Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour empfohlene Tour Etappe 2

Vennbahn (Etappe 2) Monschau - St. Vith.

· 2 Bewertungen · Radtour · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
StädteRegion Aachen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Historische Altstadt Aachen
    Historische Altstadt Aachen
    Foto: Archiv Eifel Tourismus GmbH
m 600 550 500 450 400 40 30 20 10 km See Robertville Stausee Bütgenbach Viadukt Reichenstein Viadukt Born
Über ein Jahrhundert lang war die Vennbahn die eiserne Verbindung zwischen Aachen und dem Norden Luxemburgs, nun gehört sie zu den längsten und schönsten grenzüberschreitenden Bahntrassenradwegen Europas. Die zweite ca. 45 km umfassende Tagesetappe führt von Monschau aus dem Tal der Rur heraus durch das einzigartige Hochmoorgebiet des Hohen Venns und später durch eine offene Weidelandschaft über Waimes bis nach St. Vith. Erleben Sie die Vennbahn und begeben Sie sich anhand der "Vennbahn-Stories" auf eine Spurensuche, gefüllt mit Annekdoten und Eigenheiten der Region.
leicht
Strecke 45 km
3:30 h
306 hm
274 hm
560 hm
418 hm

Am alten Bahnhof von Monschau geht es vorbei an Mützenich, einer ehemaligen Schmugglerhochburg, und über das Viadukt von Reichenstein, welches einen wunderbaren Ausblick auf die Umgebung bietet und für einen Hauch von Abenteuer sorgt. In Kalterherberg führt die Etappe wieder auf belgisches Gebiet und vorbei an der deutschen Exklave "Ruitzhof". Die einzigartige Heidelandschaft kündigt den Naturpark Hohes Venn-Eifel an, den man auf diesem Abschnitt passiert. Dieses faszinierende Hochmoorgebiet sorgt als gigantischer Wasserspeicher dafür, dass es zahlreiche Bachläufe und Flüsse zu überbrücken gibt. Vorbei am hervorragend erhaltenen Bahnhofsgebäude von Sourbrodt, bahnt sich die Vennbahn-Trasse ihren Weg zwischen den beiden Seen von Robertville und Bütgenbach bis nach Waimes (Weismes).

 

Von Weismes aus geht es dann über eine wassergebundene Oberfläche vorbei an saftig grünen und sanft gewellten Hügeln. Ein idealer Ort für Pferdekoppeln, die man am Wolfsbusch vorbeifahrend minutenlang genießen kann. Richtung Montenau weht einem bei günstig stehendem Wind der Duft von frisch geräuchertem Ardenner Schinken schon förmlich entgegen und verleitet so manchen zu einer ausgiebigen Rast. In Born führt die Strecke dann zur Abwechslung unter einem Viadukt hindurch und weiter in die lebendige Kleinstadt St. Vith. Im Heimatmuseum des Etappenortes kann man nach der Tour dann noch in die bewegte Vergangenheit der Vennbahn eintauchen.

Autorentipp

Draisinenfahrt

Lassen Sie in Kalterherberg Ihr Fahrrad stehen und nutzen Sie die Gelegenheit auf einer Draisine bis Sourbrodt und zurück zu fahren. Nähere Informationen unter http://www.railbike.be

 

Gastronomie entlang der Strecke

Eine große Auswahl an Gastronomiebetrieben finden Sie in den Ortszentren von Monschau, Kalterherberg, Weismes und St. Vith.

 

Pauschale/Servicepaket

Buchen Sie eine der zwei Vennbahnpauschalen und genießen Sie das ganz besondere Flair der Vennbahn.

 

1. Grenzgänger in Venn und Eifel – 3 Tage

 

Infos&Buchung:

Tourismusagentur Ostbelgien
Hauptstraße 54
4780 St. Vith
+32 80 28 09 97
caroline.massotte@eastbelgium.com
www.eastbelgium.com

 

2. Aachen für Radler

Infos&Buchung:
aachen tourist service e.v.
Postfach 10 22 51
D-52022 Aachen
+49 241 180 29 51
incoming@aachen-tourist.de
www.aachen-pauschal.de

 

 

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
560 m
Tiefster Punkt
418 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 64,23%Schotterweg 35,31%Unbekannt 0,44%
Asphalt
28,9 km
Schotterweg
15,9 km
Unbekannt
0,2 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Die Vennbahn ist mit einer Breite von 2.50 - 3.00 Metern komfortabel ausgebaut und mit hohen Sicherheitsstandards an den Querungsstellen versehen. Vor dem Hintergrund der großen Nutzerzahlen und der verschiedenen Zielgruppen mit verschiedenen Nutzungsansprüchen ist gegenseitige Rücksichtnahem allerdings das oberste Gebot, um Unfälle zu vermeiden und sicheres "Radfahren" für alle Zielgruppen auf der Vennbahn zu gewährleisten.

