Infopunkt

11 Hildegard-Tafel: Hildegard als frühe "Protestantin"

Infopunkt · Nahe
Verantwortlich für diesen Inhalt
Urlaubsregion Naheland Verifizierter Partner 
  • Flugschrift von Osiander, Nürnberg, 1527
    / Flugschrift von Osiander, Nürnberg, 1527
    Foto: Original: Museum am Strom, Bingen
Karte / 11 Hildegard-Tafel: Hildegard als frühe "Protestantin"

„Sankt Hildegards Weissagung über die Papisten und genannten Geistlichen, welcher Erfüllung zu unseren Zeiten hat angefangen und vollzogen soll werden. Eine Vorrede durch Andreas Osiander im 1527 Jahr.“

Hildegard von Bingen (1098-1179) lebte lange vor der Reformation als die christliche Kirche im Heiligen Römischen Reich noch nicht in eine ‚katholische‘ und eine ‚evangelische‘ Kirche gespalten war. Ein Blick in die Kirchengeschichte rechtfertigt es, Hildegard nicht allein als ‚katholische Heilige‘ zu bezeichnen, sondern auch als ‚Vertreterin der Vorreformation‘ in Deutschland, auf deren kirchenkritische Schriften sich die Reformatoren berufen haben. So veröffentlichte Andreas Osiander (1498-1552), ein überzeugter Anhänger der Theologie Luthers, der in Nürnberg als erster protestantischer Pfarrer die Reformation durchgesetzt hatte, im Jahre 1527 zwei Schriften mit Weissagungen. Dazu gehörte der oben genannte Text von Hildegard, den er, wie er sagte, im Kartäuserkloster der Stadt Nürnberg gefunden hatte. Diese Schrift enthält Hildegards Mahnreden an den vom Verfall bedrohten Klerus und diente den Reformatoren als Beleg dafür, dass Hildegard als Prophetin bereits im 12. Jahrhundert den Untergang der Papstkirche vorausgesagt haben soll. Luther selbst hat sich zwar offensichtlich nicht mit Hildegard befasst, aber einer seiner entschiedensten Anhänger,  Flacius Illyricus (1520-1575), stilisierte Hildegard zu einer Art prototypischer Vorläuferin Martin Luthers und bezeichnete sie sogar als „Lutherani“. Mit dem Rückgriff auf Hildegards kirchenkritisches Gedankengut konnte die Vertrautheit mit ihrem Namen für die Belange der Reformation genutzt werden. So gesehen kann Hildegard tatsächlich als frühe ‚Protestantin’ bezeichnet werden.

Dr. Eveline Waterboer ©Scivias-Institut

Profilbild von Ute Meinhard
Autor
Ute Meinhard
Aktualisierung: 15.02.2018

Koordinaten

DG
49.785959, 7.460578
GMS
49°47'09.5"N 7°27'38.1"E
UTM
32U 389187 5515970
w3w 
///biegt.traut.gelesen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
152,4 km
16:09 h
748 hm
748 hm
129,8 km
10:05 h
851 hm
851 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 4 Touren in der Umgebung
Top mittel
18,2 km
5:15 h
485 hm
498 hm

Kirn - Stiftskirche St. Johannisberg / Skywalk – Ruine Brunkenstein – Schloss Dhaun - Simmertal – Weiler - Monzingen Die Spuren einer bewegten ...

3
von Ute Meinhard,   Urlaubsregion Naheland
Top mittel
15,7 km
4:24 h
276 hm
400 hm

Herrstein - Niederhosenbach - Bergen - Kirn Zu den Wurzeln Hildegards führt die 2. Etappe. Sie ist geprägt von mittelalterlichen Eindrücken.

2
von Ute Meinhard,   Urlaubsregion Naheland
Regionale Fahrradtour · Pfälzer Bergland und Donnersberg
Altenglan - Fachwerk, Hildegard von Bingen und Edelsteine
Top schwer geöffnet
152,4 km
16:09 h
748 hm
748 hm

Entlang der Draisine-Strecke nach Staudernheim, auf den Nahe-Radweg bis Nohfelden, weiter auf dem Saarlandradweg bis Freisen und über den Fritz ...

von Julia Bingeser / Jürgen Wachowski,   Pfalz Touristik e.V.
Regionale Fahrradtour · Pfälzer Bergland und Donnersberg
Kusel - Fritz Wunderlich, Freilichtmuseum und Burgen
Top schwer geöffnet
129,8 km
10:05 h
851 hm
851 hm

Ab Kusel über den Fritz-Wunderlich Radweg, Glan-Blies-Radweg, Nahe-Radweg, Burgen-Radweg wieder auf den Fritz-Wunderlich-Radweg zurück nach Kusel.

von Jürgen Wachowski,   Pfalz Touristik e.V.
  • 4 Touren in der Umgebung