Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour empfohlene Tour

RurAuenStadtTour Hückelhoven

Radtour · Niederrhein
Verantwortlich für diesen Inhalt
StädteRegion Aachen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Millicher Halde
    Millicher Halde
    Foto: Stieding/WFG für den Kreis Heinsberg mbH - Heinsberger Land
m 80 70 60 50 40 30 35 30 25 20 15 10 5 km
Herrliche Naturlandschaften, Seen Burganlagen und das einst vom Bergbau geprägte Zentrum Hückelhovens zeugen von der abwechslungsreichen Geschichte der Region.
leicht
Strecke 36,7 km
3:00 h
46 hm
47 hm
80 hm
39 hm

 Der Startpunkt dieser 31 km langen Route istder Bahnhof in Hückelhoven Baal.  Über das kleine Örtchen Rurich, welches vor allem durch seine mehrteilige Schlossanlage mit herrlichem Park bekannt ist, die einem ehemaligen Rittergut aus dem 18. Jahrhundert entstammt und durchaus einen Besuch (außen) wert ist, gelangen Sie zur Rur. Dort  biegen Sie auf den RurUfer-Radweg ab,  der die  Rur von seiner Quelle im Hohen Venn (BE) bis zur Mündung in Roermond (NL) über ca. 180 Kilometer begleitet. Sie folgen dem idyllischen Flussradweg und fahren zwischen Wiesen und Weiden durch die weite Flussauenlandschaft in Richtung Adolfosee. Dabei passieren Sie auf Ihrem Weg den Ortsteil Hilfarth, der in früheren Zeiten für die Herstellung von geflochtenen Körben und anderen Gegenständen aus Weidenzweigen bekannt war.  Das Museum in Hückelhoven-Hilfarth erzählt die Geschichte der Korbmacherei an der Rur und lädt die Besucher zum Mitmachen ein.  Wenige Kilometer hinter Hilfarth erreichen Sie den Adolfosee, der ein beliebtes Ausflugsziel in der Region darstellt. Wer mag kann hier an sonnigen Tagen einen Abstecher an das Seeufer machen und seinen Füßen eine kleine Abkühlung gönnen (Baden ist hier nicht erlaubt)

Weiter geht es durch die Ortschaften Ratheim und Millich, wo die Route an Haus Hall sowie der Millicher Halde vorbeiläuft. Die 70 m hohe Millicher Halde ist heute per Rundweg oder "Himmelstreppe" begehbar und die Aussichtsplattform  eröffnet ungeahnte Ausblicke in die umgebende Landschaft sowie auf das Stadtzentrum Hückelhovens. Dieser ehemals stark vom Bergbau geprägte Kern der Stadt ist heute ein attraktives Einkaufs- und Freizeitzentrum, doch lassen sich auch hier noch Relikte der industriellen Vergangenheit bestaunen. So können interessierte Besucher noch heute in die Bergmännische Vergangenheit eintauchen im Besucherbergwerk Schacht 3. Weitere Informationen zu Führungen und Öffnungszeiten finden Sie unter www.schacht-3.de.

Zwischen Doveren und Baal wartet ein besonderes Schauspiel zwischen April und Mai auf Sie. In einem kleinen  Waldstück zeigen dann unzählige Hasenglöckchen ihre sehr seltene blaue Blütenpracht. Kurze Zeit später endet die schöne Tour und Sie erreichen  wieder den Bahnhof in Hückelhoven Baal.

