Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Albschäfer-Zeitspur: Eselsburger Talgang

· 1 Bewertung · Wanderung · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Landratsamt Heidenheim Verifizierter Partner 
  • Aussichtsplattform an der Domäne Falkenstein
    / Aussichtsplattform an der Domäne Falkenstein
    Foto: Fotograf Heiko Grandel
  • Beim Schäfer Herbert Wiedenmann am Stürzel
    / Beim Schäfer Herbert Wiedenmann am Stürzel
    Foto: Fotograf Heiko Grandel
  • Zeitspur
    / Zeitspur
    Foto: Landratsamt Heidenheim
  • Zeitspur
    / Zeitspur
    Foto: Landratsamt Heidenheim
  • Wanderwegweiser am Eingang ins Eselsburger Tal
    / Wanderwegweiser am Eingang ins Eselsburger Tal
    Foto: Landratsamt Heidenheim
  • Zwischenwegweiser für einen Rundweg
    / Zwischenwegweiser für einen Rundweg
    Foto: Landratsamt Heidenheim
  • / Der Weg ins Elselsburger Tal
    Foto: Landratsamt Heidenheim
  • / Entlang der Brenz
    Foto: Landratsamt Heidenheim
  • /
    Foto: Landratsamt Heidenheim
  • / Der Jägersteg
    Foto: Landratsamt Heidenheim
  • /
    Foto: Landratsamt Heidenheim
  • / Domäne Falkenstein
    Foto: Landratsamt Heidenheim
  • / Rast auf der Aussichtsplattform Domäne Falkenstein
    Foto: Landratsamt Heidenheim
  • / Aussicht von der Domäne Falkenstein
    Foto: Landratsamt Heidenheim
  • / Bei der Domäne Falkenstein trifft die Zeitspur auf den Albschäferweg
    Foto: Landratsamt Heidenheim
  • /
    Foto: Landratsamt Heidenheim
  • / Kneippbecken bei der Riedmühle in Anhausen
    Foto: Landratsamt Heidenheim
  • / Blick auf Anhausen von Herbrechtingen
    Foto: Landratsamt Heidenheim
  • / Blick vom Stürzel ins Tal und die Bindsteinmühle
    Foto: Landratsamt Heidenheim
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10

Wie viele Jungfrauen es in Herbrechtingen gibt, ist schwer zu beantworten? Im Eselsburger Tal stehen auf jeden Fall zwei Jungfrauen schon seit tausenden von Jahren – die Steinernen Jungfrauen. Eine Sage erklärt die Entstehung. 
Das Tal ist ein Naturjuwel und die Ruine Falkenstein ein Aussichtsbalkon erster Klasse.

mittel
10,7 km
3:04 h
206 hm
206 hm

Das Eselsburger Tal ist ein ganz besonderes Kleinod. Entlang der Brenz und auf der Höhe rund um Herbrechtingen gibt es viel zu entdecken. Wunderschön geht es links der Brenz durch das Tal. Wir erblicken bald auf der anderen Talseite die Steinernen Jungfrauen. Das nächste Highlight thront hoch über der Brenz, die Domaine Falkenstein. Oben am Aussichtsfelsen wartet ein genialer Rastplatz. Mal im Wald, mal am Waldrand entlang führt der Weg nach Anhausen und über den Stürzel am Schafhof von Schäfer Wiedenmann vorbei zurück zum Freizeitbad.

Wichtiger Hinweis: Seit Anfang April 2019 bis auf unbestimmte Zeit ist der Übergang über die größere Brücke zwischen Herbrechtingen und Eselsburg nicht möglich. Deshalb kann ein Abstecher nach Eselsburg, z. B. zur Einkehr nur über den äußeren Talweg nach der Überquerung des Buigen und des Jägerstegs erfolgen.

