Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wandern empfohlene Tour

Leichte Wanderung von Farchant über die Reschbergwiesen

· 1 Bewertung · Wandern · Zugspitzregion · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Zugspitz Region Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der Blick auf das Wettersteingebirge aus Farchant
    Der Blick auf das Wettersteingebirge aus Farchant
    Foto: Erika Spengler, Zugspitz Region GmbH
m 800 700 600 10 8 6 4 2 km
Die Wanderung über die Reschbergwiesen startet in Farchant und führt als Rundweg durch die östlichen Ausläufer des Naturparks Ammergauer Alpen. Eine entschleunigende, einfache Wanderung für Familien, Senioren und Genusswanderer.
geöffnet
leicht
Strecke 11,1 km
3:20 h
272 hm
272 hm
904 hm
669 hm
Die Rundwanderung ab Farchant in der Zugspitz Region verläuft über die Reschbergwiesen, entlang des romantischen Pflegersees bis hin zur Burgruine Werdenfels bei Garmisch-Partenkirchen. Auf den rund 11 Kilometern werden 300 Höhenmeter im Auf- und Abstieg bewältigt. Trotz teilweiser, steileren Streckenabschnitten ist die Wanderung auch für weniger konditionsstarke Wanderer geeignet. Ein bestens ausgeschildertes Wegenetz, gemütliche Bänke mit herrlicher Aussicht machen das Wandern hier zu etwas ganz Besonderem. 

Autorentipp

Der Berggasthof Pflegersee ist zu jeder Jahreszeit ein bliebtes Ausflugsziel und liegt direkt am Fuße des mächtig emporragenden Gebirgsmassivs vom Königsstand.
Profilbild von Andrea Mohr
Autor
Andrea Mohr
Aktualisierung: 04.06.2020
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Reschbergwiesen, 904 m
Tiefster Punkt
Farchant, 669 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 31,67%Schotterweg 45,21%Naturweg 2,55%Pfad 20,55%
Asphalt
3,5 km
Schotterweg
5 km
Naturweg
0,3 km
Pfad
2,3 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Pflegersee, Berggasthof

Sicherheitshinweise

Keine besonderen Schwierigkeiten, an festes Schuhwerk sollte aber auch hier gedacht werden.

Weitere Infos und Links

Berggasthof Pflegersee

Start

Bahnhof in Farchant (670 m)
Koordinaten:
DD
47.530729, 11.114987
GMS
47°31'50.6"N 11°06'54.0"E
UTM
32T 659190 5266312
w3w 
///wörtern.hebt.fracht
Auf Karte anzeigen

Ziel

Bahnhof in Farchant

Wegbeschreibung

Wir verlassen den Bahnhof in Richtung Rathaus, gehen am Rathaus vorbei und folgen dem Spielleitenweg bis zum Ende, wo wir links auf einen Wanderweg abbiegen. Ehe wir den Lahnenwiesgraben überqueren biegen wir rechts auf einen Forstweg. Bald erreichen wir den „Scherer-Jakl“  – eine Kurve, bei der am 24. Dezember 1913 ein Farchanter Bauer mit seinem Pferdefuhrwerk ums Leben kam. Ein „Marterl“ am Wegrand zeugt heute noch davon.

Nun geht es weiter bergauf und wir erreichen nach ca. 20 Minuten die Reschbergwiesen. Die Reschbergwiesen durchqueren wir und halten uns bei der Wegegabelung links. Am Ende der Reschbergwiesen fällt der Weg nach links ab und überquert die Lahne. Von hier an führt der Weg im leichten auf und ab zum Pflegersee. Wir folgen dem breiten Wanderweg weiter bergab, halten uns stets links und stoßen letztendlich auf die Burgruine Werdenfels. Wir folgen dem Weg an der Burgruine vorbei und halten uns der Ausschilderung entsprechend weiter bis zurück nach Farchant.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Nach Farchant besteht mit der Deutschen Bahn eine direkte, stündliche Verbindung ab München Hauptbahnhof.

Anfahrt

Autobahn A95 München - Garmisch. Nach dem Autobahnende weiter geradeaus über die B2 fahren, durch Oberau hindurch und kurz vor dem Farchanter Tunnel die Abfahrt in Richtung Farchant nehmen.

Parken

Kostenfreie Parkmöglichkeit am Wanderparkplatz Burgrain am Ende der Feldernkopfstraße.

Alternativ befinden sich einige wenige Parkplätze entlang des Spielleitenwegs in Farchant.

Koordinaten

DD
47.530729, 11.114987
GMS
47°31'50.6"N 11°06'54.0"E
UTM
32T 659190 5266312
w3w 
///wörtern.hebt.fracht
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Tages-Wanderrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle, festes und bequemes Schuhwerk, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, ggf. Teleskopstöcke, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, ggf. Stirnlampe, Kartenmaterial

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Torsten Matysik 
10.04.2020 · Community
Traumtour im Zugspitzland! Leichte Wanderung mit immer wieder fantastischen Ausblicken und Szenerien. Nur der Rückweg ab Burgruine Werdenfels bis zum Weg "Farchant über die Wiesn" ist übertrieben kompliziert – hier einfach dem breiten Forstweg folgen!
mehr zeigen
Gemacht am 10.04.2020

Fotos von anderen

+ 17

Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
11,1 km
Dauer
3:20 h
Aufstieg
272 hm
Abstieg
272 hm
Höchster Punkt
904 hm
Tiefster Punkt
669 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Heilklima

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 5 Wegpunkte
  • 5 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.