 

Highlights entlang der Strecke

  • Schloss Rurich
  • Rurtal
  • Korbmachermuseum Hilfarth
  • Haus Hall
  • Millicher Halde mit „Himmelstreppe“ und Aussichtsplattform
  • Fördergerüst Schacht 3 der ehemaligen Zeche Sophia Jacoba
  • Museum der Mineralien- und Bergbaufreunde
  • Zechensiedlung
  • Haus Hückelhoven
  • Hasenglöckchenblüte (April-Mai)

Autorentipp

Fahren Sie die Tour in den Monaten April und Mai um die Hasenglöckchenblüte zu erleben.
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
80 m
Tiefster Punkt
39 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 18,06%Schotterweg 28,28%Naturweg 22,06%Pfad 10,02%Straße 19,68%Unbekannt 1,86%
Asphalt
6,6 km
Schotterweg
10,4 km
Naturweg
8,1 km
Pfad
3,7 km
Straße
7,2 km
Unbekannt
0,7 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Bleiben Sie bitte auf den ausgewiesenen Wegen und nehmen Sie Rücksicht auf andere Nutzer des Weges.

Weitere Infos und Links

Grünmetropole e.V

.Zollernstraße 10

D-52070 Aachen

+49-(0)241-5198-2548

Email:info@gruenmetropole.eu

Internet:

 

WFG für den Kreis Heinsberg mbH - Heinsberger Land

Klostergasse 17

52525 Heinsberg

Tel.: +49 2452 131415 

E-Mail: info@heinsberger-land.de

Internet: www.heinsberger-land

Start

Bahnhof Hückelhoven-Baal (60 m)
Koordinaten:
DD
51.033765, 6.274751
GMS
51°02'01.6"N 6°16'29.1"E
UTM
32U 308924 5657114
w3w 
///segelschiff.unser.angehören
Auf Karte anzeigen

Ziel

Bahnhof Hückelhoven-Baal

Wegbeschreibung

Insgesamt ist die Strecke ausgesprochen flach und führt durch die Niederungen der Freizeitregion Heinsberg. Die Route führt überwiegend über autofreie Wege, verkehrsarme Nebenstraßen sowie z.T. über straßenbegleitende Radwege. Die teils asphaltierten, teils wassergebundenen Wald-/Wirtschafts- und Radwege sind insgesamt gut befestigt.

 

Streckenverlauf

Die Tour verläuft komplett über das Knotenpunktsystem und ist entsprechend ausgeschildert. Vom Bahnhof Hückelhoven Baal geht es in Richtung Knotenpunkt 95 und von dort über die Knotenpunkte 96, 98, 99, 92, 91, 94 und folgen von dort der Ausschilderung zu Knotenpunkt 95, die uns zurück zum Ausgangspunkt in Baal bringt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit Regionalzügen oder Bussen bis  Bahnhof Hückelhoven-Baal.

Ihre persönliche Verbindungsauskunft mit Tarifinformation für die Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie unter:

www.avv.de

 

Bitte beachten Sie, dass Fahrgäste mit Kinderwagen und Rollstuhlfahrer jederzeit Vorrang vor Radfahrern haben. Das Personal in den Fahrzeugen kann im Einzelfall über die Fahrradmitnahme entscheiden.

Anfahrt

Nutzen Sie für die individuelle Planung Ihrer Anreise mit dem PKW unseren Anfahrtsplaner und geben Sie als Zielort "Hückelhoven-Baal, Bahnstraße" ein.

Parken

Parken Sie Ihren PKW einfach und unkompliziert auf dem Parkplatz des  Bahnhofs Hückelhoven-Baal der gleichzeitig Startpunkt der Tour ist.

Koordinaten

DD
51.033765, 6.274751
GMS
51°02'01.6"N 6°16'29.1"E
UTM
32U 308924 5657114
w3w 
///segelschiff.unser.angehören
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Radwanderkarte Freizeit-Region Heinsberg

1:50.000, Knotenpunktkarte

mit Begleitheft, 10 Rundrouten (auch als GPS-Tracks downloadbar), Touristische Routen, UTM-Gitter(Neuauflage)

ISBN 978-3-87073-757-3

Ausrüstung

Mit dem Wetter angepasster Kleidung, genügend Wasser und ein wenig Verpflegung sind Sie bestens ausgerüstet für die Tour.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
36,7 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
46 hm
Abstieg
47 hm
Höchster Punkt
80 hm
Tiefster Punkt
39 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 21 Wegpunkte
  • 21 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.