Teilen
Merken
Drucken
Folklore

Historische Weiherschleife

Folklore · Nahe · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Urlaubsregion Naheland Verifizierter Partner 
  • Weiherschleife
    / Weiherschleife
    Foto: Edelsteinminen GmbH
  • Teich
    / Teich
    Foto: Edelsteinminen GmbH
  • / Schleifen
    Foto: Edelsteinminen GmbH
  • / Innen
    Foto: Edelsteinminen GmbH
  • / Schürrfeld
    Foto: Edelsteinminen GmbH

Die letzte mit Wasserrad angetriebene Edelsteinschleifmühle am Idarbach unterhält ihre Besucher mit einer lohnenden Edelsteinausstellung, sehenswerter Multimediashow, Edelsteinfühlraum, einem echten Edelsteinschürfplatz für Kinder und Jugendliche.

Seit dem 15. Jahrhundert wurden die Edelsteinvorkommen in sogenannten Schleifmühlen verarbeitet. Einst standen 56 solcher Mühlen am Idarbach doch über die Jahre wurden sie nacheinander stillgelegt. An großen Sandstein-Schleifen werden Ihnen die einzelnen Arbeitsschritte, wie sie damals die Bachschleifer durchführen mussten, demonstriert. Auf dem Mineralienschürfplatz können Kinder und Jugendliche mithilfe großer Sandsiebe nach Mineralien "schürfen". Die Fundstücke können dann an Schleifrädern bearbeitet werden.

Des Weiteren können die Kinder eine Edelsteingenode mittig zerteilen und so die innere Schönheit des Steins entdecken. Natürlich können sowohl die Genode, als auch die Fundstücke mit nach Hause genommen werden.

Außerdem kann man an der Edelsteinschleifmühle Tretboot fahren.



Öffnungszeiten

Heute geöffnet
Geöffnet vom 15.05.2020 bis 01.11.2020 von 10:00–17:00 Uhr.

Aufgrund der Coronakrise gelten folgende Sonderregelungen:

Führungen sind vorläufig nur nach Voranmeldung möglich. In der historischen Schleife sind aufgrund der dortigen engen Verhältnisse nur zwei Personen gleichzeitig erlaubt. Weitere Informationen unter Fon +49 6781-901918. https://www.weiherschleife-steinkaulenberg.de


15. März bis 15. November: täglich 10 bis 17 Uhr, letzte Führung 16 Uhr

Schürfplatz: täglich von 10 bis 12 Uhr und/oder 12.30 bis 14.30 Uhr und/oder 15 bis 17 Uhr

Anmeldung für Gruppen empfehlenswert, Tel. 06781 31513 oder 901918

Preise:

Erwachsene 6,00 € (Erwachsene in Gruppen ab 10 Personen 5,50 €)
Behinderte, Studenten, Arbeitslose 5,00 €
Kinder und Jugendliche von 6 bis 16 Jahren 5,00 €
Schulklassen 4,50 €
Kinder unter 6 Jahren in Gruppen 4,00 €
Kinder unter 6 Jahren im Familienverband frei
ab einer Gruppe von 20 Personen haben 2 Personen freien Eintritt

Preise Schürfplatz: Nutzungsgebühr für jeweils 2 Std. 7,00 €

Preise Tretbootfahren: je Tretboot für 1/2 Std. 3,00 €, je Tretboot für 1 Std. 5,00 €

Downloads

Prüfbericht Reisen für Alle

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Barrierefreiheit

Badge Barrierefreiheit geprüft
Barrierefreiheit geprüft

Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer

  • Parkplatz für Menschen mit Behinderung
  • Stufenloser Zugang zum Gebäude/Objekt/Gelände (ggf. über Aufzug/Rampen)
  • Alle weiteren für den Gast nutzbaren Räume und Einrichtungen sind stufenlos bzw. mit einem Aufzug/einer Rampe erreichbar.
  • WC für Menschen mit Behinderung
  • WC seitlich mit einem Rollstuhl anfahrbar
  • Klappbarer Haltegriff am WC mindestens auf der anfahrbaren Seite

