Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour Top

Lokalbahnradweg

Radtour · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus Verifizierter Partner 
  • Dampflok
    / Dampflok
    Foto: Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus
  • / Spielplatz am Bahnhof Amstetten.
    Foto: Sandra Fischer, Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus
  • / Windräder Gussenstadt
    Foto: Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus
  • / Bahnhof-Wirtschaft in Amstetten.
    Foto: Sandra Fischer, Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus
  • / Wasserturm Gerstetten
    Foto: Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus
  • / Bahnübergang.
    Foto: Sandra Fischer, Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus
m 900 800 700 600 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Bahnhof Schalkstetten Bahnhof Stubersheim Lokalbahnhof Gussenstadt Bahnhof Amstetten Bahnhof Waldhausen
Auf dem Lokalbahnradweg von Gerstetten nach Amstetten tauchen wir in die über 100-jährige Eisenbahngeschichte der Alb ein.
leicht
21,2 km
1:15 h
87 hm
169 hm

Rund 20 Kilometer führt uns der Lokalbahnradweg von Gerstetten über Gussenstadt, Waldhausen, Schalkstetten und Stubersheim nach Amstetten. Immer in der Nähe der Bahngleise entdecken wir eine weite Feld-und Wiesenlandschaft, stille Wälder und malerische Ortschaften. Zwischen Mai und Oktober bringt uns die Lokalbahn immer sonn- und feiertags wieder zurück (aufgrund der Corona-Pandemie sind die Termine derzeit eingeschränkt. bitte unbedingt vorher den Fahrplan aufrufen.) Gleich im Anschluss gelangen wir aber auch ins Lonetal, eine Tour die alle Naturliebhaber staunen lässt. Dort kann man bei Setzingen über Hausen zurück nach Gerstetten radeln und hat dann insgesamt 60 Kilometer geschafft. Wer sich mehr zumuten kann, fährt das Lonetal bis nach Hürben zur Charlottenhöhle und entlang des Hohenlohe-Ostalb-Radweges ins Eselsburger Tal. Dort ist bereits auf unseren Rückweg nach Gerstetten hingewiesen.

Hinweis für Familien:
In Stubersheim, am Wegekreuz angekommen, sollte man der Beschreibung nach von der Schalkstetter Straße zwar in die Ziegelwaldstraße einbiegen, jedoch nur der geübte Mountainbiker in Richtung Katzensteige / Sonnenberg abbiegen. Denn der erste Teil des Waldweges fällt dort steil ab und ist wegen seiner Wegebeschaffenheit mit lockerem Grobschotter nur Geübten aber keinesfalls Familien mit Kindern zu empfehlen. Hier bietet sich die Möglichkeit, auf der Ziegelwaldstraße und der anschließenden kaum befahrenen Landstraße bis zu einem Wegweiser genau zwei Kilometer weiterzufahren und dann der Beschilderung nach Amstetten zu folgen.

Autorentipp

Eine Fahrt mit den historischen Zügen der Ulmer Eisenbahnfreunde und ein Besuch des Riff- und Eisenbahnmuseums im Bahnhof Gerstetten.
Profilbild von Sandra Fischer
Autor
Sandra Fischer
Aktualisierung: 03.06.2020
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
692 m
Tiefster Punkt
579 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

 

Start

Bahnhof in Gerstetten (637 m)
Koordinaten:
DG
48.624201, 10.023140
GMS
48°37'27.1"N 10°01'23.3"E
UTM
32U 575395 5386186
w3w 
///egal.schlüpfen.schafe

