Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Eselsburger Tal - Zu den Steinernen Jungfrauen

· 2 Bewertungen · Wanderung · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus Verifizierter Partner 
  • Rundweg
    / Rundweg
    Foto: Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus
  • / Blick auf Steinerne Jungfrauen
    Foto: Heiko Grandel, Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus
  • / Eselsburger Tal
    Foto: Anneliese Patzer, Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus
m 600 550 500 4 3 2 1 km Der Biberbau im Eselsburger Tal Parkplatz beim Jurawell Parkplatz beim Jurawell Steinerne Jungfrauen
Lernen Sie auf ihrer Rundtour das Eselsburger Tal mit seinen imposanten Steinernen Jungfrauen kennen.
leicht
Strecke 4,6 km
1:10 h
37 hm
27 hm
Ein ebener Rundwanderweg der Brenz entlang. An der Oststeite geht es auf asphaltiertem Weg an sagenumwobenen Felsformationen und Heideflächen vorbei. Die Felsformationen entstanden durch Massenkalke aus dem oberen Jura, welche dann durch die Eintiefung der Brenz herausgeformt wurden. Die Grundlage dieser markanten Herausbildungen wurde vor ca. 150 bis 142 Millionen Jahren im Jurameer abgelagert.

Autorentipp

Abstecher nach Eselsburg zur Talschenke und Besuch des Freizeitbades Jurawell.
Profilbild von Sabine Weber
Autor
Sabine Weber
Aktualisierung: 20.04.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
482 m
Tiefster Punkt
466 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

www.heidenheimer-brenzregion.de

Start

Wanderparkplatz am Freizeitbad Jurawell (467 m)
Koordinaten:
DD
48.617795, 10.172907
GMS
48°37'04.1"N 10°10'22.5"E
UTM
32U 586443 5385633
w3w 
///apfelkern.fahrweg.beherbergt

Ziel

Wanderparkplatz am Freizeitbad Jurawell

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz aus, starten wir unseren Rundweg nach Westen. Auf dem Baumschulenweg überqueren wir die Brenz und biegen nach links ab. Wir laufen nun auf einem Schotterweg in Richtung Süden und folgen dem westlichen Ufer der Brenz. Der Weg führt bis zur Brenzbrücke am Waldrand entlang. Wir überqueren den Fluss und biegen anschließend beim Biberbau sofort nach links ab. Der Biberbau lädt dank seiner Ruhebänke zum Verweilen und Entspannen ein. Auf diese Weise lässt sich nicht nur die malerische Landschaft, sondern auch der ein oder andere Bewohner der Brenz bestaunen. Rechts geht es in den Ort Eselsburg, wo die Talschenke und der Biotal-Hofcaé zur Einkehr einlädt. Auf einem asphaltiertem Weg folgen wir nun dem Flusslauf. Dieser Weg führt uns, vorbei an markanten Felsformationen - unter anderem auch die Steinernen Jungfrauen - zurück nach Herbrechtingen. Am Ende biegen wir von der Eselsburger Straße in den Baumschulenweg ein und kommen zurück zum Freizeitbad Jurawell.

 

