Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour Etappe

Grünroute: Etappe 1 Düren - Aachen

Radtour · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
StädteRegion Aachen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Indemann
    / Indemann
    Foto: Robin Sybertz, StädteRegion Aachen
  • / Seebühne Blausteinsee
    Foto: Lichtographie / Grünmetropole
  • / Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren
    Foto: Fotoquelle: Copyright Peter Hinschläger, Textquelle: Print n Press Verlag GmbH
  • / Sophienhöhe
    Foto: Grünmetropole e.V.
  • / Familie am Blaustein-See
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
  • / Kind auf Trambolin am Blaustein-See
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
  • / Familienausflug Blaustein-See
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
  • / Aussichtspunkt Blaustein-See
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
  • / Seegelboote am Blaustein-See
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
  • / Historische Altstadt Stolberg
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
  • / Luftbild Burg Stolberg
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
  • / Burg Stolberg
    Foto: Dominik Ketz, StädteRegion Aachen
  • / Aachener Dom
    Foto: Dominik Ketz, vennbahn.eu
  • / Karlsbrunnen
    Foto: Dominik Ketz, vennbahn.eu
m 400 300 200 100 70 60 50 40 30 20 10 km Historische Altstadt Aachen Historische Altstadt Stolberg Zitadelle Jülich Blausteinsee Indeland Sophienhöhe
Noch vor wenigen Jahrzehnten prägte der Bergbau das Dreiländereck Deutschland-Belgien-Niederlande. Die Grünroute verbindet die Industriedenkmäler mit der neuen Naturverbundenheit der Region. Wer in der „Grünmetropole“ radelt, erlebt diese Landschaft ganz neu. Das Gebiet, das sich von Düren bis Beringen in Belgien erstreckt, gehörte einst zu den größten Steinkohle-Revieren Europas. Die Relikte des Bergbaus sind noch an vielen Stellen sichtbar. Siedlungen von Bergarbeitern, alte Schlösser und Museen ziehen vorbei, und immer wieder stößt man auf ehemalige Zechen, die heute erholsame Parklandschaften sind.
mittel
75,2 km
5:00 h
323 hm
278 hm
Die ca. 70km lange Etappe startet in der Papierstadt Düren in der Nordeifel und führt vorbei an den Zeugnissen der hiesigen Industriekultur über die Kupferstadt Stolberg nach Aachen.

Vom Bahnhof in Düren ausgehend radeln Sie entlang der Rur und ihres Uferradwegs in die mittelalterliche Festungsstadt Jülich. Stets präsent und sichtbar ist dabei die Sophienhöhe, eine gewaltige Abraumhalde, welche im Zuge des Tagebaus Hambach entstanden ist. Auf Ihrer Tour umrunden Sie ein Stück des Tagebaus Inden und erhaschen spektakuläre Ein- und Weitblicke über den Tagebau. Weiter geht es durch eine renaturierte "Landschaft im Wandel" durch die malerische Indeaue, vorbei am "GrünZug" in Aldenhoven und dem Blausteinsee in Eschweiler, der hier am Seeufer zu einer ersten Rast einlädt. Die letzten Kilometer führen heraus aus den renaturierten und den Tagebau umgebenden Naturlandschaften in die einst von der frühen Industrie geprägten Städte Eschweiler und Stolberg. Noch bevor man den Endpunkt der Etappe erreicht, muss mit dem Donnerberg zwischen Eschweiler und Stolberg der einzige längere Anstieg der Etappe bezwungen werden. Diesen kann man allerdings auf einer beschilderten und flachen Umgehung umfahren. In Stolberg angekommen erwartet die historische Altstadt mit ihren einzigartigen Kupferhöfen und der mittelalterlichen Burg darauf, von Ihnen entdeckt zu werden!

 

Von der Touristinfo Stolberg (Zweifallerstraße 5) unterhalb der Burg geht es dann durch den verkehrsberuhigten Steinweg in Richtung der Ortsteile Unterstolberg und Atsch, bevor Sie von der Steinbachstraße in den Wald abbiegen. Auf autofreien ruhigen Waldwegen fahren Sie nun schnurgerade durch den Würselener Wald und erreichen in Kürze bereits die ersten Aachener Stadtteile Verlautenheide und Nirm. So richtig willkommen geheißen in der Kaiserstadt  werden Sie am  Europaplatz. Nun ist es nur noch ein Katzensprung bis Sie ihr Ziel erreichen und so radeln Sie vorbei am Ludwig Forum für Internationale Kunst in Richtung des Aachener Stadtzentrums und erreichen den Zielort dieser Tagesetappe, den Stadt- & Kurgarten Aachens, umgeben vom Eurogress und dem exquisiten Hotel Quellenhof.

