Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Lonetal-Permanenter IVV/DVV-Wanderweg - kurze Runde

(2) Wanderung • Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Landratsamt Heidenheim
  • Lonetal
    / Lonetal
    Foto: Sabine Weber, Lothar Hänle
  • Vogelherdhöhle
    / Vogelherdhöhle
    Foto: Sabine Weber, Lothar Hänle
  • Mammutfigur
    / Mammutfigur
    Foto: Uni Tübingen, Landratsamt Heidenheim
Karte / Lonetal-Permanenter IVV/DVV-Wanderweg - kurze Runde
150 300 450 600 750 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Hohlenstein Archäopark Vogelherd

Wandern im Lonetal ist ein besonderes Erlebnis. Hier wurden die ältesten figürlichen Kunstwerke der Menschheit entdeckt. Gespickt mit Höhlen begeistert Flora und Fauna.

mittel
9,9 km
2:45 h
108 hm
108 hm

Der vom Internationalen bzw. Deutschen Volkssportverband angelegte und betreute Wanderweg führt durch den Abschnitt des Lonetals, der im Juli 2017 mit seinen Höhlenfundplätzen (Vogelherd, Hohlen Stein und Bockstein) zum UNESCO-Welterbe erklärt wurde. 

Die Tour führt von Stetten aus durch die Landschaft oberhalb des Lonetals. Über Lindenau, wo eine Einkehr angesagt ist, geht es dann hinunter ins bezaubernde Tal mit den Welterbestätten. Schon erwartet uns das erste Höhlenerlebnis. Im Hohlenstein-Massiv wurde der Löwenmensch entdeckt. Nun liegt ein beliebtes Stück Tal vor uns und wir gelangen an seinem Ende zum Archäopark Vogelherd mit der Vogelherdhöhle, wo Lonetalpferdchen und Mammut als wundervolle Schnitzfiguren vor etwa 35.000 Jahre von den Eiszeitjägern aus Mammutelfenbein hergestellt wurden. In Stetten erwartet uns noch eine bezaubernde Ortsmitte mit Schloss, Kirche und dem ehemaligen Landgasthof Adler. Der Schwarzen Madonna in der hintersten Ecke der kleinen Kirche sollte ein Besuch abgestattet werden.

Autorentipp

Speerwerfen und Pferdesteak grillen im Archäopark Vogelherd.

outdooractive.com User
Autor
Monika Suckut
Aktualisierung: 02.02.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
528 m
462 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Lonetalhotel & Restaurant Zum Mohren ***S
Archäopark Vogelherd

Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist empfehlenswert.

Weitere Infos und Links

www.heidenheimer-brenzregion.de

www.dvv-wandern.de

Start

Start 1: Gasthaus Hotel Mohren, Oberdorfstraße 31, 89168 Niederstotzingen-Stetten o.L. Start 2: Interdrink Niederlassung, Kirchstraße 5, 89168 Niederstotzingen-Stetten o.L. (502 hm)
Koordinaten:
Geographisch
48.552741, 10.205854
UTM
32U 588985 5378440

Ziel

Gasthaus Hotel Mohren

Wegbeschreibung

Von unserem Ausgangspunkt Gasthaus Hotel "Zum Mohren" wandern wir bergab, überqueren die Hauptstraße und gehen dem Wald zu. Das Wegzeichen des DVV (DVV Logo auf weißem Hintergrund mit rotem Pfeil) weist den Weg. Am Waldrand biegen wir links ab - auch der Jakobusweg begleitet uns bis Lindenau - und gehen am Wald entlang, bis unser Feldweg in den Wald mündet. Bei der nächsten Weggabelung zweigen wir rechts ab, dann immer geradeaus, bis wir aus dem Wald heraustreten. Am Waldesrand geradeaus weiter, bis der Wald endet, dann links. Unser Feldweg führt uns auf einen Teerweg, den wir rechts einschlagen, Richtung Lindenau, das wir nach ca. 1,5 km erreichen.

Im Mittelalter war Lindenau ein Kloster mit Kirche und Mönchshof, im 30-jährigen Krieg mehrfach geplündert. Heute gilt Lindenau mit den schönen Barockgiebeln als imposantes Kleinod der Ostalb. Neben der Ausflugsgaststätte kann das Kleinmuseum "Höhle des Löwenmenschen" besichtigt werden, in dem einige Exponate frühester menschlicher Kultur zu sehen sind.
Wir verlassen Lindenau in westlicher Richtung - Langenau/Setzingen- und biegen bei der nächsten Weggabelung rechts ab, gehen bis zum Waldrand, an diesem links entlang, in den Wald hinein und bei der nächsten Kreuzung rechts bergab. Die nächste Querstraße nehmen wir links bergab und erreichen das Lonetal. (Wer zum Fundort des Löwenmenschen, den Hohlen Stein Höhlen mit der Bärenhöhle und Stadel will, geht jetzt 150 m rechts).
Wir aber verlassen jetzt den Wald, gehen über die Lonebrücke, erreichen den gegenüber liegenden Waldrand und biegen rechts ab. Jetzt geht's immer auf diesem Weg weiter - ca. 2,5 km - bis wir den Parkplatz an der Hauptstraße erreichen, die wir überqueren. Von dort  gehen wir auf dem Wande- und Radweg weiter bis zum Archäopark Vogelherd. Von dort geht es vorbei am Spielplatz, später am  hinunter in den Reitschulweg. Dort wandern wir auf dem Radweg weiter bis in die Ort hinein. Auf der Kirchstraße erreichen wir den Dorfplatz, wo die Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt, das Schloss und der ehemalige Landgasthof Adler ein hübsches Ensemble bilden. Am Dorfplatz gehen wir links in die Mitteldorfstraße und folgen dieser bergauf bis zu einer Katanienallee. Die gehen wird weiter, vorbei am sogenannten Stettener Keller zu unserem Ausgangspunkt Gasthaus Hotel "Zum Mohren".

Öffentliche Verkehrsmittel

Fahrplanauskünfte unter www.efa-bw.de

Anfahrt

Auf der A7 bis zur Anschlussstelle Niederstotzingen und weiter auf der L1168 über Bissingen nach Stetten.

Parken

Kostenlose Parkmöglichkeiten am Gasthaus Hotel Mohren (Oberdorfstr. 31, 89168 Niederstotzingen-Stetten)

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (2)

Petra B.
01.11.2016
Schöne Rundwanderung durch mit archäologischem Hintergrund.
Bewertung

Michael Leggewie
14.07.2013
Schöne Strecke mit netter Gaststätte am Ende
Bewertung
Gemacht am
14.07.2013

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,9 km
Dauer
2:45 h
Aufstieg
108 hm
Abstieg
108 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.