Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Radrundweg

An Wurm und Broichbach

(1) Radrundweg • Eifel
  • Luftbild Wurmtal
    / Luftbild Wurmtal
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
  • Ausblick auf Herzogenrath
    / Ausblick auf Herzogenrath
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
  • Radfahrer an der Burg Rode
    / Radfahrer an der Burg Rode
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
  • Wurmtal
    / Wurmtal
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
  • Radfahrer vor dem Energeticon
    / Radfahrer vor dem Energeticon
    Foto: Dominik Ketz
  • Burg Rode
    / Burg Rode
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
  • Famillie im Wurmtal
    / Famillie im Wurmtal
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
  • Blick auf Herzogentath
    / Blick auf Herzogentath
    Foto: Peter Wery
  • Halde in Herzogenrath
    / Halde in Herzogenrath
    Foto: Peter Wery, StädteRegion Aachen
  • Broichbachtal Herzogenrath
    / Broichbachtal Herzogenrath
    Foto: StädteRegion Aachen
  • Aufstieg zur Burg
    / Aufstieg zur Burg
    Foto: Peter Wery
  • Wurmtal
    / Wurmtal
    Foto: Grünmetropole e.V.
  • Burg Rode
    / Burg Rode
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
  • Körbe im Energeticon
    / Körbe im Energeticon
    Foto: Dominik Ketz
  • Lok im Außenbereich des Energeticons
    / Lok im Außenbereich des Energeticons
    Foto: Dominik Ketz
  • Kinder im Bergbaustollen
    / Kinder im Bergbaustollen
    Foto: Dominik Ketz
  • Luftbild Burg Rode
    / Luftbild Burg Rode
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
Karte / An Wurm und Broichbach
0150300450km1020

Erkunden Sie die abwechslungsreiche Wald-, Feld- und Wiesenlandschaft entlang der Wurm, des Übachs und des Broichbachs. Neben zahlreichen Burgen und Schlössern führt die Route auch an industriekulturellen Zeitzeugen  vorbei.

leicht
29,4 km
2:45 Std
84 m
84 m
alle Details

Auf dieser Route können Sie die idyllischen Wald- Feld- und Wiesenlandschaften entlang des Wurm- und Broichbachtals kennen lernen Der größtenteils naturbelassene Flussverlauf der Wurm weist eine eindrucksvolle Fließdynamik auf, die landesweit Ihres gleichen sucht. Durch die Kraft des fließenden Wassers ändert sich der Gewässerverlauf ständig, immer wieder entstehen neue Rinnen, Kiesbänke, abbröckelnde Steilufer, verlassene Flussbetten und neue Auenwälder. Auch das Broichbachtal begeistert durch seine herrliche Flora und Fauna. Aber nicht nur Naturliebhaber kommen an Wurm und Broichbach auf Ihre Kosten. Zahlreiche Burgen und Schlösser wie z.B. Burg Rode, das Wahrzeichen von Herzogenrath, Schloss Rimburg, Schloss Zweibrüggen oder Schloss Ottenfeld säumen den Weg und erinnern an längst vergessene Tage. Auch industriekulturelle Zeugnisse sind entlang der Strecke zu finden, so z.B. der Grube Adolfpark mit seinen zahlreichen Freizeit- und Sportmöglichkeiten sowie einer Aussichtsplattform auf dem Gipfel der Halde. Nach Rekultivierung von Zeche und Halde durch gezielte Anpflanzungen in den 70er Jahren war das Gelände über Jahrzehnte sich selbst überlassen. Die Natur hat sich hier urwüchsig entwickelt und eine wilde Schönheit entfaltet. Das am Fuße der Halde gelegene Fördermaschinenhaus ist das letzte verbliebene Gebäude der Zechenanlage Grube Adolf, auf der von 1913 bis 1972 Steinkohle gefördert wurde. Es wurde denkmalgerecht instandgesetzt und beherbergt eine gut erhaltene Fördermaschine von der Gutehoffnungshütte Sterkrade aus dem Jahre 1913.

 

Highlights entlang der Strecke:

  • Burg Rode
  • Wurmtal
  • Schloss Rimburg
  • Schloss Zweibruggen
  • Willy-Dohmen-Park
  • Broichbachtal
  • Grube Adolf-Park

Autorentipp

Einkehrmöglichkeiten:

Diverse Möglichkeiten in den Stadtzentren von Herzogenrath und Übach-Palenberg.

outdooractive.com User
Autor
Michael Lock
Aktualisierung: 16.06.2017

Schwierigkeit leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
157 m
75 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
familienfreundlich familienfreundlich
mit Bahn und Bus erreichbar

Sicherheitshinweise

Hinter Knotenpunkt 35 befindet sich unmittelbar vor der Querung der Eisenbahnstrecke eine bauliche Geschwindigkeitsbegrenzung, welche bei geringem Tempo und auch bei einem stumpfen Anfahrtswinkel zur Vorsicht zwingt.