Autorentipp

Freizeitbad Jurawell mit der Saunalandschaft

Steinernen Jungfrauen 
Biber-Infostation an der Holzbrücke in Eselsburg - Momentan ist jedoch der direkte Zugang über die Brücke nicht möglich.

outdooractive.com User
Autor
Monika Suckut
Aktualisierung: 13.05.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
535 m
467 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bitte bedenken Sie, dass Sie zu einem großen Teil auf naturnahen Wegen unterwegs sind. Wege im Wald können sich aufgrund Forstarbeiten im schlechten Zustand befinden. Deshalb ist festes Schuhwerk erforderlich.
Bitte erkundigen Sie sich nach den Öffnungszeiten der Einkehrmöglichkeiten. Der Gasthof in Anhausen ist derzeit  geschlossen.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und Rucksackvesper wird empfohlen.

Weitere Infos und Links

www.albschaeferweg.de

www.heidenheimer-brenzregion.de

Start

Freizeitbad "Jurawell" in Herbrechtingen (468 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.617573, 10.173061
UTM
32U 586454 5385608

Ziel

Freizeitbad "Jurawell" in Herbrechtingen

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz aus, geht es wunderschön rechts der Brenz entlang durch das Eselsburger Tal mit Blick auf die berühmte Felsformation. Der gelbe Ring weist den Weg. An der Brenzbrücke (sie wird zur Zeit renoviert und ist deshalb nicht vorhanden) angelangt folgen wir rechts dem Pfad am Hangwald aufwärts. Oben empfiehlt sich ein Abstecher zur Buigenhütte (ca. 400 m) mit einem imposanten Ausblick über das Tal. Links geht die Zeitspur wieder hinunter auf die andere Seite der Flussschlinge. Nach der Flussquerung geht es dem Wanderzeichen - gelber Ring - folgend steil hinauf zur Domäne Falkenstein mit ihrem Aussichtsfelsen. Wer zur Einkehr nach Eselsburg möchte, muss hier den Abstecher mit 2 km einfach in Kauf nehmen.) Eine fantastische Aussicht – ein genialer Rastplatz. Hier treffen wir auch auf den Albschäferweg. Auf herrlichem Pfad wandern wir nun auf dem Albschäferweg mal im Wald, mal am Waldrand entlang bergab nach Anhausen. Am ehemaligen Kloster und der Gaststätte verlässt uns der Albschäferweg und wir folgen weiter dem gelber Ring Richtung Herbrechtingen. An der Kneippanlage Riedmühle vorbei führt der Weg zunächst in den Ort hinein und dann hinauf zum Pfaffenberg mit herrlichem Blick bis nach Heidenheim und zum Stürzel mit fantastichen Ausblick ins Eselsburger Tal über die Bindsteinmühle bis zum Falkenstein. Durch einen herrlichen Buchenwald gelangen wir zum Schafhof Wiedenmann. Im Umkreis von 5-6 km ist seine Herde mit 550 Schafen während der Vegetationszeit unterwegs. Weiter zwischen Heide und Bannwald erreichen wir unseren Ausgangspunkt.

Zuweg: Vom Bahnhof Herbrechtingen über den Stadtpark bis zum Etappenstart am Freizeitbad "Jurawell" + 1 km

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Brenztalbahn (Deutschen Bahn) Ulm-Aalen bis zum Bahnhof Herbrechtingen.
Fahrplanauskünfte unter www.efa-bw.de

Anfahrt

Auf der A7 bis zur Anschlussstelle Giengen/Herbrechtingen und weiter auf der L1079 Richtung Herbrechtingen, weiter über die Lange- und Eselsburger Straße in den Baumschulenweg.

Parken

Kostenlose Parkplätze am Freizeitbad "Jurawell", Baumschulenweg, 89542 Herbrechtingen.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (1)

Stefan Göldner
11.09.2016
Sehr schön mit toller Aussicht...
Bewertung
Brenzschleife
Foto: Stefan Göldner, Community
Brenzschleife von Falkenstein
Foto: Stefan Göldner, Community

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,7 km
Dauer
3:04 h
Aufstieg
206 hm
Abstieg
206 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.