 

Highlights entlang der Strecke:

  • Leopold-Hoesch- & Papiermuseum Düren
  • Zitadelle Jülich
  • Brückenkopf-Park Jülich
  • Inde-Aue und Tagebau Inden
  • Blausteinsee
  • Goltsteinkuppe & Indemann
  • Historische Altstadt Stolberg mit Burg und Kupferhöfen
  • Museum Zinkhütter Hof Stolberg
  • Ludiwg Forum für Internationale Kunst
  • Stadt- & Kurgarten Aachen mit Eurogress und Spielcasino
  • Historische Zentrum der Altstadt Aachens mit Dom, Rathaus und Elisenbrunnnen

Autorentipp

Für Etappenreisende empfiehlt sich eine zusätzliche Übernachtung in Stolberg. So bleibt genügend Zeit, die sehenswerte Altstadt zu erkunden und durch die kurze Etappe am Folgetag kann man das facettenreiche Angebot der Altstadt in Aachen mit den zahlreichen Museen, Geschäften und Cafés erkunden.

 

Indemann

Folgen Sie beim Verlassen der Inde-Aue in Inden-Lamersdorf der Beschilderung zur Goltsteinkuppe / Indemann. Hier ist in den letzten Jahren ein tolles Freizeitzentrum entstanden mit einem großen Spielplatz, Gastronomie, Fußballgolf und dem alles überragenden Aussichtspunkt Indemann, welcher spektakuläre Weitblicke in den Tagebau bietet. 

Der kleine Abstecher lohnt sich!

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
277 m
Tiefster Punkt
78 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Grünmetropole e.V.
Zollernstraße 10
D-52070 Aachen
Tel. +49-(0)241-5198-2604
Email: info@gruenmetropole.eu
www.gruenmetropole.eu

Start

Hauptbahnhof Düren (126 m)
Koordinaten:
DG
50.809558, 6.484111
GMS
50°48'34.4"N 6°29'02.8"E
UTM
32U 322750 5631664
w3w 
///pinsel.bedeutete.sonst

Ziel

Aachen

Wegbeschreibung

Die Etappe verläuft überwiegend auf verkehrsarmen Rad- und Feldwegen sowie ruhigen Landstraßen. Nur in den Innenstädten von Jülich und Aachen geht es kurzzeitig über stärker frequentierte Straßen. Die Wege sind  teils wassergebunden, überwiegend allerdings asphaltiert.

Nur von Eschweiler bis Stolberg muss ein längerer steiler Anstieg hinauf zum Donnerberg bewältigt werden, mit 260m der höchste Punkt der Route. Dieser kann zur Not auf augeschilderter, aber wenig idyllischer Nebenroute im Tal umgangen werden. Ansonsten ist die Route relativ flach.

Streckenführung:

Die Grünroute ist komplett per grün-weißem Themenlogo ausgeschildert, welchem Sie einfach folgen können.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Regionalzügen bis Düren Hbf. Ab hier beginnt die Etappe.

Sollten Sie die Etappe als Tagesausflug fahren, können Sie sowohl vom Bahnhof Stolberg, als auch von Aachen Hbf in Regionalzügen auf direktem Wege ohne Umstiege zurück zum Startpunkt gelangen.

Ihre persönliche Verbindungsauskunft mit Tarifinformation für die An- und Abreise mit dem ÖPNV erhalten Sie unter: www.db.de

Anfahrt

Nutzen Sie für die individuelle Planung Ihrer Anreise mit dem PKW unseren Anfahrtsplaner und geben Sie als Zielort „Düren Bahnhof" ein.

Parken

Sie können Ihren PKW in Düren am Bahnhof abstellen. Es können unter Umständen Parkgebühren erhoben werden.

Koordinaten

DG
50.809558, 6.484111
GMS
50°48'34.4"N 6°29'02.8"E
UTM
32U 322750 5631664
w3w 
///pinsel.bedeutete.sonst
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

bikeline-Radroutenführer "Grünroute - Industriekultur zwischen Düren, Aachen, der niederländischen Parkstad Limburg und Hasselt im belgischen Flandern." ISBN: 978-3-85000-347-6

Ausrüstung

Mit dem Wetter angepasster Kleidung, genügend Wasser und ein wenig Verpflegung sind Sie bestens ausgerüstet für die Tour.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
75,2 km
Dauer
5:00h
Aufstieg
323 hm
Abstieg
278 hm
Etappentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.