Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Eselsburger Tal: Wandervorschlag 1

· 5 Bewertungen · Wanderung · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus Verifizierter Partner 
  • Felslandschaft mit Steinerne Jungfrauen
    / Felslandschaft mit Steinerne Jungfrauen
    Foto: Fouad Vollmer, Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus
m 520 500 480 460 5 4 3 2 1 km
Eine Rundwanderung, auf der man das Eselsburger Tal von oben mit schönen Aussichten vom Falkenstein und von unten erkunden kann. Der Umlaufberg Buigen wird überquert.
mittel
Strecke 5,1 km
1:15 h
121 hm
121 hm
Auf der Rundwanderung sind verschiedene Aussichtspunkte eingebaut. Den ersten erreichen wir kurz nach dem Start. Mitten in der Domäne Falkenstein liegt der Zugang zum Aussichtspunkt auf dem Felsen. Von hier blickt man hinunter in einen landschaftlich traumhaft schönen Talabschnitt der Brenz. Dort wandern wir dann auch hinunter und gegenüber wieder hinauf auf den Buigen, einen sogenannten Umlaufberg. Auch hier oben lohnt sich ein Abstecher zum Aussichtspunkt bei der Buigenhütte. Unten angelangt erreichen wir den Brenz-Erlebnisort "Biberbau". Viel Wissenswertes gibt es hier über den Biber und seine Baukünste zu erfahren und auch die Rast an der Brenz tut der Seele gut. Eine Rast mit Einkehrmöglichkeit kann man aber auch noch im Örtchen Eselsburg einlegen. Durch den Ort hindurch geht es wieder an der Talschlinge entlang zurück. Beim steilen Aufstieg zum Parkplatz liegt auf der linken Seite die Spitzbubenhöhle.

Autorentipp

Aussicht am Falkenstein und von der Buigenhütte, Rast am Biberbau

Einkehr und Einkaufen in der Talschenke in Eselsburg und im Biotalhof.

Profilbild von Monika Suckut
Autor
Monika Suckut
Aktualisierung: 20.04.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
534 m
Tiefster Punkt
468 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bei dieser Tour handelt es sich um einen Wandervorschlag - eine eigenständige durchgängige Wegmarkierung ist nicht gegeben. Sie orientieren sich an den grünen Wegweisern.

Weitere Infos und Links

www.heidenheimer-brenzregion.de

Start

Parkplatz Sallenbüchle (an der K3019 zwischen Hürben und Dettingen) (533 m)
Koordinaten:
DD
48.592274, 10.175548
GMS
48°35'32.2"N 10°10'32.0"E
UTM
32U 586681 5382799
w3w 
///aushalten.beurlaubt.ermutigt

Ziel

Parkplatz Sallenbüchle

Wegbeschreibung

Den Wanderparkplatz Sallenbüchle im Rücken führt uns der Weg in den Wald hinein. Nach einer Linkskurve laufen wir ein Stück geradeaus, bis wir auf den Waldrand treffen. Wir folgen ihm, bis wir zur Domäne Falkenstein gelangen. Hier bietet sich uns ein fantastischer Ausblick über das Eselsburger Tal. Von der Domäne Falkenstein gehen wir etwa 250 Meter zurück auf unserem Weg und begeben uns dann nach links hinunter ins Tal. Nachdem die Brenz überquert ist, führt der Weg uns auf der anderen Seite wieder hinauf auf den sogenannten Umlaufberg, den die Brenz hier umrundet. Danach durchwandern wir auf einem Pfad ein Waldstück. Bevor ein steiler Pfad nach unten führt, bietet sich nochmals die Gelegenheit zu einem Abstecher zum Aussichtspunkt an der Buigenhütte. Wieder zurück am Abstieg führt der Pfad uns wieder hinunter zur Brenz, die wir über eine Brücke überqueren. Hier gelangen wir an den Brenz-Erlebnisort "Biberbau", einer von 10 Lern- und Erlebnisorten, die in den Jahren 2016 entlang der Brenz angelegt wurden. Viel Wissenswertes gibt es hier über den Biber und seine Baukünste zu erfahren und auch die Rast an der Brenz tut der Seele gut. Anschließend  gelangen wir auf der Ortsverbindung von Herbrechtingen nach Eselsburg in das Örtchen Eselsburg. Über die Talstraße durchqueren wir den Ort und biegen kurz nach der Talschenke  und dem neuen Laden des Biotalhofs nach rechts in die Falkensteiner Straße ein. An der Ferienresidenz vorbei laufen wir weiter geradeaus, verlassen den Ort und biegen an der nächsten Kreuzung links ab. Der Weg führt uns wieder nach oben zum Parkplatz. Kurz davor passieren wir noch die Spitzbubenhöhle.

