Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wandern Top

Rundtour über Wamberg, Graseck und die Partnachklamm

· 9 Bewertungen · Wandern · Zugspitzregion
Verantwortlich für diesen Inhalt
GaPa Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Bauernhaus in Wamberg
    / Bauernhaus in Wamberg
    Foto: GaPa Tourimus Online, GaPa Tourismus
  • / Uferweg zwischen Olympiaskistadion und Partnachklamm
    Foto: Bettina Plank, GaPa Tourismus
  • / Panorama nach der Partnachklamm
    Foto: Bettina Plank, GaPa Tourismus
m 1400 1300 1200 1100 1000 900 800 700 600 12 10 8 6 4 2 km Partnachklamm Bergsattel Wamberg-Eckbauer Wamberg - Kirchdorf Kainzenbad Partnachklamm
Diese Halbtagestour führt dich über saftig grüne Wiesen und schattige Waldstücke bis nach Wamberg. Es ist ein schönes Kirchdorf im Eckbauergebiet und steht komplett unter Denkmalschutz.
mittel
13 km
3:45 h
579 hm
579 hm

Genauso unberührt wie die Natur zeigt sich Wamberg, das Kirchdorf , das komplett untr Denkmalschutz steht. Die alten Bauernhäuser strahlen durch ihre Schindeldächer, Holzgiebel und Balkone, Wärme und Gemütlichkeit aus und versetzen dich in längst vergangene Zeiten. Umgeben von Wiesen und Wald, scheint die Zeit hier mit kleineren Schritten voran zu gehen. Von Wamberg geht es weiter über romantische Almen, den Wamberger Sattel, hinunter Richtung Elmau und dann nach Hintergraseck und Vordergraseck. Mit der Partnachklamm erwartet dich jetzt noch ein geologisches Highlight. 1912 wurde die Klamm zum Naturdenkmal erklärt. Sie zieht mit ihren wilden tosenden Wasserfällen, Stromschnellen und Gumpen jeden in ihren Bann. Auf rund 800 m hat sich der Wildbach Partnach ein bis zu 80 m tiefes Bett in den Fels gegraben und so eine der schönsten Klammen im Alpenraum geschaffen. Direkt am Wasser liegt der Steig, der durch die Partnachklamm führt. Einst waren hier nur trittsichere Holzarbeiter, Jäger und Forstleute unterwegs, doch als Anfang des 20. Jhd. immer mehr Touristen in die Region kamen, wurde dieser Durchgang ausgebaut und vor allem sicherer gemacht. Am Ende deiner Wanderung bietet sich mit der neuen Skisprungschanze noch ein architektonisches Meisterwerk. Hier findet jährlich das Neujahrsskispringen der Vierschanzentournee statt. Wenn die Temperaturen es erlauben, kannst du dich im Kainzenbad noch abkühlen und entspannen.

 

Eine detaillierte Tourenbeschreibung findest du im "PDF Druck" weiter oben.

Autorentipp

Wamberg ist ein sehr schönes Kirchdorf, das unter Denkmalschutz steht.

Nach deiner Wanderung kannst du dich im Kainzenbad abkühlen und entspannen.

Einkehrmöglichkeiten im Berggasthof Wamberg und den Berggasthöfen in Graseck.

Profilbild von Garmisch-Partenkirchen Tourismus
Autor
Garmisch-Partenkirchen Tourismus
Aktualisierung: 09.11.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.180 m
Tiefster Punkt
725 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Almwirtschaft Hintergraseck
Graseck, Hotel Das

Sicherheitshinweise

Alpiner Notruf Tel: 112 (Bergwacht)

Bergwettervorhersage der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahnen Tel: +49 8821 79 79 79

Weitere Infos und Links

www.gapa.de

http://members.gaponline.de/berggasthof-wamberg/

Start

Olympia Skistation (730 m)
Koordinaten:
DG
47.484277, 11.126523
GMS
47°29'03.4"N 11°07'35.5"E
UTM
32T 660200 5261174
w3w 
///grundschule.kein.vertonen

Wegbeschreibung

Deine Wanderung beginnt am Olympia Skistadion in Richtung Klinikum. Nach dem Kainzenbad folgst du zunächst der Kainzenbadstraße und dann der Beschilderung nach Wamberg. In Wamberg gehst du einfach die Straße entlang, vorbei an St. Anna bis zur Mitte des Dorfes. Die erste Abzweigung rechts führt dich über den Wamberger Sattel auf der Forststaße zuerst Richtung Elmau und dann rechts ab nach Hintergraseck und über Mittergraseck nach Vordergraseck. Die Beschilderung zeigt dir den Weg weiter zur Partnachklamm. Ab Vordergraseck geht es zurück (Richtung Süden) Richtung Partachklamm und dann in Fließrichtung der Partnach durch die Klamm zur Lenzhütte (Eingang der Klamm) und weiter zum Olympiastadion.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn:   Stündliche Verbindungen München - Garmisch-Partenkirchen, weiter mit dem Ortsbus (Linien 1 und 2) bis Klinikum.

