Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Themenweg

Themenwanderweg "Mensch und Wald"

· 2 Bewertungen · Themenweg · Harz
Verantwortlich für diesen Inhalt
GOSLAR marketing gmbh Verifizierter Partner 
  • Kulturfrauen bei der Arbeit
    / Kulturfrauen bei der Arbeit
    Foto: Julia Thienemann, GOSLAR marketing gmbh
  • / Kulturfrauen bei der Arbeit
    Foto: Julia Thienemann, GOSLAR marketing gmbh
  • / Kulturfrauen bei einer Pause
    Foto: Julia Thienemann, GOSLAR marketing gmbh
  • / Kulturfrauen bei der Arbeit
    Foto: Julia Thienemann, GOSLAR marketing gmbh
  • / Alter Köhlermeiler
    Foto: Julia Thienemann, GOSLAR marketing gmbh
  • / Alter Köhlermeiler
    Foto: Julia Thienemann, GOSLAR marketing gmbh
  • / Alter Köhlermeiler
    Foto: Julia Thienemann, GOSLAR marketing gmbh
  • / Holzrückemaschinen erleichtern das Leben
    Foto: Julia Thienemann, GOSLAR marketing gmbh
  • / Kulturfrauen bei einer Pause
    Foto: Julia Thienemann, GOSLAR marketing gmbh
  • / Kulturfrauen bei einer Pause
    Foto: Julia Thienemann, GOSLAR marketing gmbh
  • / Kulturfrauen bei einer Pause
    Foto: Julia Thienemann, GOSLAR marketing gmbh
  • / Kulturfrauen bei der Arbeit
    Foto: Julia Thienemann, GOSLAR marketing gmbh
  • / Holzrückemaschinen erleichtern das Leben
    Foto: Julia Thienemann, GOSLAR marketing gmbh
  • / Holzrückemaschinen erleichtern das Leben
    Foto: Julia Thienemann, GOSLAR marketing gmbh
  • / Alter Köhlermeiler
    Foto: Julia Thienemann, GOSLAR marketing gmbh
  • / Holzrückemaschinen erleichtern das Leben
    Foto: Julia Thienemann, GOSLAR marketing gmbh
  • / Kulturfrauen bei der Arbeit
    Foto: Julia Thienemann, GOSLAR marketing gmbh
  • / Alter Köhlermeiler
    Foto: Julia Thienemann, GOSLAR marketing gmbh
  • / Kulturfrauen bei einer Pause
    Foto: Julia Thienemann, GOSLAR marketing gmbh
  • / Holzrückemaschinen erleichtern das Leben
    Foto: Julia Thienemann, GOSLAR marketing gmbh
m 700 600 500 400 300 200 8 6 4 2 km

 

Dieser 9,5 km lange Wanderweg führt durch die herrliche Landschaft des Oberharzes und verbindet den Bergort Hahnenklee-Bockswiese und die Welterbestadt Goslar. Zusätzlich erfahren Sie Wissenswertes und Unterhaltsames über die arbeitsreiche Verbindung von Mensch und Wald.

 

9,6 km
2:37 h
52 hm
335 hm

 

Kommen Sie mit auf eine Zeitreise und lernen Sie oft längst vergessene Berufe und Tätigkeiten kennen, die im Wald ausgeübt wurden und insbesondere den Harz geprägt haben. Es erwartet Sie ein spannender Wanderweg mit zahlreichen Ausblicken inmitten der Oberharzer Natur, der in beide Richtungen begangen werden kann (Rückfahrt mit dem Linienbus 830 möglich) und gute Einkehrmöglichkeiten bietet.

 

 

 

 

 

Autorentipp

Schlagen Sie entlang des Weges auf der "Hillebille" und erfahren Sie wie die Holzarbeiter auch über weite Strecken mithilfe dieser kommunizierne konnten.
Profilbild von Julia Thienemann
Autor
Julia Thienemann
Aktualisierung: 05.09.2018

Höchster Punkt
624 m
Tiefster Punkt
290 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Großparkplatz Stabkirche oder Nonnenteich Goslar (572 m)
Koordinaten:
DG
51.857492, 10.342751
GMS
51°51'27.0"N 10°20'33.9"E
UTM
32U 592471 5746040
w3w 
///algen.klubs.biegt

Ziel

Großparkplatz Stabkirche oder Nonnenteich Goslar

Wegbeschreibung

Dieser 9,5 km lange Wanderweg führt durch die herrliche Landschaft des Oberharzes und verbindet den Bergort Hahnenklee-Bockswiese und die Welterbestadt Goslar. Zusätzlich erfahren Sie Wissenswertes und Unterhaltsames über die arbeitsreiche Verbindung von Mensch und Wald.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Nutzen Sie die Buslinie 830. Sie können von Goslar ab Haltestelle "Nonnenteich" bis nach Hahnenklee Haltestelle "Friedhof" fahren. Selbstverständlich können Sie auch andersherum fahren.