 

Spielregeln im Naturschutzgebiet
Nicht mit dem Fahrrad fahren dürfen Sie auf den Heiden und auf schmalen Waldpfaden. Zum Schutz der seltenen Pflanzenbestände ist außerdem das Verlassen der Wege in den Hangwäldern verboten, ausgenommen das Betreten der keltischen Wälle auf dem Buigen. Bitte pflücken Sie grundsätzlich keine Pflanzen; auch Ausgraben ist nicht erlaubt. Hunde gehören an die Leine, wild lebende Tiere und Schafherden werden sonst aufgescheucht. Denken Sie daran: Feuermachen ist nur an öffentlichen Feuerstellen wie bei der Bergwachthütte am Bindstein gestattet. Rasten Sie abseits der Felsen und Heiden! Auch fürs Reiten und Klettern gibt es Einschränkungen: Reiten ist nur auf den Wegen der Talaue und kurzen Verbindungsstücken bei der Domäne Falkenstein und bei Eselsburg erlaubt. Klettern darf man an neun Felsen, teils mit jahreszeitlicher Einschränkung. Kurzfristige Sperrungen zum Schutz von Brutvögeln sind zu beachten. Bootfahrer werden gebeten, Uferbereiche und Flachwasserzonen zu meiden, um Wasservögel, besonders während der Brutzeit, nicht zu stören. Mit der ab dem 01. April 2021 geltenden Verordnung wird die stark frequentierte Brenzstrecke zwischen Herbrechtingen-Bolheim (Sportanlagen) und Herbrechtingen (Heimatmuseum) zur Hauptbrutzeit vom 01. April bis zum 15. Juli gänzlich und in der Zeit vom 16. Juli bis 30. September an Samstagen und Sonntagen für sämtliche Wasserfahrzeuge und für das Baden gesperrt. Höhlen dürfen zum Schutz überwinternder Fledermäuse von Oktober bis März nicht betreten werden, und Höhlenbewohner genießen Nichtraucherschutz: Machen Sie nie in einer Höhle Feuer. Es ist auch nicht nötig, Abfälle, Flaschenscherben und anderes „Kulturgut“ für künftige Archäologen zurückzulassen. Ein Ranger (hauptamtlicher Schutzgebietsbetreuer) der Stadt Herbrechtingen sorgt für die Einhaltung der Spielregeln im Naturschutzgebiet.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Fahrplanauskünfte unter www.efa-bw.de

Anfahrt

Auf der A7 bis zur Anschlussstelle Niederstotzingen und weiter auf der L1079 Richtung Herbrechtingen. An der nächsten Kreuzung links Richtung Dettingen abbiegen. Gleich rechter Hand liegt der Wanderparkplatz Sallenbüchle mit einer Wanderinformationstafel.

 

Parken

Kostenlose Parkmöglichkeit am Wanderparkplatz Sallenbüchle an der K3019 zwischen Hürben und Dettingen.

Koordinaten

DD
48.592274, 10.175548
GMS
48°35'32.2"N 10°10'32.0"E
UTM
32U 586681 5382799
w3w 
///aushalten.beurlaubt.ermutigt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Fragen & Antworten

Frage von Christian & CO · 10.03.2020 · Community
ist es mit Kinderwagen machbar ?
mehr zeigen
Profilbild von Monika Suckut
Antwort von Monika Suckut · 19.03.2020 · Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus
Hallo Christian, sorry, dass wir uns so spät melden. Wir waren die letzten Tage nicht auf unserer Benutzerplattform unterwegs. Diese Tour im Eselsburger Tal ist leider nicht für Kinderwagen geeignet. Sie beinhaltet einige schöne Abschnitte auf schmalen, teils steilen Pfaden. Die Wege im Talgrund sind jedoch alle sehr gut geeignet. Die Tour ""zu den steinernen Jungfrauen"" haben wir in outdooractive angelegt. Man startet in Herbrechtingen am Hallenbad und marschiert erstmal am Waldrand entlang auf einem Schotterweg, Der wird hin und wieder durch Baumfällarbeiten in Mitleidenschaft gezogen, sollte aber gut mit dem Kinderwagen machbar sein. Dann geht's bis zur Brücke vor Eselsburg. Dort liegt unser Brenz-Erlebnisort "Der Biberbau" mit kleiner Ausstellung zu dem Nagetier. Zurück geht es dann auf dem Teerweg, der an den berühmten Steinernen Jungfrauen vorbei führt. Auch wenn derzeit die Einkehrmöglichkeiten geschlossen sind, bietet sich ein Abstecher in den Ort Eselsburg an. Dort findet Ihr einen imposanten Bioladen und rund um den Bauernhof gibt es natürlich Tiere. Aber bitte den Hof nicht betreten. Auf der anderen Talseite ist solch eine Tour auch möglich. Die findet man unter dem Namen "Bindsteinschleife". Braucht Ihr noch weitere Tipps? Dann schaut mal unter www.heidenheimer-brenzregion.de, "Ich bin...., Familie. Ist das Symbol "Rollstuhl" angebracht, ist die Tour auch mit Kinderwagen machbar. Viele Grüße Monika Suckut Landratsamt Heidenheim Freizeit und Tourismus m.suckut@landkreis-heidenheim.de Tel. 07321 321 2594

Bewertungen

4,2
(5)
Tina B
29.03.2020 · Community
Sehr schöne Frühjahrswanderung
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 10

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,1 km
Dauer
1:15 h
Aufstieg
121 hm
Abstieg
121 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.