Umsteigefreie ICE-Verbindungen am Wochenende z.B. aus Berlin, Hamburg, Ruhrgebiet, Köln, Frankfurt und Nürnberg. Autozug z.B. aus Hamburg, Hildesheim, Berlin und Düsseldorf nach München.
ICE 1221 freitagnachmittags aus Nordrhein-Westfalen nach Garmisch und Innsbruck, sonntagmittags ICE 1222 aus Innsbruck und Garmisch nach NRW z.B. via Hagen, Wuppertal, Solingen, Bonn, Koblenz und Mainz. Von diesen Städten ist das Werdenfelser Land, dann neu umsteigefrei per ICE zu erreichen.

Flugzeug: Flughäfen München, Stuttgart, Memmingen und Innsbruck. Auf Wunsch kostenpflichtiger Flughafenshuttle nach Garmisch-Partenkirchen.

Bus: Fernbuslinie 040 von Flixbus verkehrt 8x täglich auf direktem Weg von München (ZOB) und Innsbruck nach Garmisch-Partenkirchen Bahnhofsvorplatz. 5x täglich verkehrt Flixbus umsteigefrei vom Münchner Flughafen.

Anfahrt

A95 bis Eschenlohe, weiter über die B2 bis nach Garmisch-Partenkirchen, nach dem Tunnel Richtung Ortsteil Partenkirchen, der Hauptstraße folgen, nahe Ortsausgang Beschilderung zum Olympia Skistadion folgen.

Von Mittenwald auf B2 bis Garmisch-Partenkirchen, erste Abzweigung links, Beschilderung zum Olympia Skistadion folgen.

Über B23 bis Garmisch-Partenkirchen, an der zweiten Ampel rechts in die Gernackerstraße abbiegen und dem Straßenverlauf folgen (St.-Marin-Straße, Bahnhofstraße). An der Rathauskreuzung rechts abbiegen und auf der Hauptstraße bleiben, am Ortsausgang Beschilderung zum Olympia Skistadion folgen.

Parken

Olympia Skistadion (P13), teilweise kostenpflichtig

Koordinaten

DG
47.484277, 11.126523
GMS
47°29'03.4"N 11°07'35.5"E
UTM
32T 660200 5261174
w3w 
///grundschule.kein.vertonen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

GaPa Wanderführer mit KOMPASS Wanderkarte (1:35.000), erhältlich bei Garmisch-Partenkirchen Tourismus und unter www.gapa.de. Alpenvereinskarte, Wetterstein- Mieminger Gebirge, Östliches Blatt (1:25.000) freytag & berndt, Garmisch-Partenkirchen, Wettersteingebirge, Werdenfelserland (1:25.000). Die Tourist Information verleiht kostenlos einen digitalen Wanderführer mit interessanten Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Pflanzen und Tierwelt sowie Einkehrmöglichkeiten. Weitere Infos unter +49 8821 180 700 oder auf www.gapa.de

Ausrüstung

Wettergerechte Kleidung (am Besten im Zwiebellook), Knöchelhohe Wanderschuhe, Rucksack mit Schlechtwetterkleidung, Umziehwäsche, Mütze oder Stirnband, Stöcke, Trekking-Schirm, kleiner Snack und Getränk, eventl. GPS-Gerät, Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz, Erste-Hilfe-Set

 


Fragen & Antworten

Frage von Alexandra Griesert · 06.09.2020 · Community
Wie kann ich die Tour umdrehen in der App? Man kann die Partnachklamm derzeit nicht von oben durchlaufen
mehr zeigen
Antwort von Bettina Plank · 08.09.2020 · GaPa Tourismus GmbH
Hallo Alexandra, leider ist es Coronabedingt nicht möglich die Tour umzudrehen, da nur Einbahnverkehr in der Partnachklamm ist. Es ist allerdings möglich von Graseck aus über die Hohe Brücke (kurz nach dem Hotel Graseck) zu gehen und dann an dem Eingang der Partnachklamm rauszukommen. Dann bist du über der Klamm und der Abkürzer ist sehr schön!
Frage von Walter Niedermeier · 04.09.2020 · Community
PRtnachklamm
mehr zeigen

Bewertungen

4,4
(9)
Florian R
23.08.2020 · Community
Klamm toll, Rest der Tour dann auch ziemlich einsam :D. Leider fast überwiegend auf Forststraßen. Tolle Aussicht.
mehr zeigen
Gemacht am 23.08.2020
Thomas Schuker
29.06.2020 · Community
Corona bei bedingt kann man aktuel die Klamm nur hoch laufen.
mehr zeigen
Philipp Michalzik
19.05.2019 · Community
Wer eine fordernde aber nicht zu anspruchsvolle Tageswanderung sucht, ist hier genau richtig. Eine tolle, abwechslungsreiche Runde mit wunderschönem Abschluss in der Partnachklamm.
mehr zeigen
Gemacht am 19.05.2019
Foto: Philipp Michalzik, Community
Foto: Philipp Michalzik, Community
Foto: Philipp Michalzik, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 4

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13 km
Dauer
3:45 h
Aufstieg
579 hm
Abstieg
579 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.