Ziel

Bahnhof in Amstetten

Wegbeschreibung

Der Radweg entlang der Lokalbahn startet am Bahnhof in Gerstetten und führt als Themenpfad mit viel wissenswerten Informationen zur Eisenbahngeschichte bis Gussenstadt. Vom Bahnhof in Gerstetten folgen wir den Gleisen bis zur Stoppstelle. Hier biegen wir links ab und folgen der Osterstraße bis zur Kreuzung mit der Bismarckstraße. Wir bleiben geradeaus und erreichen die Nikolauskirche, die älteste Kirche von Gerstetten. Weiter geradeaus geht es die Blücherstraße entlang, bis wir nach rechts in die Berliner Straße abbiegen. An der Kreuzung mit der Wallbacher Straße halten wir uns links und erreichen kurze Zeit später den Ortsrand von Gerstetten und die zweite Thementafel. Bis Gussenstadt verläuft unser Weg nun parallel zu den Gleisen der Lokalbahn und wir begegnen mehreren Thementafeln. In Gussenstadt überqueren wir die Bahnschienen und folgen der Hauptstraße in den Ort hinein. An der Kreuzung mit der Bahnhofstraße biegen wir links ab und haben gleich darauf das malerische Bahnhofsgebäude erreicht.

Vom Bahnhof in Gussenstadt fahren wir rechts hinauf zur Hauptstraße und folgen ihr weiter nach links. Das rote Radwegesymbol mit Lokomotive weist uns den Weg. Wir bleiben geradeaus, erreichen über die Brechhülbstraße den Ortsrand von Gussenstadt und radeln auf dem Feldweg geradeaus weiter. Bei der querenden Asphaltstraße, einer alten römischen Heerstraße, biegen wir nach links ab und an der dritten Wegkreuzung nach rechts auf Waldhausen zu. Im Ort treffen wir auf die Gussenstadter Straße und folgen ihr erst links und gleich darauf nach rechts zu den Bahngleisen. Direkt nach der Überquerung halten wir uns links und fahren parallel zu den Gleisen auf Schalkstetten zu. Wir folgen dem Radkennzeichen Lokalbahn zuerst nach rechts und anschließend zweimal links durch die Felder, bis wir ein großes Silo erreichen. Hier geht unser Weg rechts weiter Richtung Süden. Kurz vor Schalkstetten überqueren wir die Bahngleise und gelangen auf der Hausstraße in den Ort hinein. Nach links lohnt sich ein kurzer Abstecher zum Museum. Auf dem gut zu befahrendem Waldweg sollte erst nach 1,6 Kilometer in einen Verbindungsweg nach links abgebogen werden, um wieder zu dem als Lokalbahnweg beschriebenen Weg zu gelangen. Dieser führt auf dem direkten Weg an den Gleisen entlang bis zum Bahnhof Amstetten. Am Ende der Straße münden wir in die Schillerstraße, der wir rechts hinaus aus dem Ort folgen. Vor den Bahngleisen zweigt links ein Schotterweg ab, der uns in den Wald hinein führt. In mehreren Kurven führt unser Weg stetig bergab zum Waldrand auf Stubersheim zu. Über den Ahornweg treffen wir auf die Schalkstetter Straße, auf der wir nach rechts fahren und gleich darauf links in die Ziegelwaldstraße einbiegen. Wir folgen den Straßen Katzensteige und Sonnenberg zum Ortsrand und halten geradeaus weiter auf den Wald zu. Im Wald verläuft unser Weg über die Bahngleise und mündet unten in eine kleine Asphaltstraße. Hier geht es rechts bergan, über die Gleise und gleich danach links in einen schmalen Forstweg. An den Schienen entlang fahren wir nun leicht bergab bis Amstetten, wo wir in die Hofstetter Straße einmünden. Wir folgen dem Straßenverlauf bis zur Hauptstraße, überqueren diese und erreichen über die Straße "Am Bahnhof" den Bahnhof Amstetten, wo unsere Tour endet. Vom Bahnhof aus ist die Verbindung ins Lonetal ausgeschildert.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Heidenheim, weiter mit dem Bus nach Gussenstadt

Anfahrt

A7 bis Ausfahrt Niederstotzingen, weiter über Gerstetten nach Gussenstadt

Parken

Am Bahnhof Gerstetten

Koordinaten

DG
48.624201, 10.023140
GMS
48°37'27.1"N 10°01'23.3"E
UTM
32U 575395 5386186
w3w 
///egal.schlüpfen.schafe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
21,2 km
Dauer
1:15h
Aufstieg
87 hm
Abstieg
169 hm
Streckentour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.