Ausrüstung

Mit dem Wetter angepasster Kleidung, genügend Wasser und ein wenig Verpflegung sind Sie bestens ausgerüstet für die Tour.


Weitere Infos und Links

Grünmetropole e.V.
Zollernstraße 10
D-52070 Aachen
+49-(0)241-5198-2548
Email:info@gruenmetropole.eu

Internet: www.gruenmetropole.eu

 

Start

Herzogenrath Bahnhof (107 m)
Koordinaten:
Geogr. 50.871018 N 6.094971 E
UTM 32U 295608 5639502

Ziel

Herzogenrath Bahnhof

Wegbeschreibung

 Mit Ausnahme eines stärkeren Anstiegs hinter Knoten 63 ist die Strecke ausgesprochen flach. Die Route führt überwiegend über autofreie Wege und verkehrsarme Nebenstraßen. Die teils asphaltierten, teils wassergebundenen Wald-/Wirtschafts- und Radwege sind gut befestigt.

 

Streckenverlauf

Die Radwegweisung erfolgt durchgehend über das Knotenpunktsystem der StädteRegion Aachen. Vom Bahnhof Herzogenrath über Knoten 18, 20, 22, 42, 35, 36, 61, 62, 63, 37, 32, 33, 30, 29, 28, 27, 25, 18, zurück zum Bahnhof Herzogenrath. Wer abkürzen möchte, kann an Knoten 35 direkt zu Knotenpunkt 33 radeln, so dass sich die Route um 9 km verkürzt.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Diese Tour ist gut mit Bahn und Bus erreichbar.

Anreisemöglichkeiten zum Ausgangspunkt Bahnhof Herzogenrath

Die dem Startpunkt nächstgelgene Haltestelle ist "Herzogenrath Bahnhof" und wird sowohl vom DB Nahverkehr, als auch von verschiedenen Buslinien angefahren.

Ihre persönliche Verbindungsauskunft mit Tarifinformation und den Mitnahmebedingungen von Fahrrädern für die Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie unter: www.avv.de 

Anfahrt:

Nutzen Sie für die individuelle Planung Ihrer Anreise mit dem PKW unseren Anfahrtsplaner und geben Sie als Zielort "Herzogenrath Bahnhof" ein.

 

Parken:

Parken Sie Ihren PKW einfach und unkompliziert auf dem Parkplatz des Herzogenrather Bahnhofs der gleichzeitig Startpunkt der Tour ist.


Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Routenheft "Radfahren in der Region Aachen-Düren-Heinsberg" (erhältlich beim Grünmetropol e.V. )

Kartenempfehlungen des Autors

Unterwegs mit Pittchen Pedale, Radwandern in der Städteregion Aachen, Radwegekarte 1:50.000 mit Begleitheft, 7,50 €, ISBN 978-3-89899-529-0, Meyer & Meyer Verlag

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Michael Lock
31.03.2016 • Radrundweg • An Wurm und Broichbach , Niederrhein
Achtung:

Die Brücke über die Bahntrasse bei Knotenpunkt 61 ist derzeit bis auf unbestimmte Zeit gesperrt.

Der Kreis Heinsberg arbeitet momentan an einer Umfahrung, welche hoffentlich in Kürze vor Ort ausgeschildert sein wird. Es wird daher empfohlen, der in der angehängten Grafik skizzierten Umfahrung zu folgen.

Ab KP 61 folgen Sie bitte der Beschilderung zum Bhf Übach-Palenberg und fahren dort auf die Wurmtalbrücke rechts in Richtung Poststraße. Folgen Sie der Poststraße etwa 400 auf dem Radweg bis zu einer leichten Rechtskurve (kurz vor Oerlikon / Schlafhorst), wo Sie die Straße unter Zuhilfenahme der verkehrsinsel queren können. Befahren Sie etwa 150m lang die Carlstraße und biegen Sie rechts auf Heidberg und das Radknotenpunktnetz ab, bevor Sie nach etwa 250m den Knotenpunkt 37 erreichen.

 

Die Umfahrung verlängert die Route nur unwesentlich um einige Hundert Meter.

 

Umfahrung KP 61 - KP 37 Übach-Palenberg
Umfahrung KP 61 - KP 37 Übach-Palenberg
Foto: Robin Sybertz, StädteRegion Aachen

Lars Adam
10.08.2012
Bewertung

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit leicht
Strecke 29,4 km
Dauer 2:45 Std
Aufstieg 84 m
Abstieg 84 m

Eigenschaften

mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.