 

Anfahrt

 

Mit dem Auto reisen Sie aus Richtung Clausthal oder Goslar über die Abzweigung Kreuzeck und Bockswiese nach Hahnenklee. In Hahnenklee halten Sie sich nicht an die Hauptstraße sondern fahren Sie nach dem Ortseingangsschild gerade aus. Am Ende der Straße finden Sie den kostenfreien Großparkplatz. In Goslar können Sie direkt am Nonnenteich am Straßenrand parken.

Für das Navigationssystem:

Bockswieser Straße in Hahnenklee

Nonnenteich in Goslar

Parken

Großparkplatz an der Stabkirche am Ende der Bockswieser Straße oder in Goslar am Straßenrand in der Straße "Nonnenteich"

Koordinaten

DG
51.857492, 10.342751
GMS
51°51'27.0"N 10°20'33.9"E
UTM
32U 592471 5746040
w3w 
///algen.klubs.biegt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

2,5
(2)
Profilbild
Sral Monsvir
22.09.2020 · Community
Hallo, ich war heute in Hahnenklee und wollte nach Goslar und zurück wandern. Ich komme aus Bremen, wäre ich bloß zu hause geblieben. Auf dem Parkplatz Bocksbergweg angekommen, mußte ich mich erstmal zurecht finden. Er ist kostenlos, leicht zu finden, es war genug Platz. Ich wollte nicht diesen Liebesweg wandern, da ich frisch getrennt bin. Ich glaube vor allem um den wird sich gekümmert. Aber ich wollte auch keine Menschen sehen, traf auf meiner Wanderung vielleicht zehn Leute. Die erste Tafel erklärt alles zu diesem Weg. Die zweite Tafel etwas weiter weg Richtung Seilbahn erklärt alles zu dem Mensch Wald Weg. Aber man findet nicht mal den Eingang, das geht schon gut los. Es gibt mehrere Wege die rechts abgehen auf dem Weg zur Seilbahn. Aber keiner heißt Mensch Wand Weg. Ich wähle den letzten, ich glaube der dritte, da ich eine Schild auf der ANDEREN Straßenseite finde, wo Goslar ausgeschildert ist. Später merke ich, dass die Wege wieder zueinander treffen, jedenfalls Weg 3 und 2. Der 2. Weg heißt Vogel Erkundungsweg oder so. Ist ja klar, dass das der Mensch Wald ist! Immer wieder komme ich an Kreuzungen, Abzweigungen etc. Oft ist die Beschilderung unklar. Ungefähr auf der Hälfte des Weges wähle ich die falsche Richtung und komme irgendwann wieder auf den Weg, den ich schon gelaufen bin. Dabei fällt mir auf, dass man an der Gabelung rechts laufen sollte, man hätte aber auch links wählen können, wäre kürzer und man spart sich ein Stück Straße. Ich hatte dann keine Lust mehr. Mein Navi war aus, ich wollte eben nicht den ganzen Tag auf das Handy glotzen. Schade dass man es nicht mal schafft 10 km Weg vernünftig auszuschildern. Und zu schreiben, dass man den Weg mit dem Kinderwagen gehen kann, das will ich sehen. Der Weg ist teilweise sehr steinig, da liegen große Brocken, stelle ich mir nicht so toll vor. Am Anfang des Weges wurde die ganze Zeit mit Motorsägen gearbeitet. Überall ballern Mountainbikefahrer lang. Ich bin auch Radfahrer, aber das nervt echt. Und in der Mitte des Weges, da wurden die Baumstämme mit einem HELIKOPTER von A nach B gebracht. Ach war das schön ruhig. Witzig war auch ein Schild noch 6 km bis nach Goslar, 100 m weiter noch 5 km bis nach Goslar. Man sollte vielleicht nicht den Praktikanten solche Aufgaben machen lassen!
mehr zeigen
Na _Ra
04.10.2018 · Community
Diese schöne Route ist sehr gut zu wandern (auch für Anfänger). Jedoch gegen Ende der Route (Goslar) schlecht ausgeschildert. Man sollte sich nicht durch widersprüchliche Kilometerauskünfte verwirren lassen.
mehr zeigen
Gemacht am 04.10.2018

Fotos von anderen


Bewertung
Strecke
9,6 km
Dauer
2:37h
Aufstieg
52 hm
Abstieg
335 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch kinderwagengerecht

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.