: GaPa Tourimus Online, GaPa Tourismus
  • / Steig zur Stepbergalm
    Foto: Bettina Plank, GaPa Tourismus
  • / Alm
    Foto: Bettina Plank, GaPa Tourismus
  • / St. Martin
    Foto: Bettina Plank, GaPa Tourismus
  • / Blick von der Stepbergalm
    Foto: Bettina Plank, GaPa Tourismus GmbH
  • / Almhütte
    Foto: Bettina Plank, GaPa Tourismus GmbH
  • / Kramergebirge
    Foto: Bettina Plank, GaPa Tourismus GmbH
  • / Trailrunning in der Nähe vom Kramer-Gipfel
    Foto: Zugspitz Arena Bayern-Tirol_Thomas Marzusch, GaPa Tourismus GmbH
m 2000 1500 1000 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km P 24 - Parkplatz Maximilianshöhe Kramerspitze Almhütte, Berggasthof Stepbergalm Felsenkanzel
Die Besteigung des Kramers ist absolut lohnenswert, nicht zuletzt wegen des Besuchs auf der Stepbergalm.
schwer
16,1 km
7:30 h
1.543 hm
1.543 hm

Dies ist eine der beliebtesten Tageswanderungen über Garmisch-Partenkirchen, die alles hat, was eine gelungene Tour so braucht: Einkehr auf einer Alm, Rast am Gipfelkreuz und schöne Bergpfade durch Wald und bis über die Baumgrenze hinaus.

 

Eine detaillierte Tourenbeschreibung findest du im "PDF Druck" weiter oben.

Autorentipp

Die Einkehr auf der Stepbergalm ist ein absolutes Muss! Sie wurde 1408 erstmals erwähnt und liegt idyllisch eingebettet in einem Hochtal zwischen Kramer, Vorderer Ziegspitz und Hirschbühelkopf. Im Sommer grasen hier Schafe und Jungrinder.

Nahe der Almhütte ist ein Kneippbecken - perfekt zur Erfrischung der Füße und Beine am Ende der Wanderung.

Profilbild von Garmisch-Partenkirchen Tourismus
Autor
Garmisch-Partenkirchen Tourismus
Aktualisierung: 06.04.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.971 m
Tiefster Punkt
790 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Almhütte, Berggasthof
Stepbergalm

Sicherheitshinweise

Du solltest auf jeden Fall Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit mitbringen und ausreichend Proviant / Getränke für die Wanderung einpacken. Der Teil der Wanderung oberhalb der Baumgrenze nach Süden ist recht ausgesetzt und es kann im Sommer die Hitze zwischen den Latschen stehen. Wenn du diese Tour frühzeitig am Morgen startest, bist du bis zur großen Mittagshitze schon wieder im kühlen Schatten des Bergwaldes angelangt. Im Frühjahr und im späten Herbst muss auf der Nordseite des Kramers mit Schneefeldern und bei den Versicherungen der leichten Kletterstellen mit Vereisungen gerechnet werden (Abstiegsvariante über Kramerrücken, St.-Martin-Hütte).

Alpiner Notruf Tel: 112 (Bergwacht)

Bergwettervorhersage der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahnen Tel: +49 8821 79 79 79

Weitere Infos und Links

www.gapa.de, www.stepberg-alm.de

www.vivalpin.de

 

Start

Almhütte am Kramerplateauweg (792 m)
Koordinaten:
DG
47.493340, 11.062760
GMS
47°29'36.0"N 11°03'45.9"E
UTM
32T 655370 5262051
w3w 
///gelegentlich.nehmen.lernt

Wegbeschreibung

Von der Almhütte am Kramerplateauweg aus wanderst du Richtung Herrgottschrofen (Beschilderung) bis rechts die Abzweigung zur "Stepbergalm über gelbes Gwänd" ausgeschildert ist. Die beschauliche Alm (1.583 m) erreichst du nach ca. 2 h 30 Wanderung durch ein einsames Tal und durch schattingen Bergwald. Von hier aus führt erst ein steiler Steig, dann ein schmaler Weg mit herrlicher Aussicht auf das Loisachtal, Wetterstein- und Ammergebirge bis zum 1.985 m hohen Gipfel (2 h).

 

Der schnellste und direkteste Abstieg erfolgt auf der gleichen Route. Schöner, aber etwas länger, ist die hier beschriebene Variante, die dem Kramerrücken folgt. Nach dem Gipfelkreuz leitet dich ein Pfad zunächst nordwärts bis du über eine ausgedehnte Schotterreiße auf der Nordflanke rechts hinab gelangst. Nach der Überquerung eines idyllischen Sattels kommst du über den Kramersteig (leichtere Kletterstellen) bis zum Weg zwischen Königsstand und St.-Martin-Hütte und erreichst dann den Kramerplateauweg. Hier hältst du dich rechts und wanderst locker den letzten Abschnitt der Tour bis zum Ausgangspunkt an der Almhütte. Der Abstieg dauert ca. 3 Stunden.

Hinweis

Wildschutzgebiet Kramer: 15.11 - 15.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

 Tipp: Am Wochenende gibt es umsteigefreie ICE-Verbindungen zwischen Garmisch-Partenkirchen und Städten wie Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt oder Nürnberg. Die Regionalbahn ab München fährt zudem stündlich in die bayerische Alpenregion.

Komfortabel fährst du auch mit den Fernbussen von Flixbus. Die Busse der Linie 040 verkehren täglich achtmal auf direktem Wege von und nach München und Innsbruck. Fünfmal täglich sogar ohne Umstieg!