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es stehen zwei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung zur Verfügung (Stellplatzgröße: 350 cm x 550 cm; Entfernung zur Kasse: 70 m).
  • In 80 m Entfernung zur Weiherschleife befindet sich eine Bushaltestelle. Der Weg zur Kasse weist eine maximale Längsneigung von 14 % über eine Strecke von 50 m auf. Es gibt einen alternativen, weniger steilen, jedoch längeren Weg (350 m).
  • Alle Außenwege zu und zwischen den erhobenen Gebäuden sind leicht begeh- und befahrbar. Der 50 m lange Weg von der Kasse/Ausstellung zur Historischen Weiherschleife weist eine maximale Längsneigung von 18 % über eine Strecke von 30 m auf.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Gebäude und Räume sind stufenlos erreichbar.
  • Alle Durchgänge/Türen sind mindestens 90 cm breit, bis auf die Tür zur Historischen Weiherschleife mit 80 cm.
  • Der Kassentresen ist 85 cm hoch.
  • In der Ausstellung sind Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Die Exponate und die Informationen zu den Exponaten sind überwiegend im Stehen und Sitzen sichtbar.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten. Eine Voranmeldung für die Führung ist notwendig. Für Menschen mit Gehbehinderung stehen mobile oder feste Sitzgelegenheiten zur Verfügung, die während der Führung benutzt werden können.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsflächen (Breite x Tiefe) betragen:
    • vor/hinter der Tür, vor dem WC und dem Waschbecken mindestens 180 cm x 120 cm;
    • links neben dem WC 88 cm x 72 cm, rechts 92 cm x 72 cm.
  • Beidseitig des WCs sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser (Schnur) vorhanden.
PDF-Report zur Barrierefreiheit für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer

Hörbehinderte und Gehörlose

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • An der Bushaltestelle sind schriftliche Haltestelleninformationen vorhanden.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Es gibt keinen Alarm.
  • Die Informationen zu den Exponaten werden schriftlich und mit Hilfe von Filmen vermittelt.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Hörbehinderung angeboten, jedoch nicht für gehörlose Menschen. Eine Voranmeldung für die Führung ist notwendig.
PDF-Report zur Barrierefreiheit für Hörbehinderte und Gehörlose

Sehbehinderte und Blinde

  • Assistenzhunde willkommen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • An der Bushaltestelle sind schriftliche, jedoch keine akustischen Haltestelleninformationen vorhanden.
  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Alle Außenwege haben eine visuell kontrastreiche Gehwegbegrenzung.
  • Die Eingänge sind visuell kontrastreich gestaltet, jedoch nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
  • Es sind keine Hindernisse, z. B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Fast alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d. h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Es gibt es kein Leitsystem mit Bodenindikatoren.
  • Die Exponate sind allgemein gut ausgeleuchtet.
  • Die Informationen zu den Exponaten werden schriftlich, in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift, und mit Hilfe von Filmen vermittelt. In der Ausstellung kann ein großer Kristallstein ertastet werden.
  • Es sind keine Informationen in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten. Eine Voranmeldung für die Führung ist notwendig.
PDF-Report zur Barrierefreiheit für Sehbehinderte und Blinde

Kognitiv Beeinträchtigte

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Museums sind von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind meist in Sichtweite oder es sind Wegweiser vorhanden.
  • Die Informationen zu den Exponaten werden schriftlich und mit Hilfe von Filmen, jedoch nicht in Leichter Sprache, vermittelt.
  • Es werden Führungen für Gäste mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten. Die Inhalte werden leicht verständlich (z. B. bildhaft) erklärt. Eine Voranmeldung für die Führung ist notwendig.
PDF-Report zur Barrierefreiheit für Kognitiv Beeinträchtigte
Dieser Prüfbericht wurde von Reisen für Alle erstellt.
Zertifiziert im Zeitraum: 01.07.2018 - 30.06.2021

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
15,9 km
5:26 h
560 hm
556 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Historische Weiherschleife

Tiefensteiner Straße 87 
55743 Idar-Oberstein / Idar
Telefon (0049) 6781 901918 Fax (0049) 6781 901919

Eigenschaften

Ausflugsziel barrierefrei
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 3 Touren in der Umgebung
24.08.2015
mittel
15,9 km
5:26 h
560 hm
556 hm
WICHTIGER HINWEIS: Aufgrund der aktuellen Corona-Lage ist es zwingend erforderlich, die Traumschleife NUR IN DER EMPFOHLENEN LAUFRICHTUNG zu ...
7
von Urlaubsregion Naheland,   Edelsteinland
14.08.2017
schwer
18,9 km
6:07 h
851 hm
798 hm
  ACHTUNG UMLEITUNG: Aufgrund von Felssicherungsarbeiten oberhalb der Felsenkirche ist der Weg an der Felsenkirche entlang bis auf Weiteres ...
2
von Urlaubsregion Naheland,   Urlaubsregion Naheland
23.07.2018
mittel
10,3 km
3:26 h
396 hm
417 hm
ACHTUNG UMLEITUNG: Aufgrund von Felssicherungsarbeiten oberhalb der Felsenkirche ist der Weg an der Felsenkirche entlang bis auf Weiteres gesperrt!
1
von Naheland-Touristik GmbH,   Urlaubsregion Naheland
  • 3 Touren in der Umgebung