Weitere Infos und Links

Zentraler Ansprechpartner:

Tourismusagentur Ostbelgien
Hauptstraße 54
B-4780 Sankt Vith
Tel. (0032)80 22 76 64
E-Mail: info@eastbelgium.com
Homepage: www.eastbelgium.com

 

Touristinformationen:

Monschauer Land Touristik e.V.
Seeufer 3
52152 Simmerath
Tel: (0049) 2472 / 804822
Email:info@eifel-tipp.de
Homepage : www.eifeltipp.de

Start

Monschau (437 m)
Koordinaten:
DD
50.553934, 6.237552
GMS
50°33'14.2"N 6°14'15.2"E
UTM
32U 304321 5603866
w3w 
///banane.mildern.besten
Auf Karte anzeigen

Ziel

St. Vith.

Wegbeschreibung

Aufgrund der Historie als Bahntrasse führt die Route steigungsarm und überwiegend auftofrei durch die Eifel-Ardennenregion. Die Strecke ist von Monschau bis Waimes (Weismes) komplett asphaltiert und dann geht es auf einer Wassergebundenen Deckschicht weiter bis St. Vith, dem Zielort dieser Etappe.

 

Streckenführung

Der Strecke ist komplett per blau-gelben Vennbahnlogo ausgeschildert, dem Sie einfach folgen können. 

 

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die dem Startpunkt nächsgelegene Haltestelle ist "Monschau Parkhaus/Schmiede"und wird von Aachen aus von der Linie 66 angefahren. Ihre persönliche Verbindungsauskunft mit Tarifinformation und Mitnahmebedingungen für die Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie unter: www.avv.de


Bitte beachten Sie, dass Fahrgäste mit Kinderwagen und Rollstuhlfahrer jederzeit Vorrang vor Radfahrern haben. Das Personal in den Fahrzeugen kann im Einzelfall über die Fahrradmitnahme entscheiden.

 

Sonn- und Feiertags  empfiehlt sich eine Anreise mit dem Fahrradbus des AVV. Der Fahrradbus transportiert Sie und Ihr Fahrrad (in einem extra dafür vorgesehenen Anhänger) in den Sommermonaten über Roetgen, bis Monschau (Direktverbindung) und von dort können Sie die Tour dann entspannt starten. Nähere Infos erhalten Sie unter: www.avv.de/rad

 

Eine Rückreise von St. Vith nach Monschau oder Aachen mit dem ÖPNV (inkl. Fahrradmitnahme)  ist ausgesprochen schwierig. Hier empfiehlt sich die Nutzung eines privaten Rad-Shuttleserviceanbieters wie z.B.

TAXI Feyen
Meyerode 153, B-4770 Amel
Tel.: +32 80 349 302
E-Mail: taxi.feyen@swing.be

 

Anfahrt

Nutzen Sie für die individuelle Planung Ihrer Anreise mit dem PKW unseren Anfahrtsplaner und geben Sie als Zielort "Monschau, Herbert-Isaac-Straße" ein.

 

Parken

Sie können Ihr Fahrzeug kostenpflichtig Parkplatz Burgau abstellen. Die Tarifinformationen finden Sie unter: http://www.monschau.de

Koordinaten

DD
50.553934, 6.237552
GMS
50°33'14.2"N 6°14'15.2"E
UTM
32U 304321 5603866
w3w 
///banane.mildern.besten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Das jährlich seitens der Eifel Tourismus GmbH veröffentlichte Magazin "Auf Tour Unsere Rad- und Wandertipps" informiert umfassend über die schönsten Rad- und Wanderwege in der Eifel

Kartenempfehlungen des Autors

A9 RADWANDERKARTE „VELO TOUR“ HOHES VENN- EIFEL 1 : 50.000

Ausrüstung

Mit dem Wetter angepasster Kleidung, genügend Wasser und ein wenig Verpflegung sind Sie bestens ausgerüstet für die Tour.

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
dj biker
27.05.2017 · Community
sehr schöner Radweg mit tollen Einblicken in die umliegende Landschaft. Wirklich angenehm zu fahren auf BESTEM Asphalt! Toll gemacht - ein RIESEN Kompliment den Machern!!! ABER: Anreisehinweise der Stadt Monschau bitte tunlichst ignorieren. Das ist lediglich Touristennepp !!! Wenn man unten am Parkplatz Burgau startet, kostet das Parkticket 7 EUR pro Tag. Dafür bekommt man KEINEN vernünftigen Hinweis, wo man sich in die Strecke einfädeln kann. Zudem hat man nicht unerhebliche Steigungen auf übelstem Schotter zu überwinden bis man auf den Radweg trifft. Eine Einheimische gab uns den Tipp, entgegen den später zu findenden Hinweisschildern zum Radweg sich nach Kalterherberg zu orientieren. Und oh Wunder - hier oben gibt es zahlreiche Parkplätze für PKWs - kostenlos. Und man spart sich einen mühsamen und sehr unangenehmen Aufstieg !!! Währe nicht die Irreführung in Monschau - der Radweg selber hat 5+ Sterne verdient - ehrlich!!!
mehr zeigen
Gemacht am 26.05.2017
Profilbild von Unbekannter Benutzer
Unbekannter Benutzer
10.03.2016 · Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
45 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
306 hm
Abstieg
274 hm
Höchster Punkt
560 hm
Tiefster Punkt
418 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 13 Wegpunkte
  • 13 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.