Tour hierher planen
Geotop

Steinerne Jungfrauen

Geotop · Schwäbische Alb · 486 m
Verantwortlich für diesen Inhalt
Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus Verifizierter Partner 
  • Eselsburger Tal
    / Eselsburger Tal
    Foto: Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus
  • / Steinerne Jungfrauen im Eselsburger Tal
    Foto: Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus
Das unter Naturschutz stehende Eselsburger Tal zählt zu den landschaftlich großartigsten Flusstälern auf der Ostalb. Die Brenz umfließt als Flussschlinge den so genannten Umlaufberg "Buigen". Aber auch faszinierende Ausblicke, unberührte Natur, spannende Spuren alter Burganlagen sowie teils sagenumwobene Felsnadeln fesseln Naturliebhaber und Wanderer. Die Schönheit und Unberührtheit des Tales insgesamt, die herrlichen Wacholderheiden und die einladenden Rastplätze bieten beste Gelegenheit, den Alltag abzustreifen und sich in dieser Landschaft zu verlieren.

Verschiedene Rundwanderwege führen von den Wanderparkplätzen aus ins Tal. Und auf dem neuen Burgen- und Sagenweg rund um Eselsburg werden Mythen und Gestalten aus längst vergangenen Zeiten wieder lebendig. Namen wie Falkenstein, Hürgenstein und Bindstein, Burgen in luftiger Höhe, lassen den Besucher eintauchen in eine eigene Welt voller Geheimnisse.
Die sagenhaften "Steinernen Jungfrauen" sind ein wunderbares Beispiel für diese mitunter schauerliche Sagenwelt.

Die Sage der Steinernen Jungfrauen
Vor vielen Jahrhunderten stand über dem Ort Eselsburg, auf dem schroff aufragenden Felsen, eine stattliche Burg. Die Herren der Burg waren die Ritter Esel von Eselsburg. Das Burgfräulein war sehr schön, aber hart und stolz.
Kein Freier war ihr gut genug. Und so kam es, wie es kommen musste:
Das Burgfräulein wurde älter, und die Freier blieben aus. Diese Schande ertrug sie nicht. Sie fing an, alle Männer zu hassen. Dieser Hass war so abgrundtief, dass sie sogar den zwei jungen Mägden, die auf der Burg dienten, verbot, jemals mit einem Mann zu sprechen. Die beiden jungen Mädchen mussten jeden Abend ins Tal hinabsteigen, um Wasser für den nächsten Tag zu schöpfen. Lange Zeit hielten sich die beiden Mägde an das Verbot, denn sie fürchteten sich vor der Strafe ihrer strengen Burgherrin. Ein langer, kalter und einsamer Winter auf der Burg war endlich zu Ende gegangen. Die Mädchen freuten sich über den ersten warmen Frühlingstag. Sie sehnten den Abend herbei, denn das Wasserholen war ihre liebste Beschäftigung. Danach hatten sie Feierabend.

Schon auf halbem Wege hörten sie sanfte Musik. Wie gerne lauschten sie! Hastig schöpften sie dann Wasser und eilten den steilen Weg zur Burg hoch. Die Burgherrin erwartete sie ungeduldig. So ging das jeden Abend. Von Tag zu Tag lauschten sie länger und bald hatten sie das strenge Gebot ihrer Herrin vergessen. Sie plauderten mit dem jungen Fischer, sangen Lieder und schaukelten im Boot, bis die Sonne untergegangen war. Die Burgherrin schöpfte Verdacht und machte sich selbst auf den Weg, um nach den Mädchen zu schauen. Finster sah sie aus, und ihre Gedanken waren böse. Der Hass wurde beim Anblick der verliebten jungen Mädchen so übermächtig, dass sie wütend hervorstieß: "Werdet zu Stein! Das ist Eure Strafe für Euren Ungehorsam!" Die Mädchen erstarrten auf ihrer Flucht und stehen seitdem als Felsen am Fischweiher. Die Burgherrin wurde in der folgenden Nacht vom Blitz erschlagen, als sie, noch stolzer als zuvor, voller Genugtuung vom Turm der Burg hinab ins Tal schaute. Das Feuer vernichtete die ganze Eselsburg.

Profilbild von Stadt Herbrechtingen
Autor
Stadt Herbrechtingen
Aktualisierung: 31.05.2018

Koordinaten

DD
48.608001, 10.178318
GMS
48°36'28.8"N 10°10'41.9"E
UTM
32U 586858 5384550
w3w 
///klippe.anzutreffende.habe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

Wanderung · Schwäbische Alb
Eselsburger Tal - Wandervorschlag 5
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 2,9 km
Dauer 1:00 h
Aufstieg 55 hm
Abstieg 55 hm

Ein kurzer Weg zu den sagenumwobenen Steinernen Jungfrauen und über Eselsburg zurück.

von Natalja Bese,   Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus
Wanderung · Schwäbische Alb
Albschäfer-Zeitspur: Eselsburger Talgang
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 10,9 km
Dauer 4:07 h
Aufstieg 182 hm
Abstieg 182 hm

Wie viele Jungfrauen es in Herbrechtingen gibt, ist schwer zu beantworten? Im Eselsburger Tal stehen auf jeden Fall zwei Jungfrauen schon seit ...

4
von Monika Suckut,   Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 4,6 km
Dauer 1:10 h
Aufstieg 37 hm
Abstieg 27 hm

Lernen Sie auf ihrer Rundtour das Eselsburger Tal mit seinen imposanten Steinernen Jungfrauen kennen.

2
von Sabine Weber,   Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus
Karte / HW 4 - Main-Donau-Bodensee -Wanderweg von Heidenheim bis  Lonetal-Hohlen Stein Höhle
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 8,6 km
Dauer 2:13 h
Aufstieg 54 hm
Abstieg 93 hm

Auf der Etappe des HW 4 zwischen Heidenheim und dem Lonetal wandert man oberhalb des Brenztals bis ins Welterbegebiet Höhlen und Eiszeitkunst ...

von Monika Suckut,   Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus
Wanderung · Schwäbische Alb
Eselsburger Tal: Wandervorschlag 1
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 5,1 km
Dauer 1:15 h
Aufstieg 121 hm
Abstieg 121 hm

Eine Rundwanderung, auf der man das Eselsburger Tal von oben mit schönen Aussichten vom Falkenstein und von unten erkunden kann. Der Umlaufberg ...

5
von Monika Suckut,   Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 39,8 km
Dauer 10:35 h
Aufstieg 485 hm
Abstieg 485 hm

Erdgeschichte live - Geologie zum Anfassen bietet das Heldenfinger Kliff, es ist ein Teil der Felsküste des tertiären Meeres. Unterwegs warten ...

von Sabine Weber,   Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 5,5 km
Dauer 1:26 h
Aufstieg 46 hm
Abstieg 46 hm

Genießen Sie im Frühling die Märzenbecherblüte an den Hangwäldern zwischen Anhausen und Falkenstein. Auch diese Talseite ist zu jeder Jahreszeit ...

von Sabine Weber,   Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 18,7 km
Dauer 4:54 h
Aufstieg 290 hm
Abstieg 138 hm

Die Bezeichnung Kliff kennt man z. B. von Rügen, aber wo soll auf der Schwäbischen Alb solch ein Kliff sein? Bei dieser Etappe wandern Sie am ...

von Sabine Weber,   Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Steinerne Jungfrauen

89542 Herbrechtingen
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung