Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Fernwanderweg

Harzer-Hexen-Stieg - 4. Etappe Südvariante - von Drei Annen Hohne über Hasselfelde nach Altenbrak

Fernwanderweg • Harz
  • Harzköhlerei Stemberghaus
    / Harzköhlerei Stemberghaus
    Foto: Harzer Tourismusverband e.V.
Karte / Harzer-Hexen-Stieg - 4. Etappe Südvariante - von Drei Annen Hohne über Hasselfelde nach Altenbrak
150 300 450 600 750 m km 5 10 15 20 25
Wetter

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Die südliche Etappe führt über die in den Wald eingebettete Rappbode-Vorsperre und entlang der Hassel-Vorsperre auf die Hochfläche des Mittelharzes mit dem schmucken Kurort Hasselfelde. Weiter führt uns der Weg auf den Köhlerpfad, dem wir, dem würzigen Duft der Holzkohlemeiler nach, bis zum Köhlereimuseum folgen. Nach Altenbrak ist es nun nur noch ein kleiner Sprung.
mittel
28,1 km
7:30 Std
470 m
712 m
Über die sonnendurchfluttete Hochfläche des Unterharzes ereichen wir Hasselfelde. Im Kurpark des Ortes beginnt der Köhlerweg. Wie im Oberharz der Bergbau, hat in dieser Gegend die Köhlerei an vielen Stellen ihre Zeichen hinterlassen. Damit wir nicht achtlos vorübergehen, machen uns Hinweistafeln auf die Relikte in der Landschaft aufmerksam. Die Tradition der Holzkohlebereitung wird bis heute liebevoll gepflegt. In der Schauköhlerei am Stemberghaus rauchen die Meiler und schon von weitem durchdringt der würzige Duft den Wald. Wer Platz hat, nimmt einen Sack echter Harzer Holzkohle mit nach Hause.
outdooractive.com User
Autor
Andreas Lehmberg
Aktualisierung: 20.06.2017

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
541 m
300 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Von Königshütte geht es in Richtung Hasselfelde, dem Strom der Warmen Bode entgegen. Wir wandeln auf den Pfaden von Kaisern und Königen und stoßen schließlich auf die versteckt im Wald liegende Rappbode-Vorsperre. Die Reste der Trageburg sind nur noch wage erkennbar – das Ufer bietet hier aber allemal einen idyllischen Picknickplatz auf Mooskissen. Die Burg schützte einmal eine Furt durch die Rappbode. Schon vor über 1000 Jahren wurde dieser Handelsweg genutzt. Weiter geht es über Hasselfelde entlang des Köhlerpfades, am Stemberghaus vorbei nach Altenbrak.

Start

Drei Annen Hohne (541 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.771445 N 10.729662 E
UTM
32U 619341 5737033

Ziel

Altenbrak

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

KartoGuide Harzer Hexen-Stieg Offizieller Führer mit Karte (1:30.000) Autoren: Hans Bauer & Dr. Stefan Krooß Herausgeber: Harzer Tourismusverband & Harzklub Verlag: Schmidt-Buch-Verlag, Wernigerode ISBN-10: 3936185336 ISBN-13: 978-3936185331 Preis: 6,80 €

Kartenempfehlungen des Autors

Harzer Hexen-Stieg 1 : 30 000: Offizielle Karte zum anerkannten Prädikatswanderweg im Harz. Herausgeber: Harzer Tourismusverband & Harzklub Verlag: Schmidt-Buch-Verlag, Wernigerode ISBN-10: 3936185328 ISBN-13: 978-3936185324 Preis: 5,50 €

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
HTV Harzinfo
07.02.2018 · Wanderung · Harzer-Hexen-Stieg-Variante über "Titan RT" - die längste Hängebrücke der Welt, Harz
Insbesondere im Bereich der Harzklub Zweigvereine Hasselfelde, Königshütte, Rübeland und Trautenstein ist der Weg nicht durchgängig begehbar. Darüber hinaus muss auch in anderen Bereichen des Harzes, nicht nur am Harzer-Hexen-Stieg, aktuell damit gerechnet werden, dass nicht alle Wege begehbar sind. Grundsätzlich gilt immer noch besondere Vorsicht bei Wanderungen in den Harzer Wäldern. Drohender Nachbruch kann weiterhin für Gefahren sorgen. Nach Einschätzung der Harzklub Zweigvereine kann es bis zu einem Viertel Jahr dauern, bis alle Schäden beseitigt sind. Informationen zum Harzer-Hexen-Stieg – auch zu bekannten Beeinträchtigungen – gibt es unter www.harzer-hexen-stieg.de.
Umgefallene Bäume versperren den Harzer-Hexen-Stieg zwischen Hasselfelde und Altenbrak
Umgefallene Bäume versperren den Harzer-Hexen-Stieg zwischen Hasselfelde und Altenbrak
Foto: Henning Kurth, Harzklub

HTV Harzinfo
07.02.2018 · Fernwanderweg · Harzer-Hexen-Stieg - Gesamtstrecke, Harz
Aufgrund von umfangreichen Sturmschäden durch Friederike ist der Südvariante des Harzer-Hexen-Stiegs um die Rappbode-Talsperre zwischen Hasselfelde, dem Stemberghaus und Altenbrak zur Zeit nicht begehbar, da noch viele Bäume auf den Wegen liegen und zusätzlich angebrochene Bäume drohen, umzufallen. Der Harzklub ist gemeinsam mit den Waldbesitzern bemüht, die Wege schnellstmöglich freizuräumen und zu sichern.
Umgefallene Bäume versperren den Harzer-Hexen-Stieg zwischen Hasselfelde und Altenbrak
Umgefallene Bäume versperren den Harzer-Hexen-Stieg zwischen Hasselfelde und Altenbrak
Foto: Henning Kurth, Harzklub
Umgefallene Bäume versperren den Harzer-Hexen-Stieg zwischen Hasselfelde und Altenbrak
Umgefallene Bäume versperren den Harzer-Hexen-Stieg zwischen Hasselfelde und Altenbrak
Foto: Henning Kurth, Harzklub

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
28,1 km
Dauer
7:30 Std
Aufstieg
470 m
Abstieg
712 m
Streckentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.