Tour hierher planen Tour kopieren
Themenweg empfohlene Tour

Geologisches Musterländle Härtsfeld

Themenweg · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwäbische Alb - Heidenheimer Brenzregion Verifizierter Partner 
  • Thementafel Geologisches Musterländle.
    / Thementafel Geologisches Musterländle.
    Foto: Sandra Fischer, Schwäbische Alb - Heidenheimer Brenzregion
  • / Die Gallusmühle.
    Foto: Sandra Fischer, Schwäbische Alb - Heidenheimer Brenzregion
  • / Uferweg an der Egau.
    Foto: Sandra Fischer, Schwäbische Alb - Heidenheimer Brenzregion
  • / Schnecke
    Foto: Schwäbische Alb - Heidenheimer Brenzregion
m 500 480 460 10 8 6 4 2 km
Spannende Einblicke in das Thema Geologie-Wasser-Karst erwarten uns auf der 11 km langen Rad- oder Wandertour, die man von Mai bis Oktober an ausgewählten Sonn- und Feiertagen mit der Härtsfeldschättere wieder zurücklegen kann.
leicht
Strecke 10,7 km
1:00 h
70 hm
101 hm
Vom Judengumpen in Neresheim radeln wir an der Egau entlang zum Härtsfeldsee und weiter nach Dischingen. Thementafeln geben uns dabei viele Einblicke in die Geologie des Härtsfelds. An der Buchbrunnenquelle, der Landeswasserversorgung in Ballmertshofen, endet unsere kurzweilige Tour.
Profilbild von Sandra Fischer
Autor
Sandra Fischer
Aktualisierung: 14.02.2018
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
504 m
Tiefster Punkt
461 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Thementafeln Geologisches Musterländle

Start

Judengumpen in Neresheim (492 m)
Koordinaten:
DD
48.752300, 10.332530
GMS
48°45'08.3"N 10°19'57.1"E
UTM
32U 597945 5400777
w3w 
///festem.halbzeit.zahl

Ziel

Buchbrunnenquelle vor Ballmertshofen

Wegbeschreibung

Unsere Radtour beginnt am Karstaufbruch Judengumpen in der Nähe des Neresheimer Friedhofs. Von hier fahren wir an der Egau entlang zur Gallusmühle, wo wir den Bach überqueren und der Straße nach Süden folgen. Beim nächsten Wegdreieck nehmen wir den linken Abzweig und fahren parallel zu den Bahngleisen weiter. Unser Weg führt nun immer am Waldrand entlang, vorbei an den ehemaligen Härtsfeldwerken, bis zur Sägmühle. Von hier radeln wir weiter auf dem breiten Kiesweg parallel zu den Gleisen und zur Egau nach Iggenhausen. Im Ort folgen wir dem Wacholderweg geradeaus gleich wieder zum Ortsausgang und fahren leicht bergauf in Richtung Felder. Oben an der Wegkreuzung biegen wir nach links ab und erreichen kurze Zeit später wieder die Egau und den Härtsfeldsee. Wir radeln nun direkt am Ufer entlang und können beim Kiosk eine gemütliche Rast einlegen. An der Wegkreuzung fahren wir weiter geradeaus und folgen der Wegmarkierung durch die Felder Richtung Dischingen. Direkt an der Egau entlang gelangen wir zum Ortsrand und folgen der Seestraße weiter geradeaus. Wir biegen nach rechts in die Straße Alte Egau ab und erreichen gleich darauf die malerische Kirche in Dischingen. Hier geht es links an der Straße Marktplatz weiter. Wir folgen der Radwegebeschilderung Richtung Ballmertshofen, bis wir nach rechts in die Straße Am Baumwolf abbiegen. Vorbei an den Parkplätzen der Egauschule und den Sportanlagen fahren wir immer geradeaus zwischen Wiesen und Feldern Richtung Ballmertshofen. Hinter der Gärtnerei halten wir uns links und biegen gleich wieder rechts ab, so dass wir am Ufer der Egau entlangradeln. Direkt an der Einmündung in die Zufahrtsstraße der Wasserwerke an der Buchbrunnenquelle steht die letzte Thementafel, die das Ende unserer Tour markiert.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Brenzbahn von Ulm oder Aalen. Haltestelle "Heidenheim". Weiter mit dem Bus nach Neresheim.
Fahrzeiten unter www.efa.de

Die Härtsfeldschättere fährt von Mai bis Oktober an jedem ersten Sonntag im Monat.

Anfahrt

A7 bis Ausfahrt Aalen/Oberkochen, weiter nach Neresheim

Parken

Im Zentrum oder am Bahnhof, 73450 Neresheim

Koordinaten

DD
48.752300, 10.332530
GMS
48°45'08.3"N 10°19'57.1"E
UTM
32U 597945 5400777
w3w 
///festem.halbzeit.zahl
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Grundausrüstung für Themenwege

  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Bequeme Kleidung
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Regenschirm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
10,7 km
Dauer
1:00 h
Aufstieg
70 hm
Abstieg
101 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.