Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergsteigen+Klettern empfohlene Tour

Zur Meilerhütte über Partnachklamm und Schachen

· 11 Bewertungen · Bergsteigen+Klettern · Zugspitzregion
Verantwortlich für diesen Inhalt
GaPa Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die Meilerhütte.
    / Die Meilerhütte.
    Foto: By Heinrich Stürzl (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons
  • / Jagdschloss Schachen
    Foto: GaPa Tourismus, GaPa Tourismus
  • / Blick ins Reintal vom Aussichtspavillon König Ludwig II
    Foto: Martin Gulbe, GaPa Tourismus
  • / Partnachklamm
    Foto: GaPa Tourismus GmbH, GaPa Tourismus GmbH
  • / In der Partnachklamm
    Foto: GaPa Tourismus GmbH, GaPa Tourismus GmbH
m 3000 2500 2000 1500 1000 500 25 20 15 10 5 km NO-Gipfel vom … m Schachenhaus Meilerhütte Kälber-Hütte Partnachklamm Schachensee Kälber-Hütte Partnachklamm

Diese Tour führt dich zunächst durch die Partnachklamm, weiter auf königlichen Pfaden zum Jagdschloss Schachen von König Ludwig II. bis zur hochalpin gelegenen Meilerhütte.

 

schwer
Strecke 27,4 km
6:00 h
2.378 hm
2.377 hm

Auf dieser Tour gibt es eine unglaubliche Vielfalt an Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Gleich zu Beginn deiner Wanderung bietet sich mit der neuen Skisprungschanze ein architektonisches Meisterwerk. Hier findet jährlich das Neujahrsskispringen der Vierschanzentournee statt. Die wildromantische Partnachklamm und das Jagdschloss Schachen sowie der Alpengarten sind echte Highlights auf deinem Weg zur Meilerhütte. Oberhalb des Schachens tauchst du dann in hochalpine Natur ein und die Meilerhütte erwartet dich hoch oben thronend auf ihrem Felssattel. Hier ist man wahrlich weg von allem Alltag unten im Tal.

 

Eine detaillierte Tourenbeschreibung findest du im "PDF Druck" weiter oben.

 

 

 

 

Autorentipp

Abstecher von der Meilerhütte über den Klettersteig zur Dreitorspitze (Klettersteigausrüstung mit Helm und am besten mit einem unserer erfahrenen Bergführer).

 

 

Profilbild von Garmisch-Partenkirchen Tourismus
Autor
Garmisch-Partenkirchen Tourismus
Aktualisierung: 24.02.2021
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Meilerhütte, 2.370 m
Tiefster Punkt
Olympia Skistadion, 730 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Restaurant Olympiahaus
Lenz'n-Hütte
Schachenhaus
Meilerhütte

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Kondition.

Alpiner Notruf Tel: 112 (Bergwacht)

Bergwettervorhersage der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahnen Tel: +49 8821 79 79 79

Weitere Infos und Links

www.gapa.de

www.schachenhaus.de

www.alpenverein-ga-pa.de

www.alpenverein.de/DAV-Services/Huettensuche/Meilerhuette

www.vivalpin.com

 

 

Start

Olympia Skistadion (729 m)
Koordinaten:
DD
47.481510, 11.116330
GMS
47°28'53.4"N 11°06'58.8"E
UTM
32T 659441 5260845
w3w 
///erfindet.köstlich.eingangstür

Wegbeschreibung

Deine Wanderung beginnt am Olympia Skistadion. Orientiere dich am besten zunächst an der großen Infotafel, bevor du die Straße entlang der Partnach flussaufwärts gehst. Rechts am Wegrand stehen Kreuze, die zum Gedenken an Verunglückten aufgestellt wurden. Auf dem weiteren Weg passierst du bald die Talstation der Seilbahn zum Graseck. Kurz dahinter führt nun ein asphaltierter Pfad bis zum Eingang der Partnachklamm. Direkt am Wasser liegt der Steig, der durch die Partnachklamm führt. 1912 wurde die Klamm zum Naturdenkmal erklärt. Sie zieht mit ihren wilden tosenden Wasserfällen, Stromschnellen und Gumpen Urlauber und Wanderer in ihren Bann. Auf rund 800 m hat sich der Wildbach Partnach ein bis zu 80 m tiefes Bett in den Fels gegraben und so eine der schönsten Klammen im Alpenraum geschaffen. Direkt am Wasser liegt der Steig, der durch die Partnachklamm führt. Einst waren hier nur trittsichere Holzarbeiter, Jäger und Forstleute unterwegs, doch als Anfang des 20. Jhd. immer mehr Touristen in die Region kamen, wurde dieser Durchgang ausgebaut und vor allem sicherer gemacht.

