Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Schneeschuhwandern empfohlene Tour

Schneeschuhtour zur Kochelbergalm

Schneeschuhwandern · Garmisch-Partenkirchen
Verantwortlich für diesen Inhalt
GaPa Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: GaPa Tourismus
  • / Schneeschuhwandern rund um die Kochelbergalm
    Foto: Bettina Plank, GaPa Tourismus
  • / Blick von den Kochelbergwiesen auf das Hausbergskigebiet
    Foto: Bettina Plank, GaPa Tourismus
  • / Kochelbergalm
    Foto: Bettina Plank, GaPa Tourismus
  • / Kochelbergalm
    Foto: Bettina Plank, GaPa Tourismus
m 900 850 800 750 700 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km Hausberg, Restaurant-Hotel Kochelberg-Alm Alpspitz-Wellenbad Alpspitz-Wellenbad Hausberg Hausbergbahn Hausbergbahn Infotafel Infotafel
Entlang verschneiter Almwiesen - eine Genuss-Schneeschuhwanderung.
leicht
Strecke 3,7 km
2:15 h
142 hm
142 hm
Dies ist eine wunderschöne Tour, die auch ungeübteren Schneeschuhfreunden viel Freude macht.

Autorentipp

Eine Einkehr in der Kochbergalm und seinem Kaiserschmarrn ist immer lohnenswert.

 

 

Profilbild von Garmisch-Partenkirchen Tourismus
Autor
Garmisch-Partenkirchen Tourismus
Aktualisierung: 25.03.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Kochelberalm, 850 m
Tiefster Punkt
Alpspitz-Wellenbad, 708 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Hausberg, Restaurant-Hotel

Sicherheitshinweise

Alpiner Notruf Tel: 112 (Bergwacht)

Bergwettervorhersage der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahnen Tel: +49 8821 79 79 79

Die Tourenbegehungen erfolgen auf eigenes Risiko und eigene Verantwortung. Lokale Hinweise und Routenvorgaben beachten.

Weitere Infos und Links

www.gapa.de

 

 

Start

Alpspitz-Wellenbad (707 m)
Koordinaten:
DD
47.487860, 11.094730
GMS
47°29'16.3"N 11°05'41.0"E
UTM
32T 657794 5261507
w3w 
///besonderer.handarbeit.schneiden

Ziel

Alpspitz- Wellenbad

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz am Alpspitz-Wellenbad führt dich der Fußweg am Bach entlang und über die Bahnlinie in Richtung Hausberg/ Kochelbergalm. Überquere anschliessend die Bahnlinie. Hier weiter beginnt nicht nur die Langlaufloipe (linker Hand), sondern auch unser Schneeschuhwanderweg. Hier ist es höchste Zeit, deine Schneeschuhe anzuschnallen. Neben der Loipe wird der gegenüberliegende freie Hang anvisiert. Achtung Langlauf-Loipe bitte nicht betreten! Über das freie Feld am linken Waldrand zweigt ein Hohlweg nach links ab. Nun geht es zunächst relativ steil auf dem Weg im Wald bis zu einer freien Wiesenmulde. Diese verlassen wir nach links und steigen über die folgenden Hänge zum Kochelberg auf. Hier kannst du die Aussicht auf die Sprungschanze und den Wamberger Rücken genießen. Wir steigen nun einige Höhenmeter zu den sogenannten "Heuhütten" ab und auf einem Wirtschaftsweg durch den Wald, stossen wir auf den Wanderweg der links zur bewirtschafteten Kochelbergalm auf 837m führt.

Nach einer Stärkung steigen wir hinter dem Haus leicht bergauf und von nun an geht es bergab zu einer "Heuhütte". Hier halten wir uns links und stapfen, mit Blick zur Hausbergbahn den Hang hinunter. Über die freien Wiesen gelangen wir wieder an den Start der Langlauf-Loipe. Den Abstieg ins Tal kannst du auch von der Alm über die Fahrstrasse antreten.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Am Wochenende gibt es umsteigefreie ICE-Verbindungen zwischen Garmisch-Partenkirchen und Städten wie Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt oder Nürnberg. Die Regionalbahn ab München fährt zudem stündlich in die bayerische Alpenregion.

Komfortabel fährst du auch mit den Fernbussen von Flixbus. Die Busse der Linie 040 verkehren täglich achtmal auf direktem Wege von und nach München und Innsbruck. Fünfmal täglich sogar ohne Umstieg!

Das Urlaubsparadies in den Alpen ist tausende Kilometer entfernt? Dann ist eine Reise mit dem Flugzeug ideal! Einfach den nächstgelegenen Zielflughafen München oder Innsbruck auswählen und Flug buchen. Von dort aus geht es mit Bus oder Bahn problemlos nach Garmisch-Partenkirchen.

 

Anfahrt

A95 von München Richtung Garmisch-Partenkirchen, am Autobahnende Eschenlohe auf die B2 weiter nach Garmisch-Partenkirchen, Beschilderung Ortsteil Garmisch folgen. In Garmisch der Beschilderung Alpspitz-Wellenbad / Olympia-Eissport-Zentrum folgen.

Von Innsbruck / E 533 Mittenwald über die B2 nach Garmisch-Partenkirchen, an der großen Rathauskreuzung links abbiegen, Richtung Grainau / Reutte. Dem Straßenverlauf immer folgen. Nach dem Bahnhof geht es durch eine Unterführung. Danach gleich links abbiegen und der Beschilderung Alpspitz-Wellenbad / Olympia-Eissport-Zentrum folgen.

Von Reutte / Ehrwald / Tirol / Grainau kommend über die B23 nach Garmisch-Partenkirchen hinein. An der zweiten Ampel rechts abbiegen und dem Straßenverlauf folgen bis es kurz vor der Unterführung an der Ampel nach rechts zum Alpspitz-Wellenbad / Olympia-Eissport-Zentrum ausgeschildert ist.

 

Parken

Großer Parkplatz am Alpspitz-Wellenbad / direkt neben dem Olympia-Eissport-Zentrum

Koordinaten

DD
47.487860, 11.094730
GMS
47°29'16.3"N 11°05'41.0"E
UTM
32T 657794 5261507
w3w 
///besonderer.handarbeit.schneiden
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

GaPa Wanderführer mit KOMPASS Wanderkarte (1:35.000) erhältlich bei Garmisch-Partenkirchen Tourismus und unter www.gapa.de. Alpenvereinskarte, Wetterstein- und Mieminger Gebirge, Östliches Blatt (1:25.000) freytag & berndt, Garmisch-Partenkirchen, Wettersteingebirge, Werdenfelserland (1:25.000)

Ausrüstung

Wettergerechte Kleidung (am Besten im Zwiebellook), Knöchelhohe Wanderschuhe, Schneeschuhe, Rucksack mit Schlechtwetterkleidung, Umziehwäsche, Mütze oder Stirnband, Stöcke mit Winterteller, Schneeschuh, ausreichend Proviant und Getränk, eventl. GPS-Gerät, Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz, Erste-Hilfe-Set

 

Grundausrüstung für Schneeschuhwanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Winterwanderschuhe (B+ empfehlenswert)
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Teleskopstöcke mit großen Tellern
  • Schneeschuhe
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
3,7 km
Dauer
2:15 h
Aufstieg
142 hm
Abstieg
142 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.