Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Bergtour

Gr. Geiger in Hinterwildalpen, Wildalpen

Bergtour · Hochsteiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
TV Gesäuse Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick zum Gipfelkreuz auf den Gr. Geiger
    / Blick zum Gipfelkreuz auf den Gr. Geiger
    Foto: Christian Scheucher, Tourismusverband Wildalpen
  • Gipfel Gr. Geiger in Hinterwildalpen
    / Gipfel Gr. Geiger in Hinterwildalpen
    Foto: Christian Scheucher, TV Gesäuse
  • / Kurz vor dem letzten Anstieg
    Foto: Christian Scheucher, Tourismusverband Wildalpen
  • / Gipfelkreuz mit blick in den NO
    Foto: Christian Scheucher, TV Gesäuse
  • / Blick auf den Geiger vom Lurg
    Foto: Christian Scheucher, TV Gesäuse
  • / Nebelmeer vom Gipfel
    Foto: Christian Scheucher, TV Gesäuse
  • / Blick vom Gipfelplateau richtung Kalte Mauer/Gesäuse
    Foto: Christian Scheucher, TV Gesäuse
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 12 10 8 6 4 2 km

Hinterwildalpen - Lichtenegg - Eisenerzer Höhe - Kleiner Geiger - Grosser Geiger und retour
mittel
13,8 km
4:30 h
1096 hm
1096 hm
Alpine Bergwanderung in Hinterwildalpen in einem sehr urigen Almen- und Bergdörflein mit einer einzigartigen Flora und Fauna. Hinterwildalpen hat übrigens auch den Talschluss und nur zu Fuss sind Übergänge nach Gams oder Eisenerz möglich. Ruhige Sommertage laden zum Verweilen und Erholen ein. Allerfeinstes Panorama auf den Gr. Geiger oder den Grasberg bietet die Sonnenterrasse beim Gasthaus Zum Krug in Hinterwildalpen an.

Autorentipp

Geheimtipp: Seitdem die Forststrasse aus Landl auf den Buchberg gebaut wurde, wird ein alter Jagdsteig (teilweise Steinmännchen) vom Gr. Geiger bis zur Winterhöh recht oft begangen. Eine Anknüpfung zum Hohen Buchberg und zur Goss sind also möglich. bzw. ein Abstieg nach Pumerlniederalm / Lurgg als Rundtour. Wichtig nur mit gutem Kartenmaterial, gps-Gerät und bei gutem Wetter in Angriff nehmen!

 

outdooractive.com User
Autor
Christian Scheucher
Aktualisierung: 18.12.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Großer Geiger in Hinterwildalpen, 1723 m
Tiefster Punkt
Hinterwildalpen, 797 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Diese Tour beinhaltet Gegenanstiege. Eher kein Wasser am Aufstiegsweg.

Weitere Infos und Links

www.wildalpen.at

Start

Hinterwildalpen (796 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.641658, 14.933632
UTM
33T 495015 5276475

Ziel

Hinterwildalpen

Wegbeschreibung

Man startet bei der Abzweigung beim Gebirgsbachschotterfeld mit Überquerung von Asphalt auf die Forststrasse und wandert hinauf bis ins Lichtenegg (Alm privat). Von dort wechselt die Schotterstraße auf ein alpines Steiglein, etwas höher kommt der Jungfernsprung und die Eisenerzer Höhe.

Beim Kreuz Eisenerzer Höhe wandert man 10 Schritte in Richtung Eisenerz und zweigt gleich danach scharf rechts ab. Der Steig von der Eisenerzer Höhe behält eigentlich eher immer dieselbe Richtung bei mit 3 Gegenanstiegen. Im Abstieg nimmt man denselben Weg retour. Während der Tour finden Sie keine Einkehrmöglichkeiten. Am Gipfel des Großen Geigers sieht man sehr gut nach Hinterwildalpen, auf die Hochschwab und Gesäuseberge sowie in das Alpenvorland.

Grundsätzlich nimmt man den Aufstiegsweg als Abstiegsweg retour.

Eher kein Wasser entlang des Aufstiegsweges.

 

Einkehr- und Nächtigungstipp: Gasthaus Zum Krug in Hinterwildalpen

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

www.verbundlinie.at

 

Die Anreise mit dem Taxi nach Wildalpen:

Reinhold Missethon, Tel. 0043 (0)3636 / 317 oder 0043 (0)650 / 310 10 20

Johanna Werner, Tel. 0043 (0)3636 / 321 oder 0043 (0)664 / 648 55 37

Anfahrt

Die Anreise mit dem Auto nach Wildalpen:

 

Aus Wien: A1 Westautobahn Abfahrt Ybbs über Wieselburg, Scheibbs und Lunz/See nach Göstling an der Ybbs weiter in Richtung Palfau, an der Kreuzung Erzhalden abbiegen nach Wildalpen.

 

Aus Wien, Eisenstadt: Semmeringschnellstraße S6, Nähe Mürzzuschlag auf die B23 Mariazeller Bundesstrasse und Mürzsteg und Wegscheid nach Gusswerk und an der Hochschwab Bundesstrasse B 24 bis Wildalpen

 

Aus Linz: A1 bis Knoten Voralpenkreuz, A9 bis Windischgarsten, Unterlaussa, Altenmarkt, Grossreifling, Palfau und Wildalpen

 

Aus Salzburg: A1 auf A9 bis Ausfahrt Ardning/Admont, Gesäusebundesstrasse und B24 bis Wildalpen

 

Aus Graz: A9 Pyhrnautobahn, Abfahrt, Traboch (Nähe Leoben) über Präbichl/Eisenerz, Hieflau, Landl, Gams nach Palfau an der Kreuzung Erzhalden abbiegen nach Wildalpen.

Parken

Die Anreise aus Wildalpen:

Man fährt 6 km bis nach Hinterwildalpen vorbei an Gasthaus Zum Krug, zweigt gleich danach links ab und parkt am Gebirgsbachschotterfeld; Beginn zur Forststrasse.

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

19 Alpenvereinskarte Hochschwabgruppe


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,8 km
Dauer
4:30h
Aufstieg
1096 hm
Abstieg
1096 hm
Streckentour aussichtsreich Rundtour Etappentour kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.