 

Das Urlaubsparadies in den Alpen ist tausende Kilometer entfernt? Dann ist eine Reise mit dem Flugzeug ideal! Einfach den nächstgelegenen Zielflughafen München oder Innsbruck auswählen und Flug buchen. Von dort aus geht es mit Bus oder Bahn problemlos nach Garmisch-Partenkirchen.

 

 

 

Anfahrt

A95 von München Richtung Garmisch-Partenkirchen. Am Autobahnende bei Eschenlohe weiter auf die B2 nach Garmisch-Partenkirchen. Nach dem Farchanter Tunnel der Beschilderung Ortsteil Garmisch / Grainau / Zugspitze folgen. Durch Garmisch hindurch immer weiter der Beschilderung Grainau / Zugspitze folgen bis am Ende von Garmisch (auf Höhe der Kasernen) rechts die Äußere Maximilianstraße über die Loisach abzweigt. Dieser Straße durch ein Wohngebiet folgen bis nach ca. 500 m links die Straße Zur Maximilianshöhe (Richtung Almhütte / Tierheim) abzweigt. Hier fährst du hoch bis du nach einem Waldstück oben bei der Almhütte auf der Maximilianshöhe angekommen bist.

Von Ehrwald / Tirol auf der B23 kommend an Grainau vorbei und direkt nach dem Ortseingang Garmisch-Partenkirchens nach rechts über die Loisach in die die Äußere Maximilianstraße abzweigen. Dieser Straße durch ein Wohngebiet folgen bis nach ca. 500 m links die Straße Zur Maximilianshöhe (Richtung Almhütte / Tierheim) abzweigt. Hier fährst du hoch bis du nach einem Waldstück oben bei der Almhütte auf der Maximilianshöhe angekommen bist.

Von Mittenwald E533 / Innsbruck kommend auf der B2 bis zum Rathausplatz. Hier nach links abbiegen, Beschilderung Ortsteil Garmisch / Grainau / Zugspitze / Reutte / Tirol. Durch den Ort hindurch immer weiter der Beschilderung Grainau / Zugspitze folgen bis am Ende von Garmisch (auf Höhe der Kasernen) rechts die Äußere Maximilianstraße über die Loisach abzweigt. Dieser Straße durch ein Wohngebiet folgen bis nach ca. 500 m links die Straße Zur Maximilianshöhe (Richtung Almhütte / Tierheim) abzweigt. Hier fährst du hoch bis du nach einem Waldstück oben bei der Almhütte auf der Maximilianshöhe angekommen bist.

Parken

Parkplätze an der Almhütte/Maximilianshöhe

Koordinaten

DG
47.493340, 11.062760
GMS
47°29'36.0"N 11°03'45.9"E
UTM
32T 655370 5262051
w3w 
///gelegentlich.nehmen.lernt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

GaPa Wanderführer mit KOMPASS Wanderkarte

Kartenempfehlungen des Autors

GaPa Wanderführer mit KOMPASS Wanderkarte (1:35.000), erhältlich bei Garmisch-Partenkirchen Tourismus und unter www.gapa.de. Alpenvereinskarte, Wetterstein- Mieminger Gebirge, Östliches Blatt (1:25.000) freytag & berndt, Garmisch-Partenkirchen, Wettersteingebirge, Werdenfelserland (1:25.000). Die Tourist Information verleiht kostenlos einen digitalen Wanderführer mit interessanten Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Pflanzen und Tierwelt sowie Einkehrmöglichkeiten. Weitere Infos unter +49 8821 180 700 oder auf www.gapa.de

Ausrüstung

Wettergerechte Kleidung (am Besten im Zwiebellook), Knöchelhohe Wanderschuhe, Rucksack mit Schlechtwetterkleidung, Umziehwäsche, Mütze oder Stirnband, Stöcke, Trekking-Schirm, kleiner Snack und Getränk, eventl. GPS-Gerät, Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz, Erste-Hilfe-Set

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
Matthias Kuckucksberger
06.10.2014 · Community
Hat mir sehr gut gefallen. Die Aussicht vom Gipfel ist traumhaft und die Steppbergalm sehr idyllisch gelegen. Den Abstieg fand ich am Ende etwas langweilig. Ein bißchen Schwindelfrei und Trittsicher sein schadet beim Anstieg auf den Gipfel nicht, alles in allem aber recht harmlos. Dafür sind es relativ viele Höhenmeter. Insgesamt sehr empfehlenswert. Die Wegbeschreibung finde ich am Anfang etwas irreführend. Wenn man mit dem Bus gekommen ist und Richtung Almhütte läuft, kann man gleich die erste Abzweigung Richtung Steppbergalm nehmen und muss NICHT bis zur Almhütte vor laufen.
mehr zeigen
Gemacht am 26.09.2014
Michael Lehmann
21.07.2014 · Community
Sehr schöne Tour die aber aufgrund der Länge konditionell nicht zu unterschätzen ist. Auf dem letzten Stück zur Kramerspitze ist schwindelfreiheit und trittsicherheit nicht zwingend erforderlich aber ohne kanns schon spannend werden ;-)
mehr zeigen
Gemacht am 21.07.2014
Kramerspitze
Foto: Michael Lehmann, Community

Fotos von anderen

Kramerspitze

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,1 km
Dauer
7:30 h
Aufstieg
1.543 hm
Abstieg
1.543 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit versicherte Passagen

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.