Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Stempel sammeln in Walkenried Tour 4 – 2 Stempel

Wanderung · Harz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Harzer Tourismusverband e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Tobias Krumbholz, Harzer Tourismusverband e.V.
Karte / Stempel sammeln in Walkenried Tour 4 – 2 Stempel
0 150 300 450 600 m km 1 2 3 4 5 6 7 8

Walkenried – Brunsteich – Sachseneiche – Sachsensteinhütte (Stempel 166) – Neuhof Histor. Gipsbrennofen (Stempel 192) – Mehholz – Kutzhütte – Höllsteinklippen – Walkenried

leicht
9 km
2:21 h
102 hm
102 hm

Eine leichte Wanderung entlang des Andreas-, Sack- und Brunsteichs vorbei an der Sachseneiche, der Helbinghütte zur Sachsensteinhütte (Stempel 166) führt Sie weiter über das Loren-Denkmal in Neuhof zum Histor. Gipsbrennofen (Stempel 192). Dann weiter über den Aussichtspunkt Mehholz, zur Kutzhütte und entlang der Höllsteinklippen zurück zum Bahnhof in Walkenried.

Autorentipp

Es gibt unterwegs keine Einkehrmöglichkeit, daher genug Verpflegung und Getränke einpacken.

outdooractive.com User
Autor
Tobias Krumbholz
Aktualisierung: 04.07.2018

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Höchster Punkt
321 m
Tiefster Punkt
266 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Rucksackverpflegung

Start

Bahnhof Walkenried, Bahnhofstraße 1, 37445 Walkenried (277 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.585897, 10.607784
UTM
32U 611387 5716206

Ziel

Bahnhof Walkenried, Bahnhofstraße 1, 37445 Walkenried

Wegbeschreibung

Hier begeben Sie sich vom Bahnhof in Walkenried aus auf eine schöne ca. 8 km lange Wanderung durch eine wechselhafte Landschaft. Die Wege sind teilweise sehr schattig und teilweise sehr sonnig, je nach Wetterlage. Der Weg startet entlang des Walkenrieder Angelreviers, dem Andreas-, Sack- und Brunsteich, mündet zwischen Bruns- und Sackteich in den Karstwanderweg, dem Sie eine Weile folgen. Die Teiche sind wirklich sehr idyllisch gelegen. Die nächsten Höhepunkte sind die Sachseneiche, eine ca. 850 Jahre alte Eiche (Naturdenkmal) und die Helbinghütte. Von hier aus ist es nur ein Katzensprung zur ersten Stempelstelle der HWN auf dieser Wanderung, der Sachsensteinhütte (Stempel 166). Vor der Sachsensteinhütte sitzend haben Sie einen herrlichen Blick ins Harzer Vorland mit seinen abwechslungsreichen Feldern. Ausgeruht kann man sich dann bergab auf den Weg zur nächsten Stempelstelle, dem Historischen Gipsbrennofen (Stempel 192) machen vorbei am Lorenz-Denkmal. Wenn Sie dann den Stempel in Ihrem Wanderpass gestempelt haben, können Sie Ihren Weg über einen Teil des Neuhöfer Rundweges 10 zum Aussichtspunkt am Mehholz fortsetzen. Über Kutzhütte und die Höllsteinklippen geht es eindrucksvoll immer am Waldrand entlang zurück zum Ausgangspunkt dem Bahnhof in Walkenried.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise ist mit dem Zug aus Nordhausen oder Göttingen möglich.

Anfahrt

Aus Richtung Bad Sachsa oder Zorge der Harzstraße bzw. Bahnhofstraße folgen dann rechts bzw. wenn man aus Richtung Kutzhütte bzw. Neuhof kommt, gleich nach dem Ortseingang links zum Bahnhof abbiegen.

Parken

Auf dem Parkplatz vor dem Bahnhof

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Rad- und Wanderkarte & Stadtplan Bad Sachsa


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Walburga Berendes
17.03.2019 · Community
verkürzt wegen Regen
mehr zeigen
Gemacht am 17.03.2019
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
9 km
Dauer
2:21 h
Aufstieg
102 hm
Abstieg
102 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.