Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Taubenstieg - Granetal

· 7 Bewertungen · Wanderung · Harz
Verantwortlich für diesen Inhalt
GOSLAR marketing gmbh Verifizierter Partner 
  • Margaretenklippe
    / Margaretenklippe
    Foto: Dirk Lübker, GOSLAR marketing gmbh
  • / Obere Klippenweg im Winter
    Foto: Dirk Lübker, GOSLAR marketing gmbh
  • / An der Grane
    Foto: Dirk Lübker, GOSLAR marketing gmbh
  • / An der Grane
    Foto: Dirk Lübker, GOSLAR marketing gmbh
m 400 350 300 6 5 4 3 2 1 km
Der Weg führt durch Wald und entlang am Fließgewässer und Klippen/Felswänden. Er bietet Aussicht auf die Granetalsperre und das Harzvorland. Es sind viele Ruhebänke aufgestellt. Der Hinweg erfolgt über den aussichtsreichen Taubenstieg. Der Rückweg führt durch das Granetal. Der kleine Fluss animiert die Kinder im Sommer darin zu spielen.
mittel
Strecke 6,8 km
2:30 h
140 hm
139 hm
443 hm
312 hm
Profilbild von Dirk Lübker
Autor
Dirk Lübker
Aktualisierung: 06.05.2015
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
443 m
Tiefster Punkt
312 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit teilweise erforderlich

Weitere Infos und Links

Harzklub Goslar e.V.
www.harzklub-goslar.de

Start

Parkplatz "Unter den Eichen" (389 m)
Koordinaten:
DD
51.895073, 10.394648
GMS
51°53'42.3"N 10°23'40.7"E
UTM
32U 595964 5750287
w3w 
///ortsname.jünger.berühmtestes

Ziel

Parkplatz "Unter den Eichen"

Wegbeschreibung

Hinweg über den „Taubenstieg“

Auf dem Parkplatz „Unter den Eichen“ gehen wir an dessen Einfahrt gegenüberliegende Ende und halten uns dabei links. Hier beginnt der Taubenstieg (Harzklubwanderweg 2G,2F,blauer Punkt) mit einem kurzen kräftigen Anstieg. Talwärts öffnen sich immer wieder über die Granetalsperre bis ins Harzvorland. An vielen Stellen sind Ruhebänke aufgestellt. Wenn sich der Weg nach ca. 1,5 km teilt, halten wir uns rechts und bleiben dabei auf gleicher Höhe. Nach einer langgestreckten Linkskurve ( 500m ) treffen wir auf einen Forstweg, dem wir für ca. 100m in Gehrichtung folgen. Von ihm zweigt ein Pfad rechts den Hang hinunter ab. Achtung, diese Abzweigung kann leicht übersehen werden, da sie vom Bewuchs des Wegesrandes schnell zuwuchert. Von den Margaretenklippen hat man eine gute Übersicht über das inzwischen eng gewordene Tal der Grane.

Einige Meter weiter kann man sich entscheiden rechts talwärts zu gehen, um über den „Oberen Klippenweg“ zurück zu gehen oder seinen Weg fast hangparallel fortzusetzen um ins Granetal zu kommen. Wir wollen ins Granetal und wandern leicht abwärts um später wieder leicht anzusteigen.

Man folgt dem hangparallelen Waldpfad, kreuzt einen Forstweg und setzt seinen Weg auf dem Pfad weiter nach unteren fort bis man von oben auf eine T-Kreuzung von Forstwegen stößt. Wir folge dem Forstweg, der in einer Rechtskurve bergab geht. Er erreicht nach ein paar Schritten die Granestrasse. Ein paar Meter flussaufwärts lädt eine Sitzgruppe an der Grane zum Rasten ein. Den Rückweg setzen wir flussabwärts fort bis wir auf den Granerundweg stoßen. Ihm folgen wir nach recht und verlassen ihn nach ca. 300 m und gehen auf dem „Untern Klippenweg“ weiter, der uns direkt zum Ausgangspunkt zurück führt.

 

Forstwege und Wanderpfade

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Bahn: Direktverbindungen von/nach Hannover, Halle (Saale), Braunschweig, Göttingen, Kreiensen
  • Bus: Direktverbindungen von/nach Salzgitter Bad, Bad Harzburg, Clausthal-Zellerfeld, Vienenburg, Wolfshagen, Liebenburg, Altenau, Langelsheim

Anfahrt

  • A7 Hamburg / Hannover in Richtung Kassel oder Kassel /Göttingen in Richtung Hannover
  • AS Rhüden (Harz) / Goslar und über die B82 nach Goslar
  • A395 aus Richtung Braunschweig
  • AS Goslar über die B6 nach Goslar

Parken

Parkplatz "Unter den Eichen"

Koordinaten

DD
51.895073, 10.394648
GMS
51°53'42.3"N 10°23'40.7"E
UTM
32U 595964 5750287
w3w 
///ortsname.jünger.berühmtestes
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist erforderlich

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,3
(7)
Corinna Jüptner
24.08.2020 · Community
Schöne, einfache Wanderung.
mehr zeigen
Gemacht am 23.08.2020
Jens Kohl
09.10.2019 · Community
Leider am südlichen Knick vom Weg abgekommen
mehr zeigen
Gemacht am 08.10.2019
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Sonntag, 7. Oktober 2018, 15:42 Uhr
+ 5

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,8 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
140 hm
Abstieg
139 hm
Höchster Punkt
443 hm
Tiefster Punkt
312 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.