Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderung

Reformationswanderweg

Wanderung · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Landratsamt Heidenheim - Freizeit und Tourismus Verifizierter Partner 
Karte / Reformationswanderweg
ft 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 22 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 mi

Der Thesenanschlag Luthers im Jahre 1517 gilt als Beginn der Reformation. 500 Jahre später wird dieses für die Weltgeschichte bedeutende Ereignis von Gemeinden in ganz Deutschland gefeiert. So auch rund um Heidenheim, wo im Zuge des Jubiläums der Reformationswanderweg angelegt wurde.

35,7 km
9:23 h
360 hm
410 hm

Der Weg führt von Schnaitheim über Nattheim, Oggenhausen und Giengen bis nach Niederstotzingen. Entlang der Tour finden sich immer wieder Einblicke in die lokale Kirchengeschichte der letzten 500 Jahre. Diese kirchengeschichtlichen Spuren lassen sich sowohl zu Fuß als auch mit dem Fahrrad folgen. Es bietet sich an, sie in mehreren Etappen zu erkunden.

1. Etappe: Auf der ersten Etappe des Reformationswanderweges lässt sich die Kirchengeschichte von Schnaitheim bis nach Nattheim entlang von Tälern und Wäldern verfolgen.

2. Etappe: Vorbei an am ,,Brünnele" und der ,,Nähkissenhütte" führt die zweite Etappe des Reformationswanderweges von Nattheim nach Oggenhausen.

3. Etappe: Auf der dritten Etappe wird die lokale Kirchengeschichte zwischen Oggenhausen und Giengen beschrieben. Grillstellen und viele schöne Ruhebänke laden entlang von Naturschutzgebieten und Heiden zum Verweilen ein.

4. Etappe: Die vierte Etappe  folgt dem Jakobsweg von Giengen zur Ruine Kaltenburg.  Auch hier begegnen Wanderer und Radfahrer jahrhundertealter Geschichte sowie zahlreichen Ruhemöglichkeiten, die zum innehalten einladen.

5. Etappe: Die fünfte und letzte Etappe des Reformationswanderweges verbindet von der Ruine Kaltenburg bis Niederstotzingen Natur und Stadtgeschichte.

Wegbeschreibung

Die Strecke beginnt in Heidenheim-Schnaitheim an der Michaelskirche und führt von dort in einem ersten Abschnitt zur Martinskirche in Nattheim. Dabei geht es über das Möhntal hinauf zur Gehrnhütte, auf der anderen Seite der Autobahn hinab und an der Schäferei entlang in die Dorfmitte. Auf der nächsten Etappe verlässt man Nattheim nach der katholischen Herz-Jesu-Kirche mit ihrer „Ökumene-Eiche“. Über die „Untere Ziegelhütte“ sowie die „Nähkissenhütte“ erreicht man Oggenhausen durch Feld, Wald und Flur auf verkehrsarmen Wegen. Auch auf direktem Weg nach Giengen wird bei der dritten Etappe schöne Naturlandschaft durchquert: vorbei am Biotop „Feuchte Heide“ sowie der Grillstelle Kirnberg mit angrenzendem Naturschutzgebiet. Über den Läutenberg gelangt man in die Stadt. Von Giengen an der Brenz führt der Weg nach Niederstotzingen, indem man die Charlottenhöhle und die Kaltenburg passiert. Auf dem letzten Abschnitt liegt die Wallfahrtskirche in Stetten ob Lontal an der Strecke, in Oberstotzingen die St. Martinuskirche und in Niederstotzingen schließlich das katholische und evangelische Gotteshaus der Stadt.

Bahnhöfe in Schnaitheim, Giengen und Niederstotzingen sind unterwegs gut zu erreichen. Bei den Busverbindungen ist besonders am Wochenende auf den Fahrplan zu achten. Genaue Informationen sind auf den Internetseiten der beteiligten Kirchengemeinden, des Kirchenbezirks und des Landkreises zugänglich. Das Landratsamt hat den gesamten Reformations-Wanderweg in Kartenmaterial eingetragen, das Sie sich ausdrucken oder auf Ihr Handy laden können.

Bis Ende des Reformationsjahres 2017 bleiben die Stationen angebracht.

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
48.709513, 10.162407
GMS
48°42'34.2"N 10°09'44.7"E
UTM
32U 585514 5395816
w3w 
///befahrbare.bedarf.barocke
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
35,7 km
Dauer
9:23h
Aufstieg
360 hm
Abstieg
410 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.