Spielregeln im Naturschutzgebiet
Nicht mit dem Fahrrad fahren dürfen Sie auf den Heiden und auf schmalen Waldpfaden. Zum Schutz der seltenen Pflanzenbestände ist außerdem das Verlassen der Wege in den Hangwäldern verboten, ausgenommen das Betreten der keltischen Wälle auf dem Buigen. Bitte pflücken Sie grundsätzlich keine Pflanzen; auch Ausgraben ist nicht erlaubt. Hunde gehören an die Leine, wild lebende Tiere und Schafherden werden sonst aufgescheucht. Denken Sie daran: Feuermachen ist nur an öffentlichen Feuerstellen wie bei der Bergwachthütte am Bindstein gestattet. Rasten Sie abseits der Felsen und Heiden! Auch fürs Reiten und Klettern gibt es Einschränkungen: Reiten ist nur auf den Wegen der Talaue und kurzen Verbindungsstücken bei der Domäne Falkenstein und bei Eselsburg erlaubt. Klettern darf man an neun Felsen, teils mit jahreszeitlicher Einschränkung. Kurzfristige Sperrungen zum Schutz von Brutvögeln sind zu beachten.Bootfahrer werden gebeten, Uferbereiche und Flachwasserzonen zu meiden, um Wasservögel, besonders während der Brutzeit, nicht zu stören. Mit der ab dem 01. April 2021 geltenden Verordnung wird die stark frequentierte Brenzstrecke zwischen Herbrechtingen-Bolheim (Sportanlagen) und Herbrechtingen (Heimatmuseum) zur Hauptbrutzeit vom 01. April bis zum 15. Juli gänzlich und in der Zeit vom 16. Juli bis 30. September an Samstagen und Sonntagen für sämtliche Wasserfahrzeuge und für das Baden gesperrt.
Höhlen dürfen zum Schutz überwinternder Fledermäuse von Oktober bis März nicht betreten werden, und Höhlenbewohner genießen Nichtraucherschutz: Machen Sie nie in einer Höhle Feuer. Es ist auch nicht nötig, Abfälle, Flaschenscherben und anderes „Kulturgut“ für künftige Archäologen zurückzulassen. Ein Ranger (hauptamtlicher Schutzgebietsbetreuer) der Stadt Herbrechtingen sorgt für die Einhaltung der Spielregeln im Naturschutzgebiet.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Brenztalbahn (Deutschen Bahn) Ulm-Aalen bis zum Bahnhof Herbrechtingen.
Fahrplanauskünfte unter www.efa-bw.de

Anfahrt

Auf der A7 bis zur Anschlussstelle Giengen/Herbrechtingen und weiter auf der B19 nach Herbrechtingen.

Parken

Kostenlose Parkmöglichkeiten am Freizeitbad Jurawell (Baumschulenweg, 89542 Herbrechtingen).

Koordinaten

DD
48.617795, 10.172907
GMS
48°37'04.1"N 10°10'22.5"E
UTM
32U 586443 5385633
w3w 
///apfelkern.fahrweg.beherbergt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Barrierefreiheit

Der Weg auf der westlichen Talseite, Richtung Eselsburg, ist nicht asphaltiert aber gut befestigt und auch für geübte Rollstuhlfahrer alleine oder bei flachen, kurzen Anstiegen mit etwas Unterstützung gut befahrbar. Der Rückweg nach der Brenzbrücke bei Eselsburg Richtung Herbrechtingen auf der östlichen Talseite ist als kleine Fahrstraße asphaltiert, eben und ohne Steigungen.
Dieser Prüfbericht wurde von Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus erstellt.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Madeleine Hartleff
27.12.2020 · Community
Immer wieder schön durch das Eselsburger-Tal zu spazieren. Der Weg ist sehr gut zu gehen. Und zu Corona-Zeiten nicht zu überlaufen.
mehr zeigen
Gemacht am 27.12.2020
Raimond Eidenpencz
14.06.2020 · Community
Schöner, einfacher Spaziergang in einer traumhaft schönen Landschaft! Die Fauna und Flora ist einzigartig. Am Besten man geht unter der Woche, da herrscht weniger Betrieb!
mehr zeigen
Foto: Raimond Eidenpencz, Community
Foto: Raimond Eidenpencz, Community
Foto: Raimond Eidenpencz, Community
Foto: Raimond Eidenpencz, Community
Foto: Raimond Eidenpencz, Community
Foto: Raimond Eidenpencz, Community
Profilbild von Monika Suckut
Monika Suckut

Bitte beachten Sie, dass sich aufgrund der derzeit fehlenden Brücke vor Eselsburg die Tour um ca. 5 km verlängert.

Der Abschluss der Bauarbeiten ist derzeit nicht bekannt.

mehr zeigen

Fotos von anderen

+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,6 km
Dauer
1:10 h
Aufstieg
37 hm
Abstieg
27 hm
barrierefrei Rundtour geologische Highlights botanische Highlights kinderwagengerecht faunistische Highlights barrierefrei

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.