Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderung

Zur Rochusgrotte

Wanderung · Alpenregion Nationalpark Gesäuse
Verantwortlich für diesen Inhalt
TV Gesäuse Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Parkplatz
    / Parkplatz
    Foto: TV Gesäuse
  • Steiles Steigerl
    / Steiles Steigerl
    Foto: TV Gesäuse
  • / gut Ausgebaut mit einigen Treppen
    Foto: TV Gesäuse
  • / Toller Rastplatz mit Aussicht
    Foto: TV Gesäuse
  • / Blick auf den Tamischbachturm
    Foto: TV Gesäuse
  • / Die Rochusgrotte
    Foto: TV Gesäuse
  • / Die Rochusgrotte
    Foto: TV Gesäuse
  • / Die Rochusgrotte
    Foto: TV Gesäuse
  • / viele Informationen über den Hl. Rochus
    Foto: TV Gesäuse
  • / blick beim Abstieg in den NP Kalkalen
    Foto: TV Gesäuse
  • / beim Forsthaus links bleiben und auf die Bundesstrasse
    Foto: TV Gesäuse
  • / Der Einstieg steile Serpentienen, im Hintergrund der Parkplatz
    Foto: TV Gesäuse
  • / los gehts!
    Foto: TV Gesäuse
m 900 800 700 600 500 400 4 3 2 1 km

Der steile Pfad ist markiert, in ca. einer Stunde erreicht man die Grotte. 

 

mittel
4,9 km
1:48 h
357 hm
357 hm

Die  Legende berichtet, dass der als Pestheilige verehrte Rochus bei seinen Pilgerreisen einige Tage in dieser Grotte verweilte.

Heilung bei Brust- und Augenleiden verspricht der Brust- und Augenstein und das Quellwasser der Grotte. Ein dreimaliges Durchkriechen eines Felsloches oberhalb der Grotte befreit von Kreuzschmerzen.

Autorentipp

Die Rochusmesse findet alljährlich im August statt.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
785 m
Tiefster Punkt
431 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Notruf Bergrettung: 140

Tipp zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: Was ist passiert? Wie viele Verletzte? Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? Wer meldet (Rückrufnummer)? Wann ist der Unfall passiert? Wetter am Unfallort?

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Gesäuse

Hauptstraße 35, 8911 Admont, Österreich

Tel. +43 (0) 3613 21160 10

Email: info@gesaeuse.at

 

www.gesaeuse.at

 

Start

Kendlreith an der B115 (474 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.695105, 14.691197
UTM
33T 476829 5282459

Ziel

Kendlreith an der B115

Wegbeschreibung

Von der Kendlreith führt in steilen Serpentinen  ein schmaler Steig den Dietrichskogel hinauf. Nach rund 1 Stunde Gehzeit erreicht man die Grotte und kann gut verweilen.

Der Absteig erfolgt bis zur Abzweigung und kann Richtung Altenmarkt - Essling als Rundwanderung zurück entlang der Eisenbundesstraße B 115 zum Ausgangspunkt durchgeführt werden. Der Steig führt duch einen sehr Naturnahen Schluchtenwald mit viel Totholz!

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

www.oebb.at

www.busbahnbim.at

Anfahrt

 Wien: A1 bis Ybbs, B 25 Richtung Wieselburg-Scheibbs-Göstling-Palfau-Gams-Grossreifling-Krippau

Salzburg: A 10 bis Abfahrt Altenmarkt, auf die B 320 Richtung Schladming bis Liezen, dann auf die B 146 Richtung Admont, durchs Gesäuse bis Hieflau-Grossreifling-Krippau

Graz: A 9 bis Abfahrt Traboch, auf die B 115 Richtung Eisenerz-Hieflau-Grossreifling-Krippau

Linz: A 1 bis Abfahrt Enns, über die B 309 bis Steyer, dort auf die B25 Richtung Weyer-Altenmarkt- -Krippau kurz vor Großreifling 

Parken

an der B115 in Altenmarkt bei der so genannten "Kendl-Reith"
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Carto.at / Wander-, Rad- & Schitourenkarte „Nationalpark Gesäuse“Gesäuseberge – Haller Mauern – Eisenerzer Alpen West, Nr. 801

M 1: 35.000 http://www.carto.at/gesaeuse/

 

Kompass/ Wander-, Fahrrad- & Schitourenkarte „Nationalpark Gesäuse“, Nr. 206

M 1 : 25.000  http://www.kompass.de/touren-und-regionen/wanderkarte/dest/100148-alpenregion-nationalpark-gesaeuse/

 

Alpenvereinskarte „Gesäuse und Ennstaler Alpen“, Blatt 16, M 1 : 25.000

http://www.freytagberndt.com/shop/9783928777346-alpenvereinskarte-16-ennstaler-alpen-gesaeuse/

Ausrüstung

Feste Bergschuhe oder gute Trekkingschuhe, sowie Wanderrucksack mit entsprechendem Inhalt (Wasserflasche, Erste Hilfe, Wanderkarte, Sonnenschutz, Jause, etc.). Auch für einen Wetterwechsel solltest du gut gerüstet sein. Mobiltelefon für Notruf

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,9 km
Dauer
1:48h
Aufstieg
357 hm
Abstieg
357 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.