Am Ende der Klamm öffnet sich dann die Partnach zu einem breiten Tal, folge dem Bach noch ein Stück flussaufwärts, bis du an eine Weggabelung kommst. Hier gehst du geradeaus in den Wald Richtung "Schachen / Kälbersteig". Der "Kälbersteig" führt dich noch ca. 3 h bergan. Auf halber Strecke kreuzt der Königsweg, auf dem einst König Ludwig per Kutsche, oder Pferd zu seinem Schloss gelang, der Wanderweg ist stets gut ausgeschildert.

 

Aber das wohl beeindruckenste erwartet dich jetzt: das J agdschloss Schachen. Es wurde 1869 von König Ludwig II. von Bayern in Auftrag gegeben und 1870 in 1866 Metern Höhe fertiggestellt. Die Fassade des Schlosses ist in überraschender Schlichtheit gehalten und im Typus eines sogenannten „Schweizerhauses“ erbaut. In großem Kontrast zum schlichten Äußeren des Holzhauses steht der luxuriöse „Maurische Saal“, der das gesamte Obergeschoss einnimmt. Dort erwartet dich ein fantastisches Farbenspiel in Gold, Rot und Blau. In dem türkischen Saal, ausgestattet mit Diwanen und einem Springbrunnen in der Mitte, feierte der König jedes Jahr seinen Geburtstag am 25. August in der Abgeschiedenheit der Bergwelt. Nicht weit vom Schloss liegt ein um 1900 angelegter botanischer Garten. Auch hier gedeiht "exotisches". Neben bayerischen Alpenblumen finden sich Gewächse aus Nordamerika, Asien, aus den Karpaten und dem Kaukasus.

Hinter dem Jagdschloss führt dich der Pfad weiter bergan Richtung Dreitorspitze. Die Meilerhütte ist ausgeschildert. Du steigst erst etwas steiler in Serpentinen hinauf, bis du auf einem Grasrücken mit einer traumhaften Aussicht angelangt bist. Hier geht es fast eben gemütlich dahin, bis du unterhalb der Dreitorspitze und der Meilerhütte noch einmal den letzten steilen Anstieg durch Fels und Geröll bis hinauf zur Meilerhütte hinauf wanderst.

 

Empfehlung: Übernachtung im Schachenhaus oder der DAV Meilerhütte und am zweiten Tag Abstieg in das Oberreintal und Wanderung zurück nach Garmisch-Partenkirchen über Oberreintalhütte, Bockhütte, Partnachalm bis zum Skistadion.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn:   Stündliche Verbindungen München - Garmisch-Partenkirchen. Umsteigefreie ICE-Verbindungen am Wochenende z.B. aus Berlin, Hamburg, Ruhrgebiet, Köln, Frankfurt und Nürnberg. Autozug z.B. aus Hamburg, Hildesheim, Berlin und Düsseldorf nach München.
ICE 1221 freitagnachmittags aus Nordrhein-Westfalen nach Garmisch und Innsbruck, sonntagmittags ICE 1222 aus Innsbruck und Garmisch nach NRW z.B. via Hagen, Wuppertal, Solingen, Bonn, Koblenz und Mainz. Von diesen Städten ist das Werdenfelser Land, dann neu umsteigefrei per ICE zu erreichen.

Flugzeug: Flughäfen München, Stuttgart, Memmingen und Innsbruck. Auf Wunsch kostenpflichtiger Flughafenshuttle nach Garmisch-Partenkirchen.

Bus: Fernbuslinie 040 von Flixbus verkehrt 8x täglich auf direktem Weg von München (ZOB) und Innsbruck nach Garmisch-Partenkirchen Bahnhofsvorplatz. 5x täglich verkehrt Flixbus umsteigefrei vom Münchner Flughafen.  

Anfahrt

Auto: Anfahrt aus Richtung Norden: Bundesautobahn A95 - Autobahnende
Bundesstraße B2 (München - Garmisch-Partenkirchen)
Bundesstraße B23 (Augsb urg - Garmisch-Partenkirchen)

Anfahrt aus Richtung Süden:

A12 / E60 Inntal Autobahn
B2 / E533 Mittenwald - Klais - Kaltenbrunn - Garmisch-Partenkirchen

Innerorts: 

A95 bis Eschenlohe, weiter über die B2 bis Garmisch-Partenkirchen, nach dem Tunnel Richtung Ortsteil Partenkirchen, der Hauptstraße folgen, nahe Ortsausgang Beschilderung zum Olympia Skistadion beachten.
Von Mittenwald auf B2 bis Garmisch-Partenkirchen, erste Abzweigung links, Beschilderung zum Olympia Skistadion folgen.

Über B23 bis Garmisch-Partenkirchen, an der zweiten Ampel rechts in die Gernackerstraße abbiegen und dem Straßenverlauf folgen (St.-Martin-Straße, Bahnhofstraße). An der Rathaus-Kreuzung rechts abbiegen und auf der Hauptstraße bleiben, nahe Ortsausgang Beschilderung zum Olympia Skistadion folgen.

