Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Ugental und Schoss Hellenstein

Wanderung · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Schoss Hellenstein in Heidenheim an der Brenz.
    / Schoss Hellenstein in Heidenheim an der Brenz.
    Foto: Heidenheim (Lizenz „Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen Deutschland“)
  • Heidenheim an der Brenz.
    / Heidenheim an der Brenz.
    Foto: By Babucke (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons
Karte / Ugental und Schoss Hellenstein
300 450 600 750 900 m km 2 4 6 8 10 Wildpark Teich Ugentalhütte Voith-Arena (ehem. Albstadion)

Durch das schöne Ugental führt uns diese Tour, ehe wir die Ausblicke vom Schloss Hellenstein auf Heidenheim an der Brenz genießen.
mittel
10,4 km
2:36 h
213 hm
213 hm
Gesäumt von Wald und Wiesen geht es zunächst durch das schöne Ugental bei Heidenheim an der Brenz. Über Mergelstetten geht es zurück zum Naturtheater und zum Schloss Hellenstein. Die Ursprünge dieser Festungsanlage hoch über Heidenheim an der Brenz gehen bis ins 11.Jh. zurück. Im 16. Jh. brannte die Burg ab und wurde wieder aufgebaut. Von der eigentlichen Burg Hellenstein zeugen heute nur noch Ruinen und ein im 19. Jahrhundert erneuerter Treppenturm. Sehenswert ist das Kutschenmuseum und der sogenannte Kindlesbrunnen.
outdooractive.com User
Autor
Viktoria Specht
Aktualisierung: 03.05.2013

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
597 m
Tiefster Punkt
508 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Naturtheater in Heidenheim an der Brenz (551 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.673590, 10.145700
UTM
32U 584344 5391804

Ziel

Naturtheater in Heidenheim an der Brenz

Wegbeschreibung

Wir starten diese Rundwanderung am Naturtheater Heidenheim und wandern in westlicher Richtung durch den Wald. Im Naturtheater finden regelmäßig Aufführungen statt. Nach etwa 1 km teilt sich der Weg. Wir wenden uns nach rechts und wandern im Bogen bergab. Links von uns befindet sich der Wildpark (1). Schon bald treten wir aus dem Wald heraus – rechts von uns die Felder, links der Wald.

Ehe der Schotterweg bergab zur Talstraße führt, biegen wir nach links und anschließend sofort nach rechts ab. Wir passieren einen Teich (2) und halten uns an der nächsten Gabelung rechts. Kurz darauf trifft man auf eine T-Kreuzung. Wir biegen erst nach rechts, dann nach links ab. Es geht nun noch ein Stück am Waldrand entlang, ehe man auf die Talstraße stößt, die uns linker Hand durch das schöne Ugental führt. Dabei steigt man auf den Damm hinauf, auf der anderen Seite wieder hinunter und passiert die Ugentalhütte (3) (507 m). Man wandert dahinter noch ein Stück durch das Tal und zweigt an der dritten Abzweigung auf der linken Seite der Straße ab. Es geht wieder durch den Wald und man orientiert sich auf dem Hauptweg in Richtung Süden. Nach kurzer Zeit quert man eine Wiese und wandert am Waldrand weiter. Wenig später kommt man an eine weitere Gabelung. Wir setzen die Tour hier nach links fort, wandern erneut über die Wiese und tauchen wieder in den Wald ein. Nach einer Weile treffen wir auf eine T-Kreuzung, an der wir uns links halten. Der Weg knickt schon nach wenigen Metern nach rechts ab und teilt sich dann. Wir nehmen nun die linke Variante, kreuzen das Sträßchen zwischen Mergelstetten und Buchhof und biegen anschließend nach rechts ab. Am Ortsrand von Mergelstetten halten wir uns links. Sobald der Weg einen Bogen nach links beschreibt, biegen wir nach rechts ab. Vom Hallerweg geht es rechter Hand in die Heilbronner Straße und zur Fahrstraße Mergelstetter Reute. Dieser folgt man nach links bis zum Albstadion (4). Hier biegen wir nach links ab und kommen zum Naturtheater Heidenheim zurück. Es empfiehlt sich nun noch ein kurzer Abstecher zum Schloss Hellenstein (5, TopTipp). Die Ursprünge dieser Festungsanlage hoch über Heidenheim an der Brenz gehen bis ins 11.Jh. zurück. Im 16. Jh. brannte die Burg ab und wurde wieder aufgebaut. Von der eigentlichen Burg Hellenstein zeugen heute nur noch Ruinen und ein im 19. Jahrhundert erneuerter Treppenturm. Sehenswert ist das Kutschenmuseum und der sogenannte Kindlesbrunnen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug oder Bus nach Heidenheim an der Brenz

Anfahrt

B19/ B466 nach Heidenheim an der Brenz

Parken

am Naturtheater in Heidenheim an der Brenz
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,4 km
Dauer
2:36 h
Aufstieg
213 hm
Abstieg
213 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.