Teilen
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Höhenmeter auf dem Herzogenhorn

· 3 Bewertungen · Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hochschwarzwald Tourismus
  • Herzogenhorn
    / Herzogenhorn
    Foto: Michael Arndt, Hochschwarzwald Tourismus
  • /
  • Sonnenaufgang Herzogenhorn
    / Sonnenaufgang Herzogenhorn
    Foto: Svenja Haberkorn, Hochschwarzwald Tourismus
Karte / Höhenmeter auf dem Herzogenhorn
900 1050 1200 1350 1500 m km 2 4 6 8 10 Gaststätte Herzogenhorn Herzogenhorn Menzenschwander Hütte

Grafenmatt | Herzogenhorn | Rabenfelsen | Menzenschwander Hütte

mittel
11,1 km
3:34 h
482 hm
482 hm

Für die vielen Naturliebhaber & Nachdraußen-Geher, Abenteurer und Auftanker.

Autorentipp

Ein Rucksackvesper darf hier nicht fehlen, denn das Herzogenhorn lädt zum Verweilen ein.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1414 m
1045 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Wir empfehlen festes Schuhwerk!

Weitere Infos und Links

www.schwarzwald-outdoor.de

Start

Feldberg-Ort/ Parkplatz Grafenmatt (1229 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.856286, 8.029925
UTM
32T 427436 5300782

Wegbeschreibung

Unsere Wanderung beginnt beim Hebelhof. Einige Höhenmeter liegen nun vor uns. Zunächst folgen wir der roten Raute bergauf in Richtung Herzogenhorn. Der Weg führt uns immer wieder abwechslungsreich auf freier Fläche und durch den Wald. Wir laufen über den Grafenmatt, der im Winter eine beliebte Abfahrtspiste ist und gehen weiter zum Leistungszentrum Herzogenhorn...

Ausführliche Tourenbeschreibung mit Expertentipps gibt´s hier.

Öffentliche Verkehrsmittel

 

Von Freiburg: 
Mit dem Zug 728 Richtung Seebrugg, Ausstieg Titisee Bahnhof oder Feldberg-Bärental Bahnhof, Umstieg in den Bus 7300 in Richtung Todtnau, Ausstieg Feldberg-Hebelhof

Von Donaueschingen:
Mit dem Zug nach Neustadt (Schwarzw.), Umstieg in in den Zug 727 Richtung Freiburg, Ausstieg Titisee, mit dem Bus 7300 in Richtung Todtnau, Ausstieg Feldberg-Hebelhof

Von Todtnau:
Mit der Bahn nach Basel Bad BF, umsteigen in den ICE nach Freiburg. Mit dem Zug 728 Richtung Seebrugg, Ausstieg Titisee Bahnhof oder Feldberg-Bärental Bahnhof, Umstieg in den Bus 7300 in Richtung Todtnau, Ausstieg Feldberg-Hebelhof

Anfahrt

 

Von Freiburg:
B31 in Richtung Donaueschingen, Ausfahrt B317/B500 Richtung Basel/Feldberg/Waldshut-Tiengen bis Feldberg

Von Donaueschingen: 
B31 in Richtung Freiburg, Ausfahrt Titisee-Neustadt / Feldberg, weiter auf B317 bis nach Feldberg

Von Todtnau: 
B317 in Richtung Donaueschingen über Zell i.W. /Todtnau nach Feldberg

Parken

Parkplatz Grafenmatt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (3)

Tino Hauser
28.12.2016
Schöne Route. Wenn man sie früh morgens beginnt, hat man den Gipfel für sich alleine. Der anstrengende Teil kommt in der zweiten Hälfte. In der ersten Hälfte neigt man zum Trödeln und wähnt sich super in der Zeit. Den schmalen steilen Weg abwärts findet man, indem man alle Hinweise zur Menzenschwand Hütte ignoriert. Dann landet man auf einer Wendeplatte und da gehts abwärts. Weder dort noch am Übergang auf den Brandhalenweg gibt es Schilder. Doch hier ist man richtig, es geht wie beschrieben bergauf und man spürt schnell, warum der Weg vier Sterne bei der Kondition hat. Dann noch der Rabenfelsen und schon geht es zum Ausgangs Punkt zurück. Sehr schöne Tour abseits vom Trubel wenn man die richtige Zeit erwischt. Empfehlenswert
Bewertung

Der Hardter
16.10.2016
Schöne Tour mit fantastischer Aussicht! Wir waren in Summe 2 Stunden und 15 Minuten unterwegs und haben die herbstliche Aussicht auf dem Herzogenhorn sehr genossen. Leider ist der Rückweg nicht mehr ganz so toll, erst steil runter, dann wieder rauf, alles im Wald ohne Aussicht, da gäbe es bestimmt noch bessere Alternativen.
Bewertung
Gemacht am
16.10.2016

Marc Pekari
19.04.2015
Diese Tour kann ich nur empfehlen - tolles Panorama - tolle Natur!
Bewertung
01
01
Foto: Marc Pekari, Community
Herzogenhorn 02
Herzogenhorn 02
Foto: Marc Pekari, Community
03
03
Foto: Marc Pekari, Community

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,1 km
Dauer
3:34 h
Aufstieg
482 hm
Abstieg
482 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.