Parken

Am Olympia Skistadion (P13), zum Teil kostenpflichtig

 

Koordinaten

DD
47.481510, 11.116330
GMS
47°28'53.4"N 11°06'58.8"E
UTM
32T 659441 5260845
w3w 
///erfindet.köstlich.eingangstür
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

GaPa Wanderführer mit KOMPASS Wanderkarte (1:35.000), erhältlich bei Garmisch-Partenkirchen Tourismus und unter www.gapa.de. Alpenvereinskarte, Wetterstein- Mieminger Gebirge, Östliches Blatt (1:25.000) freytag & berndt, Garmisch-Partenkirchen, Wettersteingebirge, Werdenfelserland (1:25.000). Die Tourist Information verleiht kostenlos einen digitalen Wanderführer mit interessanten Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Pflanzen und Tierwelt sowie Einkehrmöglichkeiten. Weitere Infos unter +49 8821 180 700 oder auf www.gapa.de

Ausrüstung

Wettergerechte Kleidung (am Besten im Zwiebellook), Knöchelhohe Wanderschuhe, Rucksack mit Schlechtwetterkleidung, Umziehwäsche, Mütze oder Stirnband, Stöcke, Trekking-Schirm, Klettersteigset, Klettergut, Helm, kleiner Snack und Getränk, eventl. GPS-Gerät, Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz, Erste-Hilfe Set

 


Fragen & Antworten

Frage von Charly Benni · 18.08.2020 · Community
Hallo, Vielen Dank für die Beschreibung! Wir werden die Tour Ende August laufen und freuen uns schon sehr. Unter Ausrüstung steht, dass ein Klettersteigset benötigt wird. Wo genau wird das eingesetzt? Dazu konnte ich nichts in der Wegbeschreibung finden? Vielen Dank für die Infos! Lg Eva
mehr zeigen
Antwort von Alexander Hartmann · 18.08.2020 · Community
Hallo Eva, bis zur Meilerhütte braucht man weder Klettersteigset noch Helm. Evtl. zu einem der umliegenden Gipfel, da waren wir allerdings nicht oben. Grüße und viel Spaß bei der Tour. PS: ein Besuch im Schachenschloß lohnt sich!
2 more replies

Bewertungen

4,8
(11)
Marius Janik
12.06.2020 · Community
Wahnsinn! Definitiv eine meiner Lieblingswanderungen. Falls die Tour als Tageswanderung gemacht wird ist eine gute körperliche Fitness absolut notwendig. Die Höhenmeter nach Schachen haben es in sich. Die Tour am besten auch so früh wie möglich beginnen (Die Partnachklam macht um 8 Uhr auf). Ich würde mich als Wanderer mit sehr zügigen Schritt beschreiben. Bis zur Meilerhütte habe ich etwas unter 4h gebraucht. die angegebenen 6 Stunden für Hin- und Rückweg sind sicherlich für die Mehrheit der Wanderer unrealistisch. Angekommen auf der Meilerhütte sind es noch ca weitere 10-15 Minuten bis zur Gipfelspitze - absolut lohnenswert. Hier ist absolute Trittsicherheit gefragt. Bei der Planung der Tour beachten, dass die Partnachklam auf dem Rückweg nicht mehr durchquert werden kann. Daher muss der Umweg über die Partnachalm gemacht werden. Kein größere Umweg, hier kommen allerdings zusätzlich 5 km und ca weitere 200 HM zu den hier angebenen Daten hinzu.
mehr zeigen
Gemacht am 12.06.2020
Katharina Gottschalk
28.06.2018 · Community
Habe die Tour bereits zur gleichen Zeit 5 Jahre vorher gemacht. Auch diesmal als 2-Tages-Tour, um die Bergfeuer von oben zu sehen. Da die Partnachklamm weiterhin gesperrt ist (bis mind. 01.08.18), ging es über Vordergraseck bis zum Ausgang der Partnachklamm und von da an den Kälberstieg hoch. Also etwa 200 zusätzliche Höhenmeter. Die Wandertour bietet alles, was das Wanderherz glücklich macht und fordert! Steile Passagen, lange Wege, viel Panorama und mit dem Schachenschloss und dem Botanischen Alpengarten auch zwei kulturelle Höhepunkte. Insgesamt eher nicht für Wanderneulinge gedacht, die überhaupt keine Erfahrung im alpinen Gelände haben. Die Meilerhütte und besonders das Zimmer Nr. 1 sind sehr zu empfehlen! Traumhafte Aussicht, gemütliche Gaststube und super Bewirtung. Am 22.06. abends hat es auch noch geschneit, Schnee ist aber nicht liegen geblieben. Im oberen Bereich gab es noch Restschneefelder, die aber nicht direkt auf dem Weg lagen (2013 war das anders!).
mehr zeigen
Gemacht am 22.06.2018
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 23

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
27,4 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
2.378 hm
Abstieg
2.377 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.