Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Granestausee - Rundwanderweg Hahnenklee zum Granestausee

· 1 Bewertung · Wanderung · Harz
Verantwortlich für diesen Inhalt
GOSLAR marketing gmbh Verifizierter Partner 
  • Granestausee
    / Granestausee
    Foto: Franziska Koch, HAHNENKLEE tourismus marketing gmbh
Karte / Granestausee - Rundwanderweg Hahnenklee zum Granestausee
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 Aussichtspunkt "Weidental" in Richtung Hahnenklee Schutzhütte Granetalsperre

schwer
16,2 km
4:30 h
369 hm
369 hm
Der Granestausee ist eine der jüngsten Talsperren im Harz, gehört jedoch mit einer Größe von 2,19 km² und einem maximalen Volumen von 46,39 Mio. m³ zu den Größten. Wie auch die Innerstetalsperre und die Okertalsperre wurde schon früh die Kraft des Wassers genutzt, um beispielsweise die Pochwerke im Bergbau anzutreiben. Heute dienen Sie der Trinkwassergewinnung, der Stromerzeugung und dem Hochwasserschutz.

Autorentipp

Rundfahrt über die Okertalsperre mit der „Okersee Schifffahrt“. www.okersee.de
outdooractive.com User
Autor
HAHNENKLEE tourismus marketing gmbh
Aktualisierung: 14.11.2016

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
601 m
Tiefster Punkt
305 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Weitere Infos und Links

Fahrplan, Linie 830/ 832  http://rbb-bus.de/regiobusbs/view/fahrplan/kursbuchtmpl.shtml

 

HAHNENKLEE tourismus marketing gmbh
Kurhausweg 7, 38644 Goslar-Hahnenklee
Tel. 05325 51040
E-Mail: info@hahnenklee.de
www.hahnenklee.de

Start

Oberhalb des Ferienparks in Hahnenklee (600 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.869508, 10.339447
UTM
32U 592218 5747372

Ziel

Oberhalb des Ferienparks in Hahnenklee

Wegbeschreibung

Ihre Wanderung beginnt oberhalb des Ferienparks in Hahnenklee, ganz am Ende der Triftstraße, Ecke Hahnenkleer Bergstraße. Hier haben Sie direkt den Einstieg und wandern auf dem Forstweg hinunter zur Tetschwasserstraße. Auf der vor Ihnen liegenden Kreuzung gehen Sie auf dem Weg rechterhand weiter geradeaus Richtung Diestelplatz. An dem Platz angekommen, beginnt halbrechts die Weidentalstraße.  Diese bringt Sie an eine Weggabelung, der Sie nach links weiter folgen. Über eine Spitzkehre kommen Sie dann an einen Ausläufer des Granestausees. Von nun an gehen Sie auf dem Weg entlang des Sees und haben immer mal wieder einen Blick auf den Stausee. Nur wenige Bänke und eine Schutzhütte bieten Platz für eine Auszeit. An der Einmündung des Granebachs in den Granestausee biegen Sie rechts auf die befestigte Straße ein und steigen immer entlang des Granebachs hinauf in Richtung Hahnenklee. Auf dem Weg „2Q grünes Dreieck“ können Sie das Graneblockhaus und die Alex-Quelle entdecken. In Höhe des Graneblockhaus (Stempelstelle 111) gelangen Sie,  weiter bergauf gehend, auf den Weg „2F roter Punkt“. Wenn Sie nun am Pochwerkplatz rechts den Pfad steil hinauf zur Hexenbank erklimmen, haben Sie einen traumhaften Blick über das Harzvorland. Von hier oben laufen Sie an der Langeliether Grabenhütte vorbei und erreichen den  Ausgangspunkt Ihrer Wanderung.

Öffentliche Verkehrsmittel

RBB Bus: Linie 830  Goslar - Hahnenklee - Cl.-Zellerfeld 
RBB Bus: Linie 832 Goslar - Langelsheim - Wolfshagen (Lautenthal - Hahnenklee)

Haltestelle: Hahnenklee Ferienpark

Anfahrt

  • B 241 aus Richtung Goslar/ Auerhahn/ Kreuzeck/ Clausthal-Zellerfeld
  • L516 aus Richtung  Hannover/  Seesen/  Lautenthal

Parken

Parkplatz am Ferienpark
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderpaket Hahnenklee bestehend aus: Wanderführer mit Wegbeschreibung und Höhenprofilen, Busfahrplan, Liebesbankweg-Stempelkarte und eine wetterfeste, laminierte Wanderkarte im Maßstab 1:25.000. Erhältlich in den Tourist-Informationen Goslar und Hahnenklee.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Andre -
20.05.2018 · Community
Die Strecke würde ich eher als leicht einstufen. Man läuft ausschließlich auf Forstwegen die auf eine Asphaltierten Straße münden. Die Aussicht um den Granestausee ist recht schön, doch würde ich die Strecke für den Nachmittag Spaziergang empfehlen und nicht zum Wandern.
mehr zeigen
Jacqueline Köhler
04.09.2017 · Community
Eine unglaublich schöne Tour, für die man einigermaßen fit sein sollte, da es an vielen Stellen lange bergauf- und ab geht. Man wird aber mit so vielen schönen Aussichten belohnt. Auch für den Hund wieder mal eine gelungene Tour.
mehr zeigen
Gemacht am 03.09.2017

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,2 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
369 hm
Abstieg
369 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.