Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

BaudenSteig Rundweg Nr. 3: Riefensbeek - Hanskühnenburg

· 4 Bewertungen · Wanderung · Harz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Harzer Tourismusverband e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Bergmassiv "Auf dem Acker" im Nationalpark
    / Bergmassiv "Auf dem Acker" im Nationalpark
    Foto: Christian Francken, Harzer Sonnenseite
Karte / BaudenSteig Rundweg Nr. 3: Riefensbeek - Hanskühnenburg
450 600 750 900 1050 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 17,1 km Länge Knochenplatz Hanskühnenburg

Interessantes rund um Riefensbeek

Eine schöne Tageswanderung ist der BaudenSteig Rundweg Nr. 3 von Riefensbeek hinauf zur Hanskühnenburg und über den Sösetalstausee nach Riefensbeek

leicht
17,1 km
4:45 h
633 hm
634 hm

Alle BaudenSteig-Rundwege berühren den BaudenSteig und vermitteln das entsprechende Feeling, diesem schönen Weitwanderweg für eine Weile zu folgen.

Auf Forstwegen vorbei am Waldschwimmbad bergauf durch Fichtenwälder mit schönen Ausblicken über Riefensbeek.

Autorentipp

Sösestausee

Nutzen Sie die Fahrplanauskunft www.vsninfo.de oder die telefonische Auskunft des Info-Telefons:
0551/99 80 99

outdooractive.com User
Autor
Christian Francken
Aktualisierung: 24.06.2019

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
818 m
330 m
Höchster Punkt
Hanskühnenburg (818 m)
Tiefster Punkt
Staumauer Sösetalsperre (330 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Keine

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung, Trinkflasche.

Egal ob BaudenSteig oder BaudenSteig Rundweg, bei jeder Etappe ist eine Einkehr und eine Aussicht garantiert. Wanderschuhe an und los!

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Riefensbeek-Kamschlacken, Lange Wiese 15, 37520 Osterode am Harz, Tel. 05522/4 12-0, Fax -6

Start

Parkplatz Kohlungsplatz (367 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.754650, 10.388650
UTM
32U 595849 5734662

Ziel

Parkplatz Kohlungsplatz

Wegbeschreibung

Vom Kohlungsplatz (S) auf Forstwegen vorbei am Waldschwimmbad bergauf durch Fichtenwälder mit schönen Ausblicken über Riefensbeek. Über den Knochenplatz zum Bösenberg (1). Weiter aufwärts durch den Nationalpark Harz zum Bergmassiv „ Auf dem Acker“ und an der imposanten Hanskühnenburgklippe vorbei. An der Baude Hanskühnenburg (2) auf 811 m bietet sich eine gemütliche Rast und Einkehr an. Schöne Aussicht vom Turm. Der Weg zurück, abwärts ins Sösetal, führt vorbei an der Sergeantenklippe bis in die große Schacht und zum Vorbecken der Sösestausee (3). Den Vorsperrdamm überqueren, dann rechts am Vorbecken entlang. Im ursprünglichen Sösetal auf dem Waldlehrpfad, begleitet vom wilden Gebirgsbach der Söse, ins kleine Bergdorf Riefensbeek-Kamschlacken. Hier warten diverse Einkehrmöglichkeiten. Bis zum Parkplatz ist es nicht mehr weit.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

DB: Bahnhof Osterode; www.bahn.de; Verkehrsverbund Südniedersachsen, Tel. 05 51 /99 80 99; www.vsninfo.de

Anfahrt

A7, AS Seesen; B243 nach Osterode, B498 Sösetalsperre - Riefensbeek.

Parken

Parkplatz Kohlungsplatz am Ortsausgang Riefensbeek - Kammschlacken
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Siehe "Weitere Infos"

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte „Baudensteig“, 1:30.000, Publicpress Verl., ISBN 978-3-89920-626-5, 3,95 € Wanderkarte „Harzer BaudenSteig“, 1:35.000, kk-verlag, ISBN 978-3-86973-025-7, € 4,00

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (5)

Stephan Dönitz
16.05.2019
Eine schöne Runde, die sich trotz der zu überwindenden Höhenmeter recht angenehm zum wandern gestaltet. Auch für Fahrräder gut geeignet.
Bewertung

Yannic Meyer
04.06.2017
Blick vom Moor "Auf dem Acker"
Foto: Yannic Meyer, Community
Foto: Yannic Meyer, Community

Yannic Meyer
31.05.2017
Eine sehr schöne Tour die nach dem Aufstieg mit toller Aussicht und lauschiger Umgebung belohnt. Die BEwertung als "leicht" und nur einem von fünf Punkten bei er Kondition beurteilt wird, kann ich nur eingeschränkt nachvollziehen. Je nach Laufgeschwindigkeit ist der Aufstieg schon ordentlich schweißtreibend.
Bewertung
Gemacht am
29.05.2017

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
17,1 km
Dauer
4:45 h
Aufstieg
633 hm
Abstieg
634 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.