Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Themenweg

Kästeklippentour

· 3 Bewertungen · Themenweg · Harz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Harzer Tourismusverband e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10

Mittelschwere Tour mit vielen schönen Aussichtspunkten und sehenswerten Felsformationen.
Vom Deutschen Wanderinstitut 2017 mit dem Deutschen Wandersiegel "Premiumweg" ausgezeichnet!

mittel
11,5 km
3:22 h
415 hm
412 hm

Die Kästeklippentour mit dem Symbol des „Alten vom Berge“ führt durch den Naturpark Harz. Start des ca. 11,6 km langen Rundwanderwegs ist das Café Goldberg. Wegen der dort geringen Parkplatzkapazität ist ein Einstieg auch über den Sportpark an der Rennbahn mit ausreichend Parkraum möglich. Die reine Wanderzeit für die Kästeklippentour beträgt gut drei Stunden. Es sind einige Anstiege zu bewältigen, so dass die Tour als mittelschwer zu bezeichnen ist. Die empfohlene Laufrichtung ist im Uhrzeigersinn.

Vom Café Goldberg geht es in östlicher Richtung zum „Wasserhaus“. Dort steigen auch die Wanderer vom Sportpark kommend in die Tour ein. Es beginnt der lange Anstieg im Gläsekental. Für eine Erholungspause warten eine Bank mit Luchskopf und eine Liege mit herrlicher Aussicht. Auf einem neuen Pfad wird dann die Kästestraße erreicht. Vorbei an der Schutzhütte „Alt Schlewecke“ mit einer weiteren Liege führt die Tour über zum Teil neu angelegte Pfade neben der Kästestraße entlang. An vielen Klippen vorbei sind nach insgesamt gut sechs Kilometern die Kästeklippen mit dem „Alten vom Berge“ das Etappenziel. Für eine Pause zur Stärkung steht die Waldgaststätte Kästehaus (zur Zeit geschlossen!) zur Verfügung.

Über Stein(e)brecherweg, Rosentor, Schutzhütte Goldberg führt die Runde wieder in Richtung Bad Harzburg. Beim Abstieg von der Schutzhütte Goldberg wird nach rechts ein Pfad als Verbindung zum Schlackental erreicht. Kurz danach folgt der nicht ganz leichte (meist etwas rutschige!!) Abstieg am Schlackentalbach entlang. Über den 48-Pfennigweg geht es dann zurück zum Café Goldberg. Dort lohnt sich eine weitere Pause zur Stärkung. Zudem ist eine herrliche Aussicht auf den Sportpark an der Rennbahn und das nördliche Harzvorland zu genießen.

Achtung: Die Kästeklippentour ist kein ausgewiesener Winterwanderweg!

outdooractive.com User
Autor
Stefan Jurisch
Aktualisierung: 03.04.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
594 m
Tiefster Punkt
315 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Café Goldberg (350 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.887632, 10.514539
UTM
32U 604231 5749624

Ziel

Café Goldberg

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Direkt am Café Goldberg, da dort die Parkplatzkapazitäten aber nicht sehr groß sind, bietet sich der ca, 1,8 km entfernte Sportpark an der Rennbahn an.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(3)
Wolfgang Stolzenberg 
29.08.2018 · Community
Gemacht am 14.07.2018
Löwenklippe im Okertal
Foto: Wolfgang Stolzenberg, Community
Mathias Rother
13.11.2015 · Community
Moin, sind heute am 13.11.2015 diesen schönen Rundwanderweg gelaufen. Das Wetter war grau, ordentlich Wind aber kein Regen. Die Gesteinsformationen waren schon imposant und der Ausblick von der Kästeklippe war trotz des Wetters schön. Was uns nicht gefallen hat ist das man doch ziemlich lang auf Schotterstraßen gelaufen ist. Können trotzdem den Weg empfehlen.
mehr zeigen
Blick auf Bad Harzburg
Foto: Mathias Rother, Community
Lutz Schröer
01.05.2015 · Community
Heute am 01. Mai 2015 die Runde im Uhrzeigersinn gewandet. Nach dem Anstieg wurden wir u.a. mit schönen Aussichten belohnt. Unterwegs viele interessante Gesteinsformationen, dann die Kästeklippen, Hexenküche, Mönch u. Nonne. Nebenbei hatte ich noch den ein und anderen Abstecher gemacht, so das wir gut 5h u. 18km am Ende hatten.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,5 km
Dauer
3:22 h
Aufstieg
415 hm
Abstieg
412 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.