Infopunkt

02 Hildegard-Tafel: Steinkunde

Infopunkt · Nahe
Verantwortlich für diesen Inhalt
Urlaubsregion Naheland Verifizierter Partner 
  • „Die Werke der Schöpfung“, Bildausschnitt Liber Scivias II.2
    / „Die Werke der Schöpfung“, Bildausschnitt Liber Scivias II.2
    Foto: Rupertsberger Scivias-Kodex (um 1175), Original 1945 verschollen, Handkopie auf Pergament 1928-33, Abtei St.Hildegard, Rüdesheim
Karte / 02 Hildegard-Tafel: Steinkunde

Smaragd – Hyazinth – Onyx – Beryll – Sardonyx – Saphir – Sarder – Topas – Chrysolith – Jaspis – Prasem – Chalzedon – Chrysopras – Karfunkel – Amethyst – Achat – Diamant – Magnet – Bernstein – Bergkristall – Perle – Süßwasserperle – Karneol – Alabaster – Kalk – Glas – und andere Steine

In dieser edelsteinreichen Gegend zwischen Niederhosenbach, Disibodenberg und Bingen hat Hildegard von Bingen (1098-1179) gelebt. Passend dazu gehört Hildegards Steinkunde zum Hildegardweg. Diese findet sich im vierten Buch ihrer Physica. Nach Hildegards kosmischer Vision wurden die Edelsteine in den ersten beiden Tagen der Schöpfung geschaffen. So gab es bereits im Paradiesgarten Gold, Bdelliumharz und Karneolsteine (Genesis 2,12). Auch in der Geschichte Israels sind Steine bedeutsam (Ex 28, 16-20; Ex 39,10-15). Und schließlich bilden zwölf Edelsteine das  Fundament des Himmlischen Jerusalems (Offenbarung 21, 14-21). Hildegard war überzeugt, dass bestimmte Steine bei der Heilung spezifischer Beschwerden helfen können, und sie beschreibt die Wirkung von 26 (Edel-) Steinen.

 

„Jeder Stein enthält Feuer und Feuchtigkeit. Aber der Teufel schreckt vor edlen Steinen zurück und hasst und verachtet sie… Der Smaragd wächst am Morgen, also bei Tageanbruch, wenn die Sonne in ihrem Kreislauf mächtig ansetzt, ihren Weg zu vollenden. Dann ist die Grünkraft der Erden und der Wiesen am stärksten… Wer starke Kopfschmerzen hat, soll den Smaragd an seinen Mund halten und mit seinem Atem erwärmen … durch die warme Feuchtigkeit des Atems der Seele wird die Grünkraft und die Wirkung des Steines herbeigerufen.“

©Scivias-Institut

 

Profilbild von U M
Autor
U M
Aktualisierung: 15.02.2018

Koordinaten

DG
49.704869, 7.328468
GMS
49°42'17.5"N 7°19'42.5"E
UTM
32U 379477 5507158
w3w 
///schrank.blätter.postkarte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 5 Touren in der Umgebung
Top schwer
18,9 km
6:07 h
851 hm
798 hm

Die 1. Etappe des Hildegard von Bingen Pilgerwanderweges ist sehr anspruchsvoll und durch eine abwechslungsreiche Wegeführung mit starkem Gefälle ...

2
Urlaubsregion Naheland
Top mittel
10,3 km
3:26 h
396 hm
417 hm

ACHTUNG UMLEITUNG: Aufgrund von Felssicherungsarbeiten oberhalb der Felsenkirche ist der Weg an der Felsenkirche entlang bis auf Weiteres gesperrt!

2
von Naheland-Touristik GmbH,   Urlaubsregion Naheland
Regionale Fahrradtour · Pfälzer Bergland und Donnersberg
Altenglan - Fachwerk, Hildegard von Bingen und Edelsteine
Top schwer geöffnet
152,4 km
16:09 h
748 hm
748 hm

Entlang der Draisine-Strecke nach Staudernheim, auf den Nahe-Radweg bis Nohfelden, weiter auf dem Saarlandradweg bis Freisen und über den Fritz ...

von Julia Bingeser / Jürgen Wachowski,   Pfalz Touristik e.V.
Regionale Fahrradtour · Pfälzer Bergland und Donnersberg
Kusel - Fritz Wunderlich, Freilichtmuseum und Burgen
Top schwer geöffnet
129,8 km
10:05 h
851 hm
851 hm

Ab Kusel über den Fritz-Wunderlich Radweg, Glan-Blies-Radweg, Nahe-Radweg, Burgen-Radweg wieder auf den Fritz-Wunderlich-Radweg zurück nach Kusel.

von Jürgen Wachowski,   Pfalz Touristik e.V.
Regionale Fahrradtour · Pfälzer Bergland und Donnersberg
Kusel - Glantal, Nahetal und Burgen
Top schwer geöffnet
129,8 km
10:05 h
851 hm
851 hm

Fritz-Wunderlich Radweg ins Glantal. Glan-Blies-Radweg nach Staudernheim, durch das Nahetal nach Kronweiler und über den Burgen-Radweg, an Burg ...

von Jürgen Wachowski,   Pfalz Touristik e.V.
  • 5 Touren in der Umgebung